Sie sind nicht angemeldet.

BamBam

Foren AS

  • »BamBam« ist männlich
  • »BamBam« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 38

Fahrzeug: A6 Avant 4,2 Quattro

EZ: 12/1999

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Kernen

Level: 25

Erfahrungspunkte: 83 082

Nächstes Level: 100 000

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 17. September 2015, 20:17

Automatikgetriebe Ölwechsel welche Methode?

Moin,

so wie ich das verstanden habe macht der ZF Service ja die Ölwanne weg und den Schieberkasten (oder wie das ding auch heißt) raus.
Dabei laufen wohl 90% des Öles raus dann wird wohl alles gereinigt, noch der Filter und ein paar klein teile getauscht Öl rein fertig.
Das kostet dann ca.550 €

So dann gibt es ja noch die Sache wo das Getriebe mit einem Reiniger und Öl Durchlauf gespült wird finde ich ja gut wird alles sauber.
Aber was ist mit dem Filter? den Tauschen die da glaube ich nicht mit, da hängt doch der ganze Dreck der bei der Spülung gelöst wurde drin?
Das kostet ca. 500€

Was ist nun die bessere Methode? ?(
Wer von euch hat was gemacht?


Hubbel

Silver User

  • »Hubbel« ist männlich

Beiträge: 132

Fahrzeug: A6 4f 2.4

EZ: 2005

MKB/GKB: -/-

Level: 27

Erfahrungspunkte: 157 052

Nächstes Level: 157 092

  • Nachricht senden

2

Freitag, 18. September 2015, 05:40

Bei meinem ersten A8, dem D2, der ja das gleiche Getriebe hatte/hat, wurde in einer freien Werkstatt Getriebe inkl. Schieberkasten zweimal gespült, der Filter getauscht und danach frisches Öl eingefüllt. Das Schaltrucken, weshalb der Wechsel gemacht wurde, war danach weg.
Wer tot ist, der merkt das selber nicht - nur für die Anderen ist es schwer. Genauso ist das leider auch, wenn jemand blöd ist.