Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: A6 Forum der A6-Freunde.COM. Bitte melde Dich an oder registriere Dich! Danke!

Buckaroo

Eroberer

  • »Buckaroo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 25

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 22

Erfahrungspunkte: 48 273

Nächstes Level: 49 025

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 17. März 2015, 17:32

Tempomat ohne Funktion

Moin.

Kann mir jemand sagen wie das System bei meinem 98er 2,4i automatik funktioniert?
Ich hab mal reingeschaut und hab eine kleine (Unter)druckdose an der Drosselklappe. Wenn ich da mit ner Spritze dran zieh bewegt sich auch was. Die scheint also ok zu sein. Der Schlauch geht unter den Abs-Block in eine kleine Einhleit. Das müsste wohl ne Unterdruckpumpe sein.
Gibts da auch noch ein Relais oder so dazu? An die Pumpe komme ich nur seeehr schwer dra um sie zu testen ;)


Budi

MODERATOR

  • »Budi« ist männlich
  • »Budi« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 5 668

Fahrzeug: A6 C6 4F Avant 2.7 TDI

EZ: 04/2007

MKB/GKB: BPP/JQG

Wohnort: Berlin

Level: 52

Erfahrungspunkte: 15 807 765

Nächstes Level: 16 259 327

Danksagungen: 11 / 19

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 17. März 2015, 17:33

ot

bei nicht funktionierendem tempomat zuerst fehlerspeicher auslesen. oftmals ist es der Bremslichtschalter im Fußraum

Buckaroo

Eroberer

  • »Buckaroo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 25

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 22

Erfahrungspunkte: 48 273

Nächstes Level: 49 025

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 18. März 2015, 16:42

Tempomat konnte ich leider nicht auslesen. hab nur den FSp vom Motorsteuergerät ausgelesen. Da stand zumindest kein Fehler drin.

hab beim Teppich einbauen allerdings gesehen, dass da 2 schalter sind. ein normaler und einer mit stecker UND unterdruckanschluss.
nicht, dass der tempomat nen extra bl-schalter hat !?


ifa-bk350

Neuling

  • »ifa-bk350« ist männlich

Beiträge: 14

Fahrzeug: A6 4B Avant 2,4 V6 neu A6 4b Avant 3,0 V6

EZ: 12/1998 neu 9/2001

MKB/GKB: ALF/- neu ASN/-

Wohnort: Fürstenwalde

Level: 19

Erfahrungspunkte: 17 745

Nächstes Level: 22 851

  • Nachricht senden

4

Freitag, 20. März 2015, 06:32

Hallo Leute !
Diesen Fehler hatte ich bei meinem Passat 3b 1,8 T auch und so habe ich es beseitigt :

Bevor Ihr wie wild anfangt an den diversen Hebeln oder Schaltern
rumzubauen sollte das Hauptaugenmerk auf das Steuergerät der GRA gelegt
werden. Betroffen sind von dem Problem alle Fahrzeuge des Konzerns mit
dieser Technik im eigenen GRA-Steuergerät ohne E-Gas (z.B: A4, A6, Golf,
Octavia,.....)
Es ist oberhalb des Handschuhfaches am Träger des Amaturenbrettes verbaut.
Innerhalb des Steuergerätes führen wohl die regelmäßigen
Temperaturänderungen und damit die Größenänderung der SMD-Kondensatoren
zu Harrrissen einiger Lötstellen. Der Fehler tritt unabhängig von der
Nutzung des Tempomaten auf! Da hat die Produktentwicklung geschlampt!
Ärgerlicherweise hat Hella die Reparatur maximal erschwert.

Die Demontage des Steuergerätes und die Öffnung der "Blechdose" sind
noch relativ Problemlos mit zwei linken Händen zu erledigen. Nach dem
Rausziehen der Steuerplatine steht man aber vor einer mit Lack
überzogenen Platine :evil:
Interessant sind die Lötstellen von C7, C9 und C11.
Mit einer passenden Lupe sollte ein feinster kreisrunder Bruch in der
Lötstelle zu sehen sein. Nach dem Entfernen des Lacks (vorsichtig
mechanisch) kann die Lötstelle sauber korrigiert werden.
Ich habe bei mir sicherheitshalber auch die anderen stehenden Kondensatoren geprüft und nachgelötet.
Seitdem läuft mein Tempomat wieder einwandfrei und die Reparaturkosten
für die diversen "Anbieter" oder den UNVERSCHÄMTEN Preis für das
Steuergerät beim Freundlichen (der deutlich oberhalb des damaligen
Aufpreises liegt) habe ich mir gespart

Ich hoffe ich konnte helfen , das Steuerteil siehe Bild sieht so aus

Gruß Werner
»ifa-bk350« hat folgendes Bild angehängt:
  • index.jpg
Wenn Du nicht stark bist, mußt Du schlau sein ! :thumbup: