Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: A6 Forum der A6-Freunde.COM. Bitte melde Dich an oder registriere Dich! Danke!

warbird

Foren AS

  • »warbird« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 52

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Ludwigsburg

Level: 29

Erfahrungspunkte: 230 953

Nächstes Level: 242 754

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 12. Juli 2006, 08:57

AGR Ventil beim 4B 2.5 TDI ausbauen

Guten Morgen,

ich möchte mein AGR Ventil erneuern. Aber als ich mir dieses angeschaut habe dachte ich mich trifft der Schlag. Die Schrauben sind von unten reingedreht!! Hat jemand ne Idee wie ich die rausbekomme?

warbird
Audi A6 Avant Typ 4B 2,5TDI; 235/40ZR18 auf 8x18 OZ-Vela; Chip; weiteres folgt...


Beiträge: 604

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Göttingen Speedbike: GSX-R1000 Farbe: blackblue/gold 38cm Akra ;-)

Level: 42

Erfahrungspunkte: 2 791 403

Nächstes Level: 3 025 107

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 12. Juli 2006, 12:34

:?: wieso willst du es erneuern :?: :?: :?:
POWER is nothing, without quattro ...!

***aber fahre momentan ne dunkelschwarze heckschleuder w211 270cdi & versuche die ganzen Nm momentan von vorn nach hinten und das ganze wiederum von hinten dann noch heil nach vorn ganz in die fahrtrichtung zu bekommen ;-) ,nixmehr quattro :-(

franki3b

Audi AS

Beiträge: 237

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Bad Oeynhausen

Level: 36

Erfahrungspunkte: 977 911

Nächstes Level: 1 000 000

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 12. Juli 2006, 16:49

Mach es lieber MAL schnell dicht.....AGR = AbGasRückführung ....Was sagt uns dieses Wort?

Hat den selben sinn wie "BKM" = BrauchtKeinMensch :?
www.franki3b.de
franki3b.wordpress.com


warbird

Foren AS

  • »warbird« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 52

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Ludwigsburg

Level: 29

Erfahrungspunkte: 230 953

Nächstes Level: 242 754

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 12. Juli 2006, 16:54

Warum? Es ist hinüber!

Dichtmachen wär mir auch recht, nur muss ich dazu die Schrauben lösen die ein schlauer Mensch bei Audi von unten reingedreht hat.
Audi A6 Avant Typ 4B 2,5TDI; 235/40ZR18 auf 8x18 OZ-Vela; Chip; weiteres folgt...

warbird

Foren AS

  • »warbird« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 52

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Ludwigsburg

Level: 29

Erfahrungspunkte: 230 953

Nächstes Level: 242 754

  • Nachricht senden

5

Montag, 17. Juli 2006, 11:24

Hat keiner eine Idee wie man an die Schrauben kommt? Braucht man da ein Spezialwerkzeug?
Audi A6 Avant Typ 4B 2,5TDI; 235/40ZR18 auf 8x18 OZ-Vela; Chip; weiteres folgt...

Beiträge: 604

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Göttingen Speedbike: GSX-R1000 Farbe: blackblue/gold 38cm Akra ;-)

Level: 42

Erfahrungspunkte: 2 791 403

Nächstes Level: 3 025 107

  • Nachricht senden

6

Montag, 17. Juli 2006, 13:36

:?: :?: wieso willst du es erneuern :?: wieso willst du es erneuern :?: :?: :?:
POWER is nothing, without quattro ...!

***aber fahre momentan ne dunkelschwarze heckschleuder w211 270cdi & versuche die ganzen Nm momentan von vorn nach hinten und das ganze wiederum von hinten dann noch heil nach vorn ganz in die fahrtrichtung zu bekommen ;-) ,nixmehr quattro :-(


warbird

Foren AS

  • »warbird« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 52

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Ludwigsburg

Level: 29

Erfahrungspunkte: 230 953

Nächstes Level: 242 754

  • Nachricht senden

7

Montag, 17. Juli 2006, 14:28

Na weils hinüber ist. Aber ich kanns auch dicht machen, ist mir egal, auf jeden Fall muss ichs rauskriegen!
Audi A6 Avant Typ 4B 2,5TDI; 235/40ZR18 auf 8x18 OZ-Vela; Chip; weiteres folgt...

luckyheiko

Routinier

  • »luckyheiko« ist männlich

Beiträge: 513

Fahrzeug: A6 4B 2.8 Avant

EZ: 1998

MKB/GKB: ALG/DHY

Wohnort: Unterfranken / SW

Level: 41

Erfahrungspunkte: 2 402 781

Nächstes Level: 2 530 022

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

8

Montag, 17. Juli 2006, 16:19

bin zwar keine hilfe wie man das ding rausmacht ..

aber dichtmachen oder andere scherze würde ich nicht empfehlen ..
weil das 'steuerhinterziehung' ist ..
weil ich denke das dur die rückfürhung weniger 'schadstoffe' hinten rauskommen .. da sie ja noch MAL verbrannt werden ..
MfG Heiko

Mein Aktuelles Auto: Audi Cabrio 2.8er mit GIS und E-Verdeck und Rieger und FOX-AGA usw usw usw.
Schönwetter: Audi Cabrio 2.3 mit FMS AGA und ohne alles ;)
nun VCDS Support im Raum SW.

franki3b

Audi AS

Beiträge: 237

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Bad Oeynhausen

Level: 36

Erfahrungspunkte: 977 911

Nächstes Level: 1 000 000

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 18. Juli 2006, 06:31

Zitat von »"luckyheiko"«

bin zwar keine hilfe wie man das ding rausmacht ..

aber dichtmachen oder andere scherze würde ich nicht empfehlen ..
weil das 'steuerhinterziehung' ist ..
weil ich denke das dur die rückfürhung weniger 'schadstoffe' hinten rauskommen .. da sie ja noch MAL verbrannt werden ..


:?: :?:

Ja, und den ganzen Motor vollrußen. Soplange es nciht eindeutig durch die AU bestätigt wird, daß mehr Schadstoffe rausgeblasen werden, ist es alöles andere als Steuerhinterziehung. Ich kenne nun wirklich nciht viele Leute, die sie geschlossen haben, aber Probleme diuesbezüglich hat noch keiner.
www.franki3b.de
franki3b.wordpress.com


Robert*58

Moderator

  • »Robert*58« ist männlich
  • »Robert*58« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 5 703

Fahrzeug: A8 D2 4,2 Quattro & Audi Cabrio 2,6 E

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: HeLi

Level: 56

Erfahrungspunkte: 26 115 085

Nächstes Level: 30 430 899

Danksagungen: 1 / 2

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 18. Juli 2006, 21:42

Zum Ausbau des AGR Ventils empfiehlt sich das in Fahrtrichtung linke Saugrohr abzubauen.

Was für ein BJ ist der V6 TDi. Es gibt da BJ abhängig verschiedene AGR´s und somit verschiedene Ausbaumethoden.

Durch die veränderten Abgaswerte infolge einer AGR-Stilllegung erlischt allerdings die Betriebserlaubnis des Fahrzeuges. Ein derart veränderter Wagen darf rechtlich gesehen nicht mehr auf öffentlichen Straßen bewegt werden !

Zur AGR-Stilllegung gibt es mehrere Möglichkeiten:

-> Verbauen des Abgasweges, z.B. durch ein dünnes Blech zwischen Abgaszuführungsrohr und Ansaugkrümmer. Die absolut sichere Methode, solange das verwendete Blech nicht von irgendwelchen chemischen Reaktionen durchlöchert oder aufgefressen wird.

-> Unterbrechen des Unterdruckweges zur Membrandose. Beim Abziehen des Schlauches von der Dose sollte seine Öffnung verschlossen werden, damit keine Fremdkörper ins Unterdrucksystem gesaugt werden und das Unterdruckniveau nicht absinkt. Erfordert ein zuverlässig schließendes Membranventil! Klemmt es in geöffneter Stellung, so ist die AGR auch ohne Unterdruck dauer-aktiv!

Unauffälliger ist die Methode, einen AGR-Unterdruckschlauch mit einem Fremdkörper zu verstopfen und den Schlauch dann wieder auf seine normalen Anschlüsse zu stecken.
Den Schlauch zur Membrandose sollte man dann zwischen Dose und Fremdkörper mit einem kleinen Loch versehen, damit die Dose immer Außendruck bekommt, auch wenn der Fremdkörper nicht völlig abdichtet. Sonst könnte die Dose bei langem Teillastbetrieb u.U. langsam Unterdruck bekommen, das AGR-Ventil öffnen und bei plötzlichem Gasgeben nur ebenso langsam schließen, mit der o.a. Folge von viel Ruß und wenig Leistung.

-> Das Abziehen des Kabelsteckers vom AGR-Magnetventil wirkt ebenfalls, verursacht allerdings infolge der elektrischen Überwachung des Ventils einen ständigen Fehlereintrag im Motorcomputer.

Wem die Stilllegung zu radikal ist, kann die AGR-Rate auch per VAGCOM reduzieren:
In dem Motorcomputer einloggen (mit Code 12233) und den Kanal mit Luftmasse Soll und Ist (3) zur Adaption aufrufen.
Den gespeicherten Wert
1. als Werkseinstellung merken / aufschreiben
2. so verändern, daß der Luftmassen-Sollwert steigt. Im gleichen Umfang sinkt die rückgeführte Abgasmasse.

Beim AFN läßt sich die AGR-Rate z.B. im Motorleerlauf um maximal 100 mg / Hub verringern, aber nicht bis ganz auf Null reduzieren.

OBD-fähige Fahrzeuge quittieren eine stillgelegte AGR oft mit einem Fehlereintrag "Regelgrenze überschritten" und leuchtender Fehlerlampe (MIL = Malfunction Indicator Lamp).
Teilweise läßt sich das vermeiden, indem man den AGR-Kanal auf das maximale Luftmassen-Soll adaptiert (siehe oben) = den höchstmöglichen Speicherwert.
Dadurch verringert sich die Differenz zwischen Soll- und Istwert, so daß u.U. die Schwelle für die Fehler-Erkennung nicht mehr überschritten wird.

Quelle: dieselschrauber.de
Audi A8 4,2 Quattro RHD in melange Metallic
Audi Cabriolet 2,6 RHD in byzanz Metallic


Benzin ist viel zu wertvoll, um es in popeligen Autos zu vergurken.

warbird

Foren AS

  • »warbird« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 52

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Ludwigsburg

Level: 29

Erfahrungspunkte: 230 953

Nächstes Level: 242 754

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 20. Juli 2006, 12:08

Wow... das sind ja ne Menge Möglichkeiten. Im Prizip würde es also auch reichen wenn ich den Luftstrom an einer beliebigen Stelle unterbreche oder?!

Ist es besser vorm oder hinterm Ventil? Also vom Abgassystem zum Ventil oder vom Ventil zum Motor?`

Achso, das BJ ist 99. Ist ein AKN.
Audi A6 Avant Typ 4B 2,5TDI; 235/40ZR18 auf 8x18 OZ-Vela; Chip; weiteres folgt...

s-kalation

Ewiger User

Beiträge: 28

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Esslingen

Level: 26

Erfahrungspunkte: 116 199

Nächstes Level: 125 609

  • Nachricht senden

12

Freitag, 8. Dezember 2006, 03:46

ja genau richtig, AGR deaktivieren und der Motor freut sich


F1Sebi

A6-Prinz

  • »F1Sebi« ist männlich
  • »F1Sebi« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 5 743

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Sonthofen

Level: 55

Erfahrungspunkte: 24 425 640

Nächstes Level: 26 073 450

Danksagungen: 2 / 1

  • Nachricht senden

13

Freitag, 8. Dezember 2006, 09:17

Mir gefällt das auch nicht, dass der Motor seine eigene Sch... fressen muss, machen wir doch auch nicht. Wenn du eine kleine Aluplatte dazwischen legst, meldet das OBD auch keinen Fehler... :shock:

six@d

Routinier

Beiträge: 698

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: verden

Level: 42

Erfahrungspunkte: 2 655 469

Nächstes Level: 3 025 107

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 1. Oktober 2008, 14:31

hmm kann mir einer sagen wo oder zeigen wo genau die platte zwischen muß?

Rudi

A6-Prinz

Beiträge: 5 282

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 55

Erfahrungspunkte: 22 535 678

Nächstes Level: 26 073 450

Danksagungen: 3 / 0

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 1. Oktober 2008, 18:17

Unter das Ventil.

Einfach bei Audi eine 2. Dichtung bestellen, davon das Abbild aus Metall schaffen und mit der 2. Dichtung drunter setzen.


oder per OBD verringern.
http://community.dieselschrauber.de/contenttopic.php?t=3095
Audi A6 Avant 3.0 Mein Album


six@d

Routinier

Beiträge: 698

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: verden

Level: 42

Erfahrungspunkte: 2 655 469

Nächstes Level: 3 025 107

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 1. Oktober 2008, 19:07

wollte wissen an welcher stelle es würde ja mehrere möglichkeiten geben

Rudi

A6-Prinz

Beiträge: 5 282

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 55

Erfahrungspunkte: 22 535 678

Nächstes Level: 26 073 450

Danksagungen: 3 / 0

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 1. Oktober 2008, 19:31

Na direkt darunter.
Audi A6 Avant 3.0 Mein Album

Fresh

User

  • »Fresh« ist männlich
  • »Fresh« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 1 726

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: München

Level: 47

Erfahrungspunkte: 6 547 070

Nächstes Level: 7 172 237

Danksagungen: 2 / 0

  • Nachricht senden

18

Montag, 17. August 2009, 19:10

Zitat von »"Robert*58"«



-> Unterbrechen des Unterdruckweges zur Membrandose. Beim Abziehen des Schlauches von der Dose sollte seine Öffnung verschlossen werden, damit keine Fremdkörper ins Unterdrucksystem gesaugt werden und das Unterdruckniveau nicht absinkt. Erfordert ein zuverlässig schließendes Membranventil! Klemmt es in geöffneter Stellung, so ist die AGR auch ohne Unterdruck dauer-aktiv!

Unauffälliger ist die Methode, einen AGR-Unterdruckschlauch mit einem Fremdkörper zu verstopfen und den Schlauch dann wieder auf seine normalen Anschlüsse zu stecken.
Den Schlauch zur Membrandose sollte man dann zwischen Dose und Fremdkörper mit einem kleinen Loch versehen, damit die Dose immer Außendruck bekommt, auch wenn der Fremdkörper nicht völlig abdichtet. Sonst könnte die Dose bei langem Teillastbetrieb u.U. langsam Unterdruck bekommen, das AGR-Ventil öffnen und bei plötzlichem Gasgeben nur ebenso langsam schließen, mit der o.a. Folge von viel Ruß und wenig Leistung.


welchen unterdruckschlauch soll man denn verstopfen? hab ja 2 untedruckdosen vorne und da ists ja sicher ne egal welchen schlauch ich abziehn soll. ein bild mit nem pfeil wär ne elegante lösung für mein problem :oops: :oops: :oops:
V6 TDI R.I.P
Jetzt unterwegs mit 4.2l V8 BiTurbo :devil:
BILDER
BILDER2


Fresh

User

  • »Fresh« ist männlich
  • »Fresh« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 1 726

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: München

Level: 47

Erfahrungspunkte: 6 547 070

Nächstes Level: 7 172 237

Danksagungen: 2 / 0

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 20. August 2009, 00:32

sehr viele hier im forum habens gemacht und keiner kann mir sagen welchen genau???
V6 TDI R.I.P
Jetzt unterwegs mit 4.2l V8 BiTurbo :devil:
BILDER
BILDER2

F1Sebi

A6-Prinz

  • »F1Sebi« ist männlich
  • »F1Sebi« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 5 743

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Sonthofen

Level: 55

Erfahrungspunkte: 24 425 640

Nächstes Level: 26 073 450

Danksagungen: 2 / 1

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 20. August 2009, 06:01

Wenn ich jetzt beim Auto wär könnt ich ein Bild machen.

Lesezeichen: