Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: A6 Forum der A6-Freunde.COM. Bitte melde Dich an oder registriere Dich! Danke!

Foreigner

Neuling

  • »Foreigner« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 12

Erfahrungspunkte: 2 750

Nächstes Level: 2 912

  • Nachricht senden

1

Freitag, 24. Februar 2017, 11:06

Problem mit R und P

Toll, nun wollte ich mich morgen an den Dichtungen des Kettenspanners machen, da folgt direkt das nächste Problem

Fahrzeug: Automatik TT5 2.4l Benziner ALF

Folgendes: Vor 2 Wochen gab es einen längst überfälligen Getriebeölwechsel. Daraufhin schaltete das Auto um einiges weicher und auch ''genauer''.
Nun wollte ich heute ganz normal das Auto von der Auffahrt bewegen, bekam den Rückwärtsgang aber nicht rein. Es kam der Piepton für die Einparkhilfe, aber laut Anzeige im Instrument war kein Gang eingelegt. Die rote Hinterlegung von ''P'' verschwand ganz normal, aber mehr passierte nicht. Alle anderen Fahrstufen wurden dann wieder erkannt. Als ich dann erneut in ''R'' schaltete, dauerte es ca 5 Sekunden und das Instrument zeigte mir den Gang an und ich konnte ganz normal Rückwärts fahren. In ''P'' macht er dasselbe. Die Verrastung setzt ein, das Auto ist nicht mehr Bewegbar und ich kann den Schlüssel abziehen, aber das Instrument zeigt mir den Gang nicht an, bzw häufig erst nach ein paar Sekunden. Rein mechanisch scheint es also zu funktionieren. Ansonsten schaltet alles Butterweich und scheint vollkommen in Ordnung.
Hat jemand schonmal eine ähnliche Erfahrung gemacht?

Edit: Habe gerade mal die Fehlercodes ausgelesen und siehe da: 17091 P0707 Fahrstufensensor - Signal zu klein, 35-10, sporadisch

Kann mir dazu vlt jemand etwas schreiben?


Foreigner

Neuling

  • »Foreigner« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 12

Erfahrungspunkte: 2 750

Nächstes Level: 2 912

  • Nachricht senden

2

Samstag, 25. Februar 2017, 13:50

Okay, mal anders:


Habe mich nun daran gemacht den Fehler selbst zu beheben, mit leider mäßigem Erfolg.


- Es handelt sich ja denke ich um den Multifunktionsschalter der hinten links am Getriebe sitzt. Ich habe die Steckverbindung getrennt und der Stecker sah nun nicht sonderlich verschmutzt oder korrodiert aus, Trotzdem habe ich eine feine Drahtbürste genommen und anschließend etwas Kontaktspray benutzt.
Siehe da: Es funktionierte! Ich konnte mein Glück selbst schon nicht fassen, aber nach einer 10 minütigen fahrt kam die Ernüchterung. ''R'' und ''P'' gehen wieder nicht rein. Nach längerem reinigen funktionierte es zunächst wieder, allerdings auch nur für kurze Zeit.
- Wenn ich den Stecker abziehe und es dann versuche, ist alles rot hinterlegt, was wohl Notlauf bedeutet. Die Gänge gehen dann aber rein, sprich: Ich kann Rückwärts fahren.


Kann ich recht sicher davon ausgehen das der Mutifunktionsschalter f125 defekt ist, oder ist das eventuell was schlimmeres? Den Fehler im Speicher an sich habe ich schon länger drin, allerdings zuvor ohne merkbaren Unterschied. Und wenn ich ihn lösche, schmeißt er ihn auch nicht sofort wieder rein, sondern erst nach einer kurzen fahrt.

Lewismaster

Foren Legende

  • »Lewismaster« ist männlich
  • »Lewismaster« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 2 319

Fahrzeug: A6 Avant (4B) 2.5 TDI V6 Quattro TT5 S-Line Sport+

EZ: 04.2003

MKB/GKB: AKE / FAU / EUS

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Hamburg-Eidelstedt

Level: 43

Erfahrungspunkte: 3 028 780

Nächstes Level: 3 609 430

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 28. Februar 2017, 11:14

JUpp.. einmal F125 tauschen...
VCDS 17.1.3 (HEX+CAN USB)

Erl. Rep.:
Turbolader, Unterdruckschläuche, AGR, LMM, Batterie, Ventil N75,div. Kosmetik, Triplex Antenne, SH-FFB (T60) gegen T90+STG ersetzt.
VA+HA Bremsscheiben+Beläge, VA-Achsmanschetten, beide ABS-Sensoren, Domlager und der kompl. 1BV Querlenkersatz (Lemförder).
Kosten bis dato: ~2800€


Offene Rep.:
ZR/NW/WP > 1300€; Kleinteile 326€> neuer Motor :rolleyes: ; Verdichter, Klimakühler, Trocknerpatrone, Drossel > 540€;


Foreigner

Neuling

  • »Foreigner« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 12

Erfahrungspunkte: 2 750

Nächstes Level: 2 912

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 28. Februar 2017, 19:57

Bei Multifunktionsschalter f125 wollte mir eine VW Werkstatt so einen kleinen 7 Poligen Stecker andrehen für knappe 50 Euro. Das ist der falsche oder?
Ich habe nun diesen hier bestellt. Das sollte doch korrekt sein oder?

Lewismaster

Foren Legende

  • »Lewismaster« ist männlich
  • »Lewismaster« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 2 319

Fahrzeug: A6 Avant (4B) 2.5 TDI V6 Quattro TT5 S-Line Sport+

EZ: 04.2003

MKB/GKB: AKE / FAU / EUS

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Hamburg-Eidelstedt

Level: 43

Erfahrungspunkte: 3 028 780

Nächstes Level: 3 609 430

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 28. Februar 2017, 20:23

Es gab 2 unterschiedliche.. Je nach Fahrgestellnummer.
VCDS 17.1.3 (HEX+CAN USB)

Erl. Rep.:
Turbolader, Unterdruckschläuche, AGR, LMM, Batterie, Ventil N75,div. Kosmetik, Triplex Antenne, SH-FFB (T60) gegen T90+STG ersetzt.
VA+HA Bremsscheiben+Beläge, VA-Achsmanschetten, beide ABS-Sensoren, Domlager und der kompl. 1BV Querlenkersatz (Lemförder).
Kosten bis dato: ~2800€


Offene Rep.:
ZR/NW/WP > 1300€; Kleinteile 326€> neuer Motor :rolleyes: ; Verdichter, Klimakühler, Trocknerpatrone, Drossel > 540€;

Foreigner

Neuling

  • »Foreigner« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 12

Erfahrungspunkte: 2 750

Nächstes Level: 2 912

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 28. Februar 2017, 20:56

Diesen hier wollte man mir zunächst verkaufen:




Gesehen habe ich den bisher noch nicht an meinem Wagen und habe den anderen, weiter oben eingefügten, bestellt.
Danke schonmal für die Antworten!


Foreigner

Neuling

  • »Foreigner« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 12

Erfahrungspunkte: 2 750

Nächstes Level: 2 912

  • Nachricht senden

7

Freitag, 3. März 2017, 18:31

Um das Ganze abzuschließen: Es war der zuerst gepostete Fahrstufensensor der defekt war. Nach dem etwas fummeligen Einbau, läuft alles wieder optimal. Der Sensor selbst hat mich gute 300 Euro gekostet.

knettchen

Silver User

  • »knettchen« ist männlich

Beiträge: 78

Fahrzeug: A6 4B 2.5 V6 TDI

EZ: März 2004

MKB/GKB: BDG/GJT

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Solingen

Level: 20

Erfahrungspunkte: 22 968

Nächstes Level: 29 658

Danksagungen: 0 / 3

  • Nachricht senden

8

Samstag, 4. März 2017, 11:40

300€ 8| hast du mal eine Teilenummer davon?
To do:
- Hochtöner Fahrerseite hinten knarzt -> wechseln
- Radhausschale Beifahrerseite hinten fehlt -> ersetzen
- Verriegelung für Tankdeckel ohne Funktion -> neue ist schon vorhanden
- bei starkem Regen tritt irgendwo Wasser ein -> rausfinden wo
- linker Xenon-Scheinwerfer zieht Wasser -> ersetzen
- linker Außenspiegel heizt nur noch auf der Hälfte der Fläche -> ersetzen
- original Antenne durch Shark-Antenne ersetzen (evtl.)

Foreigner

Neuling

  • »Foreigner« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 12

Erfahrungspunkte: 2 750

Nächstes Level: 2 912

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 12. März 2017, 21:25

300€ 8| hast du mal eine Teilenummer davon?
Eine Teilenummer habe ich nicht zur Hand. Bestellt habe ich direkt bei einem VW Händler. Bei dem Preis war ich auch sehr überrascht, da ich von Preisen zwischen 100 und 200 Euro gelesen hatte. Es ist der oben abgebildete Sensor der praktisch von Aussen auf eine Welle gesteckt wird.