Sie sind nicht angemeldet.

ghost1986MD

Anfänger

  • »ghost1986MD« ist männlich
  • »ghost1986MD« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Fahrzeug: Audi A6 4B 2,5 TDI (132Kw)

EZ: 2004

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Magdeburg

Level: 17

Erfahrungspunkte: 11 329

Nächstes Level: 13 278

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 9. September 2014, 14:02

Motor zieht endgültig nicht mehr

So meine A6 Freunde. Mein dicker hat sich nun endschieden selbst bei 2500/min nicht mehr zu ziehn sondern sich wie ein 90ps motor zu verhalten. Kommen wir zum leidensweg:

Vor 30tkm fühlte sich der wagen an als ob er sein Drehmoment nur noch ab 2500/min hat und nicht wie angegeben zwischen 1500/min - 2500/min, aber er zog halt noch.
Außerdem war ab 200 die beschleuningung nicht mehr wirklich vorhanden, und er konnte auch nur noch 210 halten, bergab war mal abundzu die 230 drin aber das lief er früher fast immer auf grader strecke und bergauf in den Kassler Bergen ging es auch mit 210-220 vorfährts. Luftfilter wurde schon getauscht.
Beim aktuellen tüv wurde festgestellt das dass getrieb undicht ist und öl Ausrtitt, also ist ja mittlerweile vieleicht zuwenig öl drinne.
Es ist eine 5 Stufen tiptronic.

Gibt für mich nun wichtige fragen:
Turob defekt???
Getriebe defekt??
Hilft getriebeöl nachfüllen??
Vieileicht auch nur lufmengenmesser??
Kann mir jemand sagen wo ich den Luftmengenmesser finde??


Bix85

Foren AS

  • »Bix85« ist männlich

Beiträge: 45

Fahrzeug: A6 4B 2,8 V6 Quattro LPG

EZ: 1998

MKB/GKB: ALG/CUC EFC

Wohnort: Kaltenkirchen

Level: 24

Erfahrungspunkte: 67 998

Nächstes Level: 79 247

Danksagungen: 1 / 3

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 9. September 2014, 22:26

Moin,

als erstes würde ich mal Fehlerspeicher auslesen, dann weißt du schon, ob der LMM defekt ist. Getriebe reduziert in der Regel nicht die Leistung, wenn ist die Wandlerkupplung hin, das würdest du aber merken.
Für mich würde als erstes LMM und Turbo in Frage kommen. LMM lässt sich via Diagnosegerät festellen, ob der noch plausible Werte gibt. Turbo, müsste man ausbauen um die zu überprüfen. Ich wüßte zumindest keinen Weg, wie man einen Turbo so prüfen kann.

Ich würde sagen, erstmal Fehlerspeicher auslesen und LMM Werte überprüfen.

audi quattro 1998

Foren Legende

  • »audi quattro 1998« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 1 874

Fahrzeug: A6 4B 2.8 Quattro 03/1998

EZ: 03/1998

MKB/GKB: ACK

Wohnort: Brienzersee

Level: 43

Erfahrungspunkte: 3 540 023

Nächstes Level: 3 609 430

Danksagungen: 11 / 4

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 10. September 2014, 01:24

Beim aktuellen tüv wurde festgestellt das dass getrieb undicht ist und öl Ausrtitt, also ist ja mittlerweile vieleicht zuwenig öl drinne.
Wenn ja dann wäre es schon im Eimer (kurz gesagt) Kann aber geprüft werden da ein Überlauf vorhanden ist.


Lewismaster

Foren Legende

  • »Lewismaster« ist männlich
  • »Lewismaster« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 2 375

Fahrzeug: A6 Avant (4B) 2.5 TDI V6 Quattro TT5 S-Line Sport+

EZ: 04.2003

MKB/GKB: AKE / FAU / EUS

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Hamburg-Eidelstedt

Level: 43

Erfahrungspunkte: 3 234 304

Nächstes Level: 3 609 430

Danksagungen: 1 / 1

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 10. September 2014, 05:35

Wo tritt das Öl am Getriebe aus?
Ein geringer Ölverlust mag nicht sofort einen Ausfall nach sich ziehen aber auf längere Sicht schädigst Du es bei weiter abnehmenden Ölstand irgendwann.
ICH würde auch erst einmal den FS auslesen und wenn dort nichts plausibles zu finden ist den LMM pauschal raus werfen. (Bild 1)
Ein nicht ganz schließendes AGR kann auch Leistungseinbußen erzeugen. (Bild 2) (Motor-Abdeckung runter dann siesht Du es.)
Meines war undicht.. hat locker gefühlte 60PS "gefressen"

Hast du sonst etwas verändert?
Andere Reifen? Reifendruck? Oder Ähnliches?

Welchen MKB hast du Überhaupt ??
Ist es der AKE wären die Nockenwellen noch ein heißer Kandidat.
»Lewismaster« hat folgende Bilder angehängt:
  • 2.5 TDI allgemein.jpg
  • AGR.jpg
VCDS 17.1.3 (HEX+CAN USB)

Erl. Rep.:
Turbolader, Unterdruckschläuche, AGR, LMM, Batterie, Ventil N75,div. Kosmetik, Triplex Antenne, SH-FFB (T60) gegen T90+STG ersetzt.
VA+HA Bremsscheiben+Beläge, VA-Achsmanschetten, beide ABS-Sensoren, Domlager und der kompl. 1BV Querlenkersatz (Lemförder).
Kosten bis dato: ~2800€


Offene Rep.:
ZR/NW/WP > 1300€; Kleinteile 326€> neuer Motor :rolleyes: ; Verdichter, Klimakühler, Trocknerpatrone, Drossel > 540€;

iRazzoR

Eroberer

Beiträge: 26

Fahrzeug: A6 4b Avant Quattro 2.5 tdi

EZ: 05/2002

MKB/GKB: AKE /

Level: 21

Erfahrungspunkte: 32 905

Nächstes Level: 38 246

Danksagungen: 0 / 2

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 10. September 2014, 16:48

guck dir die Druckdose vom Turbolader an ich hatte das selbe Problem auf den Punkt genau der Wagen hat keinen Ast mehr weggezogen.
Bei mir war die Druckdose die direkt auf den Turbo geschraubt ist defekt und das n75 druckwandler Ventil.

1. Druckdose überprüfen : Motor starten; einer setzt sich rein und gibt gas bis 3000 und lässt den motor wieder ins standgas absinken, der andere guckt ob das turbo gestänge sich bewegt. dieses muss hoch und runter fahren.
2. n75 ventil kann ich dir nicht sagen wie du das überprüfst weil es bei mir am keramikkörper gerissen war da müssten die anderen jungs noch mal helfen ^^

m.f.g.

Lewismaster

Foren Legende

  • »Lewismaster« ist männlich
  • »Lewismaster« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 2 375

Fahrzeug: A6 Avant (4B) 2.5 TDI V6 Quattro TT5 S-Line Sport+

EZ: 04.2003

MKB/GKB: AKE / FAU / EUS

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Hamburg-Eidelstedt

Level: 43

Erfahrungspunkte: 3 234 304

Nächstes Level: 3 609 430

Danksagungen: 1 / 1

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 10. September 2014, 17:44

N75 steuert die Druckdose..
Mit dem VCDS kann man das N75 und somit auch die Druckdose testen.

Manuel geht das mit einer Vakuumhandpumpe.
Das gestänge wird folgender so eingestellt ..

Mann braucht dazu ein am besten eine Unterdruckpumpe mit Anzeige.
Das Gestänge muss sich dann zwischen 50 u. 120 mbar anfangen zu bewegen
Und muss zwischen 600 u. 650 mbar an den Anschlag laufen.
Macht auch jede BOSCH oder AUDI Werkstatt.

Unterdurckdose vom Turbo gibt es ab 45€ in der bucht.
Das N75 würd ich nicht gebraucht kaufen, nur neu, und liegt bei 50-80€.
Zudem die gesammte Unterdruckverschlauchung zuvor prüfen insbes. die Winkelstücke an den Ventilen.
VCDS 17.1.3 (HEX+CAN USB)

Erl. Rep.:
Turbolader, Unterdruckschläuche, AGR, LMM, Batterie, Ventil N75,div. Kosmetik, Triplex Antenne, SH-FFB (T60) gegen T90+STG ersetzt.
VA+HA Bremsscheiben+Beläge, VA-Achsmanschetten, beide ABS-Sensoren, Domlager und der kompl. 1BV Querlenkersatz (Lemförder).
Kosten bis dato: ~2800€


Offene Rep.:
ZR/NW/WP > 1300€; Kleinteile 326€> neuer Motor :rolleyes: ; Verdichter, Klimakühler, Trocknerpatrone, Drossel > 540€;


StevenS.

Foren AS

Beiträge: 65

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Coburg

Level: 26

Erfahrungspunkte: 123 279

Nächstes Level: 125 609

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 21. September 2014, 11:55

Kollege von mir hatte selbiges Auto mit selbigem Motor. War letztenendes auch die Druckdose, Turbo hat den Ladedruck nicht mehr geregelt.
"Vernünftige Autos werden vom Antrieb geschoben, nicht gezogen!!!" - Walter Röhrl