Sie sind nicht angemeldet.

LY7Q

Audi AS

  • »LY7Q« ist männlich
  • »LY7Q« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 342

Fahrzeug: A6 4B 2.7T Quattro / Audi Cabrio 2.0E

EZ: 4/2002 - 4/1995

MKB/GKB: ARE/FRQ-ABK/CPB

Wohnort: Bochum

Level: 33

Erfahrungspunkte: 484 777

Nächstes Level: 555 345

Danksagungen: 6 / 2

  • Nachricht senden

1

Montag, 18. August 2014, 19:57

VW Norm, bin sehr verwirrt wegen Motoröl

Hallo Leute,
also laut Bedienungsanleitung kann ich bei meinem 2.7TQ folgende Sachen fahren :
VW 503 00
VW 500 00
VW 502 00
VW 501 01

habe bei meiner Suche nur eine treffende Norm gefunden :

Castrol EDGE FST 0W-40 A3/B4

Ich weiss aber das beim letzten Oelwechsel 5W30 Longlife reinkam
Kann ich dieses Oel fahren, habe das auch in meinem A4 B6 2.4 V6 gefahren :

Castrol EDGE Professional LongLife 3, 5W-30

Das hat aber die folgenden Normen die nicht im Handbuch stehen

"Castrol EDGE Professional LongLife III 5W-30 eignet sich für alle Motoren, für die der Hersteller ein Schmierstoff nach
ACEA C3 mit der Viskosität 5W-30 verlangt.
Speziell entwickelt für Fahrzeuge, die ein Motorenschmierstoff nach VW 504 00 / 507 00"

Gruss
Frank
Der goldene Reiter


Pampersbomber

Routinier

Beiträge: 574

Fahrzeug: A6 Avant 4F 2.7 TDI

EZ: 2008

MKB/GKB: BPP / JMC

Wohnort: Zürich

Level: 36

Erfahrungspunkte: 899 971

Nächstes Level: 1 000 000

Danksagungen: 4 / 6

  • Nachricht senden

2

Montag, 18. August 2014, 20:26

Es gibt 2 Antworten, eine offizielle und eine inoffizielle.

Die offizielle lautet: VW 50700 ersetzt alle vorherigen Ölvorschriften und du kannst jedes nach VW 50700 zugelassene Öl einfüllen.

Die inoffizielle lautet: Fülle in dein Auto ein Öl ein, für dass alle Teilkomponenten ideal geeignet ist. Da du keinen Diesel, insbes. keinen PD-Diesel hast, keinen DPF und keine sonstigen Abgasnachbehandlungssysteme nach EURO5/6, sondern einen Benziner und dazu noch einen mit Turbo hast, solltest du eins einfüllen, was gerade ebenjenen schützt. Also einfach ein halbwegs synthetisches 5W40 (Liqui Moly Synthoil High Tech, Meguin Megol Super Leichtlauf, Fuchs Supersyn, etc.). Solltest du viel Kurzstrecke oder bei niedrigen Temperaturen bzw. im Bergland unterwegs sein, sollte es ein 0W40 (Mobil1, Meguin Megol Super Leichtlauf Driver, zur Not auch Castol Edge) sein, weil es im kalten Zustand einfach viel viskoser ist und damit eine kürzere Durchölungszeit hat. Die entsprechenden Normen an die ich mich da halten würde wären MB 229.5 bzw. BMW LL-01. Die entsprechende VW-Norm gibt es schlicht und ergreifend nicht bzw. wurde zugungsten der one-size-fits-all-Norm 50700, die für alle Motoren halbwegs funktioniert, aber für keinen Motor optimal ist, geopfert, damit die Werkstätten nur noch 1 Ölfass auf Lager haben müssen um die Lagerhaltungskosten zu drücken.

PB.

LY7Q

Audi AS

  • »LY7Q« ist männlich
  • »LY7Q« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 342

Fahrzeug: A6 4B 2.7T Quattro / Audi Cabrio 2.0E

EZ: 4/2002 - 4/1995

MKB/GKB: ARE/FRQ-ABK/CPB

Wohnort: Bochum

Level: 33

Erfahrungspunkte: 484 777

Nächstes Level: 555 345

Danksagungen: 6 / 2

  • Nachricht senden

3

Montag, 18. August 2014, 20:33

Danke für die ausführliche Antwort. Top

Also wäre das daß Öl was ich bräuchte bzw. fahren kann :

Castrol EDGE FST 5W-40 | 5 ltr. - MAPODO


Gruß
Frank
Der goldene Reiter


Pampersbomber

Routinier

Beiträge: 574

Fahrzeug: A6 Avant 4F 2.7 TDI

EZ: 2008

MKB/GKB: BPP / JMC

Wohnort: Zürich

Level: 36

Erfahrungspunkte: 899 971

Nächstes Level: 1 000 000

Danksagungen: 4 / 6

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 19. August 2014, 08:51

Ja, ist OK. Ist allerdings vom Preis-Leistung-Verhältnis relativ teuer.

PB.