Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: A6 Forum der A6-Freunde.COM. Bitte melde Dich an oder registriere Dich! Danke!

Mi79

Neuling

  • »Mi79« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Stuttgart

Level: 23

Erfahrungspunkte: 55 993

Nächstes Level: 62 494

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 6. Dezember 2006, 16:58

Getriebeprobleme A6 2,5TDI

Ich habe mit meinem Audi seit längerem ein Problem. Audi A6 2,5TDI 110KW mit Tiptronic.
Also folgendes Immer wenn ich eine lange Autobahnstrecke gefahren bin und der Wagen dann über nacht abkühlt und ich ihn am nächsten Tag wieder starte, springt er mir ständig ins Getriebenotprogramm. Wenn er dann warm ist läuft er eigentlich ganz ok. Das verrückte daran ist, wenn ich das Öl dann wechsel ist es weg, fahr ich dann aber wieder lange Autobahn kommt das gleiche problem wieder. Filter ist neu. Was um himmels willen kann das sein????
Schaltplatine reinigen???
Ich weiss nicht mehr weiter.
Und seit neuestem bei ganz leichter Gasstellung um die Geschwindigkeit konstant bei ca 60kmh zu halten fängt er an zu ruckeln und von alleine die Drehzal hoch runter hoch runter...????
Bin euch für jeden Tip dankbar.
Micha

Edit by BS: Hab es hier her verschoben, da es hier besser hinein passt

Gruss BS


popo

König

  • »popo« ist männlich

Beiträge: 1 260

Fahrzeug: A6 4B Avant 3.0LPG & 2.5TDI abt

EZ: 2003 & 2003

MKB/GKB: ASN & AKE

Wohnort: Warnemünde

Level: 46

Erfahrungspunkte: 5 559 842

Nächstes Level: 6 058 010

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 6. Dezember 2006, 18:42

Öhm... hast schonmal Fehler ausgelesen?
A6 Avant 4B 3.0 ASN mit LPG @ 14Ltr/100 & 2,5 TDI 209PS @ 9,5Ltr/100

Rudi

A6-Prinz

Beiträge: 5 282

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 55

Erfahrungspunkte: 22 827 308

Nächstes Level: 26 073 450

Danksagungen: 3 / 0

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 6. Dezember 2006, 21:01

Hört sich fast nach nem defektem Wandler an. Aber wie Popo schon schreibt, erstmal Fehlerspeicher kontrollieren.


Rudi
Audi A6 Avant 3.0 Mein Album


Mi79

Neuling

  • »Mi79« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Stuttgart

Level: 23

Erfahrungspunkte: 55 993

Nächstes Level: 62 494

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 7. Dezember 2006, 14:25

Ich dachte langsam vielleicht an die Ölpumpe, das die nicht genug Öldruck bringt. Weil dann geht das getriebe ins Notprogramm.
Das Ruckeln kommt eindeutig vom Motor nicht vom getriebe, das sind zwei nicht zusammenhängende Probleme. Fehlerauslese habe ich noch nicht gemacht, sollte ich nachher MAL schnell machen lassen.

popo

König

  • »popo« ist männlich

Beiträge: 1 260

Fahrzeug: A6 4B Avant 3.0LPG & 2.5TDI abt

EZ: 2003 & 2003

MKB/GKB: ASN & AKE

Wohnort: Warnemünde

Level: 46

Erfahrungspunkte: 5 559 842

Nächstes Level: 6 058 010

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 7. Dezember 2006, 15:34

Das ist immer das erste was ich mache wenn ich keine eindeutige diagnose aus erfahrung oder so hin bekomme... denn idr. wird ja fast alle überwacht und man kann sämtliche Werte auslesen.
A6 Avant 4B 3.0 ASN mit LPG @ 14Ltr/100 & 2,5 TDI 209PS @ 9,5Ltr/100

Mi79

Neuling

  • »Mi79« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Stuttgart

Level: 23

Erfahrungspunkte: 55 993

Nächstes Level: 62 494

  • Nachricht senden

6

Freitag, 8. Dezember 2006, 18:42

So jetzt habe ich eine Fehlerauslese machen lassen...
Einmal ist der fehlercode 00550 am Motor (Einspritz Regelventil), Audi sagt das das das Problem für mein Getribenotprogramm sei....wenn der Motor ein Fahler hat wird dieser über die BUS verbindung der beiden Steuergeräte ausgetauscht und dann geht das Getriebe auf das Notprogramm....Verstärken tut sich ihr Verdacht dadurch das das Getriebe den Fehlercode 18265 hat (Lastsignal).
Was nun???
Das Regelventil sitzt ja in der Einspritzpumpe, muss ich jetzt etwa einen neue Dieselpumpe kaufen oder gibt es da vielleicht ein Trick um den Fehler zu beheben????
Danke schon mal.....Micha


B.C.

Foren Kaiser

Beiträge: 3 363

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Nordhessen

Level: 52

Erfahrungspunkte: 15 349 782

Nächstes Level: 16 259 327

Danksagungen: 4 / 0

  • Nachricht senden

7

Freitag, 8. Dezember 2006, 21:41

Zitat von »"Mi79"«

So jetzt habe ich eine Fehlerauslese machen lassen...
Einmal ist der fehlercode 00550 am Motor (Einspritz Regelventil), Audi sagt das das das Problem für mein Getribenotprogramm sei....wenn der Motor ein Fahler hat wird dieser über die BUS verbindung der beiden Steuergeräte ausgetauscht und dann geht das Getriebe auf das Notprogramm....Verstärken tut sich ihr Verdacht dadurch das das Getriebe den Fehlercode 18265 hat (Lastsignal).
Was nun???
Das Regelventil sitzt ja in der Einspritzpumpe, muss ich jetzt etwa einen neue Dieselpumpe kaufen oder gibt es da vielleicht ein Trick um den Fehler zu beheben????
Danke schon mal.....Micha


Hm hieß der Fehler : "Spritzbeginn Regeldifferenz" ?? Dann kann das mehrere Ursachen haben. Zum einen Kann der Nadelhubgeber an der Einspritzdüse defekt sein oder die Spritzbeginnregelung in der Einspritzpumpe geht nicht richtig.

Also Checkliste:
1: Schonmal Biodiesel getankt?
2:Wurde in letzter Zeit der Zahnriemen oder sonst ein Bauteil im Motor gewechselt?
3: Kommt der Fehler nach dem Löschen wieder?
Go Green. Save the Planet. Skoda Citigo Erdgas.

Mi79

Neuling

  • »Mi79« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Stuttgart

Level: 23

Erfahrungspunkte: 55 993

Nächstes Level: 62 494

  • Nachricht senden

8

Samstag, 9. Dezember 2006, 16:31

Biodiesel ist nicht getankt worden
Bei 211000km wurde der Zahnriemen von einer Audi werksatt gewechselt.
Ich habe das Auto erst seit 3Monaten, gekauft habe ich ihn mit 254000km, da war das Problem mit dem getriebe, dann habe ich filter und Ölwechsel gemacht und alles war ok. Als ich dann 1300km am Stück gefahren bin hatte ich am nächsten Tag wieder das Problem mit dem Notprogramm von meinem Getriebe, wieder Öl gewechselt dann war wieder allles ok. Wieder lange Autobahnfahrt und wieder das gleiche Problem. Jetzt hat er 260000km. Und das Problem mit dem Motor, das er so Drehzahlschwankungen hat, habe ich komischer weisee erst seit einer Woche, vorallem bei gemütlicher fahrt hat der Motor Drehzalschwankungen.
Der Fehler ist gleich nach dem Löschen wieder da. Sorry der Fehler hies Einspritzzeit Regelventil. Ist bei Audi auch nochmal der gleiche Fehler gewesen.

B.C.

Foren Kaiser

Beiträge: 3 363

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Nordhessen

Level: 52

Erfahrungspunkte: 15 349 782

Nächstes Level: 16 259 327

Danksagungen: 4 / 0

  • Nachricht senden

9

Samstag, 9. Dezember 2006, 19:42

Ok dann könnte der Nadelhubgeber an der Einspritzdüse defekt sein.
Go Green. Save the Planet. Skoda Citigo Erdgas.


Pinky93

Neuling

Beiträge: 13

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Boizenburg

Level: 23

Erfahrungspunkte: 52 304

Nächstes Level: 62 494

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 10. Dezember 2006, 02:51

Hatte ein ähnliches Problem mit den drehzahlschwnkungen..WAr denn bei mir auch der nadelhubgeber..Haben dann inner Werkstatt die Einspritzdüsen (Stand auf Rechnung) gewechselt..Hat knapp 450€ gekostet..390 das Material..seit dem schnurrt er wieder wie eim Kätzchen :razz:

Mi79

Neuling

  • »Mi79« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Stuttgart

Level: 23

Erfahrungspunkte: 55 993

Nächstes Level: 62 494

  • Nachricht senden

11

Montag, 11. Dezember 2006, 10:10

Hallo Pinky93
Die Dieselpumpe hast Du aber nicht gezahlt oder???
Weil sonst wäre es nicht so günstig gewesen. Weil Audi will nur für die Pumpe schon 1400Euro haben....

Pinky93

Neuling

Beiträge: 13

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Boizenburg

Level: 23

Erfahrungspunkte: 52 304

Nächstes Level: 62 494

  • Nachricht senden

12

Montag, 11. Dezember 2006, 11:14

Nein..Nur Düsen..Pumpe Gott sei dank noch nicht..Hoffe MAL die hält noch ne gaaaanze weile..
Audi A6 Avant 2.5TDI MT 2002


Mi79

Neuling

  • »Mi79« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Stuttgart

Level: 23

Erfahrungspunkte: 55 993

Nächstes Level: 62 494

  • Nachricht senden

13

Samstag, 23. Dezember 2006, 15:13

Pinky93 hast Du also nur die Düsen wechseln lassen, lag es bei Dir garnicht an der Pumpe???
Aber der Nadelhubgeber sitzt doch in der Pumpe oder nicht???

serge

Foren AS

Beiträge: 84

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Luxemburg

Level: 31

Erfahrungspunkte: 366 623

Nächstes Level: 369 628

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 4. Januar 2007, 15:47

Zitat von »"Mi79"«

Pinky93 hast Du also nur die Düsen wechseln lassen, lag es bei Dir garnicht an der Pumpe???
Aber der Nadelhubgeber sitzt doch in der Pumpe oder nicht???


Nee, der Nadelhubgeber ist in einer Einspritzdüse integriert, Beifahrerseite die die am nächsten bei der Spritzwand liegt.
A4 Avant 2,5 tdi AFB BJ2000
eingelaufene Nockenwellen bei 130000km

Lesezeichen: