Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: A6 Forum der A6-Freunde.COM. Bitte melde Dich an oder registriere Dich! Danke!

Burnsi

Foren AS

  • »Burnsi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 53

Fahrzeug: A6 4B 3.0 V6 06/2002 LPG

EZ: 2002

MKB/GKB: ASN / FSA

Level: 27

Erfahrungspunkte: 131 766

Nächstes Level: 157 092

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 6. Juli 2014, 16:54

A6 3.0 Benziner Probleme mit der Multitronic, Schieberkasten evtl verschmutzt? Wie reinigen?

hallo,

ich habe ein problem mit der mt.
zwar ruckelt und es rutscht die kupplung durch wenn ich nach längerer standzeit (1nacht) das erste mal anfahre.
nach 300 - 500m ist das rutschen weg und es bleibt nur ein hartes einkuppeln vergleichbar mit dem schnellen rauslassen der kupplung.
bis auf das schaltet das getriebe gut.
wenn ich nun weiter fahre und das öl heisser wird bekomme ich grössere probleme beim anfahren.
das heisst ein anrollen ohne gas ist nur noch sehr schwer möglich, und wenn ich mehr gas gebe dreht der motor leer hoch und ab und zu greift die kupplung stossartig.
dann habe ich auch beim dahinrollen mit niedriger geschwindigkeit drehzahlschwankungen. und auch ein leichtes ruckeln.
kupplungsadaption habe ich bereits mehrmals ohne besserung durchgeführt. es sind auch keinerlei fehlermeldungen im steuergerät hinterlegt.
ölwechsel habe ich letzte woche gemacht, keine besserung. ich würde fast sagen es hat sich sogar verschlechtert.

das getriebe wurde vor 60.000km und 3 jahren schonmal komplett instandgesetzt, jedenfalls habe ich darüber eine rechnung:
301 Moved Permanently

nun zur frage, auf welchen defekt weisst das ganze hin? lamellen und saugstrahlpumpe?
mit welchen kosten muss ich für die instandsetzung rechnen?

letztens habe ich beim anfahren aus einer kreuzung scharf bremsen mussen und dadurch den motor abgewürgt.
danach war diese fehlermeldung im steuergerät abgelegt:

17134 - Schalt/Magnetventil 1 (N88): Funktionsstörung

das deutet ja auf den schieberkasten hin.
diesen möchte ich nun mal reinigen.
hat jemand eine anleitung dafür und kann mir sagen welche teile ich im vorfeld besorgen muss? dichtungen usw.

gruss
dieter