Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: A6 Forum der A6-Freunde.COM. Bitte melde Dich an oder registriere Dich! Danke!

Biturbo64

Anfänger

  • »Biturbo64« ist männlich
  • »Biturbo64« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Fahrzeug: A6 4b/C5 1.8T 09/2000

EZ: 26.09.2000!!

MKB/GKB: AWT/EHV

Wohnort: Wuppertal

Level: 12

Erfahrungspunkte: 2 354

Nächstes Level: 2 912

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 2. September 2014, 17:24

Keine volle Leistung beim A6 4B / C5 1.8T Avant Frontkratzer

Hallo @ all,

ja, die Suche habe ich bemüht, aber nichts mir erklärendes gefunden.
Folgendes Problem:

Mein 1.8T erreicht gerade mal, laut Tacho, die 200er Marke und das noch bergab.
Beim Schalten vom 1. in den 2. Gang, ab ca. 2000 U/min kann man ein zischen hören, wahrscheinlich von einem sich öffnenden Ventil, danach aber hört man nichts mehr in der Richtung.
Hab hier von mehreren Ventilen und Schläuchen gelesen z.B. N75? die die Leistung mindern können weil sie nicht funktionieren.

Dank meines Vorgängers habe ich eine Analoge Ladedruckanzeige verbaut, die aber so wie ich das beobachtet habe immer nur im Bereich unter 0,5 bar rumdümpelt, kurzzeitig bei voller Beschleunigung auch mal knapp darüber.

Kann mir einer erklären wie ich die Anzeige deuten kann, denn davon habe ich leider keine Ahnung.
Wäre ja schön wenn ich sehen und verstehen könnte, was mir dieses tolle Gerät anzeigt, um zu entscheiden ob mit dem Ladedruck soweit alles in Ordnung ist.

Also wann,
in welchem Gang,
bei welcher Drehzahl z.B
muss sich der Zeiger wohin bewegen wenn alles IO ist?

Ich habe da so die Vermutung als wenn mein Dicker nicht alle seine Pferdchen mobilisiert.
Er läuft soweit rund ab und an zuckt die Nadel des DZM leicht um die 800 im Leerlauf.
Ein Stottern beim beschleunigen tritt nicht auf.
Untenrum ist er recht zäh geht erst so ab 2500 U/min los aber nicht brachial sondern eher gemächlich.
Für nen 120 PS Wagen ok aber ich denke ein bisschen mehr sollte schon kommen, ja er hat nur 150 angegebene PS aber mein 2.0 Liter Golf Cabrio mit 116 PS, geht da ein bisschen besser, meine ich.

Eventuell kommt auch jemand aus meiner Nähe der genug Ahnung von dem Motor hat um mal nachzuschauen?

Dann mal her mit Euren Ideen.

Gruß
Karsten


Budi

MODERATOR

  • »Budi« ist männlich
  • »Budi« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 5 668

Fahrzeug: A6 C6 4F Avant 2.7 TDI

EZ: 04/2007

MKB/GKB: BPP/JQG

Wohnort: Berlin

Level: 52

Erfahrungspunkte: 15 994 145

Nächstes Level: 16 259 327

Danksagungen: 12 / 19

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 2. September 2014, 17:33

zu aller erst mal den Fehlerspeicher auslesen.

Könnte auch irgendwas undicht an der Ladeluft-Strecke sein.
Vielleicht auch hängendes VTG.

Wann wurde der Luftmassenmesser zuletzt getauscht? Er kann auch die Ursache sein

Biturbo64

Anfänger

  • »Biturbo64« ist männlich
  • »Biturbo64« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Fahrzeug: A6 4b/C5 1.8T 09/2000

EZ: 26.09.2000!!

MKB/GKB: AWT/EHV

Wohnort: Wuppertal

Level: 12

Erfahrungspunkte: 2 354

Nächstes Level: 2 912

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 4. September 2014, 10:09

zu aller erst mal den Fehlerspeicher auslesen.

Könnte auch irgendwas undicht an der Ladeluft-Strecke sein.
Vielleicht auch hängendes VTG.

Wann wurde der Luftmassenmesser zuletzt getauscht? Er kann auch die Ursache sein
Hallo,
was ist eine VTG, Bauteil, Aufbau?
Und der LMM wurde im September 2013 ausgetauscht, ist einer von Bosch und laut Teilenummer auch der richtige, das habe ich herausgefunden.
Nur könnte es ja wohl sein, dass er wieder hinüber ist. Scheinen ja anfällig zu sein.


Gruß
Karsten


Lewismaster

Foren Legende

  • »Lewismaster« ist männlich
  • »Lewismaster« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 2 375

Fahrzeug: A6 Avant (4B) 2.5 TDI V6 Quattro TT5 S-Line Sport+

EZ: 04.2003

MKB/GKB: AKE / FAU / EUS

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Hamburg-Eidelstedt

Level: 43

Erfahrungspunkte: 3 240 313

Nächstes Level: 3 609 430

Danksagungen: 1 / 1

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 4. September 2014, 10:32

Variable Turbinengeometrie = VTG = Turbolader
VCDS 17.1.3 (HEX+CAN USB)

Erl. Rep.:
Turbolader, Unterdruckschläuche, AGR, LMM, Batterie, Ventil N75,div. Kosmetik, Triplex Antenne, SH-FFB (T60) gegen T90+STG ersetzt.
VA+HA Bremsscheiben+Beläge, VA-Achsmanschetten, beide ABS-Sensoren, Domlager und der kompl. 1BV Querlenkersatz (Lemförder).
Kosten bis dato: ~2800€


Offene Rep.:
ZR/NW/WP > 1300€; Kleinteile 326€> neuer Motor :rolleyes: ; Verdichter, Klimakühler, Trocknerpatrone, Drossel > 540€;

  • »A4-Testfahrer« ist männlich

Beiträge: 67

Fahrzeug: A6 4B Avant 1.8T 06/2004

EZ: 06/2004

MKB/GKB: AWt

Wohnort: Spremberg

Level: 26

Erfahrungspunkte: 108 585

Nächstes Level: 125 609

Danksagungen: 1 / 3

  • Nachricht senden

5

Samstag, 6. September 2014, 14:18

Sowas hat der 1.8T aber nicht, der hat nur nen normalen K03 Lader
Erstmal Fehlerspeicher auslesen, wenn der leer ist mal eine Logfahrt machen und die Luftmasse von 1000-6000U/min loggen um zu schauen ob er überhaupt genug Luftmasse hat. Wenn das ok ist dann mal Ladeluftsystem abdrücken und schauen ob das dicht ist.

Sent from my iPhone using Tapatalk
Gruß Micha