Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: A6 Forum der A6-Freunde.COM. Bitte melde Dich an oder registriere Dich! Danke!

norbert996

Eroberer

  • »norbert996« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 22

Fahrzeug: AUDI A6 4B 2.4 V6

EZ: 1998

MKB/GKB: -/-

Level: 20

Erfahrungspunkte: 23 756

Nächstes Level: 29 658

  • Nachricht senden

1

Freitag, 26. Dezember 2014, 19:24

Austausch der Ventildeckeldichtung..

Hallo

Möchte in den nächsten Tagen bei meinem A6 4B 2.4 V6 Benziner die VDD wechseln da diese am siffen ist übliche Symptome wie Öl Geruch im Innenraum usw...Bestellt ist VDD von Reinz also Markenhersteller..
Die Dichtung scheint genau auf der Rückseite des Motors undicht zu sein also direkt an der Wand zur Fahrgastzelle hin..
Nun zu meiner eigentlichten Frage gibt es dort noch eine Dichtung die wohl möglich undicht sein könnte die ich in dem Zuge direkt mittauschen kann wo ich schon einmal dabei bin?

Schon einmal danke für eure hilfe


prozac

König

Beiträge: 960

Fahrzeug: A6 4F 3.0 TDI

EZ: 12/2008

MKB/GKB: CDYA

Wohnort: Fulda

Level: 43

Erfahrungspunkte: 3 165 567

Nächstes Level: 3 609 430

  • Nachricht senden

2

Freitag, 26. Dezember 2014, 19:34

Bei den V6 werden typischerweise auch die Nockenwellenversteller undicht.

audi quattro 1998

Foren Legende

  • »audi quattro 1998« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 1 874

Fahrzeug: A6 4B 2.8 Quattro 03/1998

EZ: 03/1998

MKB/GKB: ACK

Wohnort: Brienzersee

Level: 43

Erfahrungspunkte: 3 542 357

Nächstes Level: 3 609 430

Danksagungen: 11 / 4

  • Nachricht senden

3

Freitag, 26. Dezember 2014, 19:39

dank unserer Suchfunktion haben wir hier das für Dich Ventildeckeldichtung wechseln ?


norbert996

Eroberer

  • »norbert996« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 22

Fahrzeug: AUDI A6 4B 2.4 V6

EZ: 1998

MKB/GKB: -/-

Level: 20

Erfahrungspunkte: 23 756

Nächstes Level: 29 658

  • Nachricht senden

4

Freitag, 26. Dezember 2014, 19:53

Danke aber wie der Einbau der VDD ablaufen muss das weiß ich...

Die DIchtung für die Nockenwellenversteller nur bei Audi zu beziehen vermutlich? Wie läuft der austausch dieser ab? Vermutlich sind diese bei mir auch undicht

norbert996

Eroberer

  • »norbert996« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 22

Fahrzeug: AUDI A6 4B 2.4 V6

EZ: 1998

MKB/GKB: -/-

Level: 20

Erfahrungspunkte: 23 756

Nächstes Level: 29 658

  • Nachricht senden

5

Freitag, 26. Dezember 2014, 20:09

Habe jetzt noch 2mal 058 198 217 bestellt die DIchtung und den Halbmond für den Nockenwelenversteller vermute mal das wird die andere Schwachstelle sein.

Helix3387

Audi AS

  • »Helix3387« ist männlich

Beiträge: 325

Fahrzeug: Audi A6 4F Avant

EZ: 03/2006

MKB/GKB: BMK / HNN HXN

Wohnort: 30625 Hannover

Level: 35

Erfahrungspunkte: 705 046

Nächstes Level: 824 290

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

6

Freitag, 26. Dezember 2014, 20:44

Hab das ganze mit meinem alten A6 V6 2.4er durch, zwei mal, einmal bei mir und einmal bei E-Wok.

Audi demontiert zum wechsel des Halbmondes und der Metalldichtung die Nockenwellen und noch einiges mehr, mit etwas feingefühl kann man wenn man den Versteller löst, die Dichtungen wechseln, ruhige Hand und Geduld vorausgesetzt.

Also Ventildeckel runter, den Versteller lösen, hoch drücken mit einem Plastik Keil o.ä. und dann die Dchtungen rausnehmen und die neuen vorsichtig einsetzen, und neue VDD einsetzen (verkleben an den Ecken nicht vergessen) und wenn alles gut ist sollte er wieder dicht sein.

Liebe Grüße
Sebastian


audi quattro 1998

Foren Legende

  • »audi quattro 1998« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 1 874

Fahrzeug: A6 4B 2.8 Quattro 03/1998

EZ: 03/1998

MKB/GKB: ACK

Wohnort: Brienzersee

Level: 43

Erfahrungspunkte: 3 542 357

Nächstes Level: 3 609 430

Danksagungen: 11 / 4

  • Nachricht senden

7

Samstag, 27. Dezember 2014, 03:50

Danke aber wie der Einbau der VDD ablaufen muss das weiß ich...
naja wer weiss, mit ging es auch um den Rest Deiner Frage und auch der wird dort angesprochen.

Die DIchtung für die Nockenwellenversteller nur bei Audi zu beziehen vermutlich? Wie läuft der austausch dieser ab? Vermutlich sind diese bei mir auch undicht
Ohne Spezialwerkzeug für die Nockenversteller wird das ein schweres bis teures Unterfangen.

Der rechte Spanner (Zylindebank 1) lässt sich noch relativ gut im eingebauten Zustand abdichten. Der linke macht die Sache schon schwerer. Grund dafür ist auch das die Nockenhubkolben in Ruhelage sich von links auf rechts gegenläufig verhalten. Der rechte Kolben hebt nach obenhin aus während der Untere blockiert ist und durch dies kann man den Spanner bei nach unten gedrückten Kolben nach oben hin gut 1,5cm anheben. Links hebt der Kolben nach unten ab, deswegen wird das da schwieriger um eine Kettenlängung nach oben hin herzustellen. Hinzu kommt auch noch weil das Abdeckblech vom Zahnriemenschutz im Wege steht.

...und wie schon erwähnt an Ventildeckeldichtung und Nockenstellerdichtung Dichtmasse nach Vorschrift verwenden, sonst wenns dumm läuft siffen die letzteren bald wieder, aber das weisst Du ja alles bestens und alle anderen die das hier lesen !