Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: A6 Forum der A6-Freunde.COM. Bitte melde Dich an oder registriere Dich! Danke!

Oale

Anfänger

  • »Oale« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Fahrzeug: A6 4B 2.4 Quattro 12/98

EZ: 12.1998

MKB/GKB: ALF /-

Level: 15

Erfahrungspunkte: 5 854

Nächstes Level: 7 465

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 10. Juli 2014, 11:25

Nockenwellenversteller A6 ALF

Hallo zusammen,
hab günstig einen A6 2.4 quattro (ALF) von nem Kumpel übernommen, Bremsen und Achsmanschetten hab ich schon erneuert. Jetzt hab ich das Problem, dass der Motor unter Last immer so ein schnellfrequentes Ticken hat, vermute mal dass Nockenwellenversteller defekt ist und das Geräusch von den Ketten kommt. Kann das noch was anders sein?
Der Motor an sich ist dicht, verliert kein Öl.
Reicht das, wenn man die Gleitschiene der Versteller tauscht? oder müssen die versteller beide raus? Muss man die nockenwelle und Keilriemen ausbauen, um den versteller zu tauschen?
Danke Gruß Jona


Slowfinger A6

Moderator

  • »Slowfinger A6« ist männlich
  • »Slowfinger A6« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 3 830

Fahrzeug: Audi A6 Avant 2,7 Biturbo Handschalter

EZ: Siehe Sig. :-)

MKB/GKB: ARE-/-FRQ

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Dresden

Level: 51

Erfahrungspunkte: 11 977 380

Nächstes Level: 13 849 320

Danksagungen: 4 / 5

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 10. Juli 2014, 19:34

:a6-freunde: erstmal

zu den Verstellern ist es so das hier nur die Sichtprüfung der Schienen weiterhilft, daher Deckel runter da siehst du auch ob die Ketten gelängt sind. Wenn di raus müssen mußder ZR runter und damit auch die nockenwellen auf Deutsch alles einmal neu inkl. sämtlicher Dichtungen.
Audi A6 4B Avant 2,7 Biturbo 6-Gang Handschalter Quattro Bj 03/2002
Tagebuch
Audi A6 4B Avant 2,4 V6 5-Gang Handschalter Fronti Bj 05/1998
Tagebuch

R.I.P Paul Walker :-(

Oale

Anfänger

  • »Oale« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Fahrzeug: A6 4B 2.4 Quattro 12/98

EZ: 12.1998

MKB/GKB: ALF /-

Level: 15

Erfahrungspunkte: 5 854

Nächstes Level: 7 465

  • Nachricht senden

3

Montag, 14. Juli 2014, 15:30

AW

kann man prüfen ob der nockenwellenversteller hinüber ist, oder ob nur die Ketten gelängt sind? Diese Führungsschienen der Versteller kann man die per Sichtprüfung prüfen?

taugen denn eigtl. so nockewellenversteller bei ebay was?
Nockenwellenversteller Kettenspanner Audi VW rechts links 2,4 2,7T 2,8 Spanner | eBay


Danke und Gruß


WhiteZEUS

Ewiger User

Beiträge: 18

Fahrzeug: A6 4B 2.4 98er

EZ: 12/99

MKB/GKB: ALF

Level: 19

Erfahrungspunkte: 21 289

Nächstes Level: 22 851

  • Nachricht senden

4

Freitag, 18. Juli 2014, 10:28

Also...

Die Versteller an sich gehen selten kaputt. Die Dichtungen und Gummistopfen in Gegensatz dazu ständig, was in der Regel fast immer an dauerhaft hohen Drehzahlen liegt. Der Öldruck pustet die alten Dichtungen einfach durch.

Die Ketten sind altersbedingt irgendwann lang. Je nach Lastwechsel (häufig und stark) müssen die schon ganz schön leiden, haben aber ja auch einige Ventile zu ziehen. Das ist wie beim Fahrrad. Wenn du dich voll auf die Pedale stellst und das immer wieder, knackt es irgendwann im Ritzel.

Die Schienen sind halt irgendwann weg. Das sieht man leider nur, wenn man den Ventildeckel abnimmt. Kommt das Klackern tatsächlich daher, würde ich mich beeilen und Vollgasfahrten erstmal vermeiden.

Bist du dir sicher, dass das Geräusch daher kommt? Wann ist der letzte Ölwechsel gemacht worden? Die Dinger sind abhängig von gutem Öl (und damit meine ich frisches, sauberes, nicht die Viskosität). Wie viele km sind da denn schon drauf? Ich hab einen mit 300000, der surrt wie ne Biene, hat zur Zeit nur ne Leerlaufschwäche... Da kommt im Stand der 4. Zyl nicht mit.

Regelmäßiges Tickern unter Belastung könnte auch n Hydrostößel sein, was hängt. Daher die Frage nach dem Öl... Frag deinen Kumpel mal, was er mit dem Karton gemacht hat und warum der so günstig weg konnte...?

Zum Tausch der Kettenspanner ist die Low-Cost-Variante: Gebrauchtes Triebwerk in der bucht besorgen, falls deiner zu viele km runter hat... Frag mal AudiOEM, der baut grad einen auseinander.

Normale Reparatur beide Spanner mit Kette und allem, was dazu gehört (Rippenriemen, Zahnriemen, div. Dichtungen, Ketten, uvm... Ölwechsel, Feucht durchwischen...) ca. ne Eins mit drei Nullen.

Oale

Anfänger

  • »Oale« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Fahrzeug: A6 4B 2.4 Quattro 12/98

EZ: 12.1998

MKB/GKB: ALF /-

Level: 15

Erfahrungspunkte: 5 854

Nächstes Level: 7 465

  • Nachricht senden

5

Freitag, 18. Juli 2014, 13:37

@WhiteZeus: Danke erstmal, Top beitrag! auch an Slowfinger

hab mich jetzt noch mal mit nem Kumpel auf der Suche nach dem Geräusch begeben und es kommt wohl irgendwo aus dem Abgasstrang, bei der Zusammenführung der beiden Krümmer. aus dem Verstellerbereich hört man nichts großartig klappern oder schleifen. Das war bloß nur zu zweit möglich, das zu testen, weil mans im Leerlauf nicht gehört hat. Werde demnächst nochmal auf ne bühne damit fahren.
Bin jetzt erstmal ziemlich glücklich, dass ich mir die Kohle sparen kann.

Laufleistung liegt bei 220tkm, hab also auch noch ein bisschen guthaben bis zum Riemenwechsel. So günstig war er wegen nem ordentlichen Hagelschaden... bin aber nicht so der Optiktyp -- quattro ist wichtiger :thumbsup:

Ölwechsel hat er die letzten 6 Jahre immer jährlich bekommen, also ca. alle 10tkm, und 10W40, also nix Leichtlauf.

WhiteZEUS

Ewiger User

Beiträge: 18

Fahrzeug: A6 4B 2.4 98er

EZ: 12/99

MKB/GKB: ALF

Level: 19

Erfahrungspunkte: 21 289

Nächstes Level: 22 851

  • Nachricht senden

6

Freitag, 18. Juli 2014, 15:55

Jährlich nur 10000km? Kurzstreckenfahrzeug, da muss dann aber auch das Öl runter. 10W40 ist sehr gut. Es gibt genug, die versuchen da irgendwas vollsyntetisches mit 0W draufzukippen und wundern sich dann über Lagerschaden und Undichtigkeiten...

Rasselt da vielleicht der Hitzeschutz? Mach n Schweißpunkt drauf und gut.

WICHTIG! Wenn du den Zahnriemen machst. Bloß nicht an Wasserpumpe UND Thermostat sparen. Sonst baust du den Sch... 30000km später wieder auseinander.

Auch wenn mich andere dafür jetzt auszählen: Kipp beim nächsten Ölwechsel ne Dose Liqui Moly Ceratec mit drauf. Ich habe damit seit Jahren extrem gute Erfahrungen gemacht. Da die Kettenspanner Keramikbeschichtet sind, ist das der perfekte Leichtlaufzusatz für die Dinger und mein T4 hat jetzt 280000km mit dem Zeug und läuft absolut perfekt! mein 2.4er ist nach 50km deutlich ruhiger geworden.

Wenns nur ein paar Dellen sind und kein Lack abplatzt, wäre mir das auch egal, aber quattro mit nem 2.4er? Hast du ne eigene Tankstelle?