Sie sind nicht angemeldet.

Tash

Foren AS

  • »Tash« ist männlich
  • »Tash« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 65

Fahrzeug: Audi A6 4B Avant 2.7T LPG

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Pirmasens

Level: 25

Erfahrungspunkte: 97 739

Nächstes Level: 100 000

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 10. Dezember 2013, 09:59

ölverlust 2,7t ich kann nicht mehr

Hi Freunde,

ich hab leider ein Stress mit meinem Auto und bin kurz davor in herzugeben. Vor kurzem wurde eine VDD gewechselt weil es so aussah das diese Undicht ist. Auto roch nach Öl und manchmal hörte man es zischen wenn das Öl irgendwohin getropft ist wo es heiß war. So nach gut einer Woche roch der Wagen noch immer. Außerdem konnte ich nicht mehr auf LPG fahren da der Wagen auf 2km 3-mal ausgeht sobald ich bremste.
War heute in der Werkstatt und der Meister sagte, man sieht das Öl irgenwoher kommt aber nicht woher. Man müsste die komplette Front abbauen um zu schauen wo es her kommt und dann die Teile ersetzen. Soweit so gut (oder schlecht). Dazu müssten wir einen neuen Termin machen. Wegen der LPG Anlage hat er nur eine Sichtprüfung gemacht aber er sagte ich müsste zum Umrüster, genau kennt er sich da nicht aus. Eine Sache sagte er dann noch was mir richtig sorgen macht. In dem Öl wäre auch Wasser, und das rote Zeugs. Was er damit meinte weiß ich nicht. War zu geschockt weil Wasser für mich immer nach ZKD klingt. Außerdem hätte auch Servoöl gefehlt. Ich möchte jetzt mal selbst nochmal schauen ob ich nicht doch was sehe. Deshalb meine Frage, wo sind die bekannten Stellen die man evtl. sieht ohne die ganze Mühle auseinander zu puzzeln? Wo kann es sein das ich Servoöl verliere?

Ich bin total verzweifelt, wenn jetzt schon wieder ne € 1000 Rechnung kommt muss er weg. Habe jetzt in den 2½ Monaten schon € 1500 reinbuttern müssen.


Oliver aus PB

Silver User

  • »Oliver aus PB« ist männlich
  • »Oliver aus PB« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 113

Fahrzeug: A5 4B V8 4.2

EZ: 99

MKB/GKB: ARS/ECU

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Gütersloh

Level: 29

Erfahrungspunkte: 235 544

Nächstes Level: 242 754

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 10. Dezember 2013, 10:14

Der Oelverlust klingt etwas nach Nockenwellenverteller, sieht erst auch nach VDD aus und das Oel tropft auf die Auspuffkrümmer.
mfg

Oliver aus PB

I don't get stuck, I just lose traction and stop moving.

2,4l Avant Bj. 1999, KME Diego 3G (abgebrand)

A6 4.2l S-Line Bj.99, Zavoli Gasanlage

Fresh

User

  • »Fresh« ist männlich
  • »Fresh« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 1 726

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: München

Level: 47

Erfahrungspunkte: 6 642 472

Nächstes Level: 7 172 237

Danksagungen: 2 / 0

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 10. Dezember 2013, 14:53

Wegen dem Servoöl mach dir keine Gedanken, das hab ich die letzten 8 Jahre schon 2-3x mal aufgefüllt. Keine Ahnung wo das hingeht, aber einfach nachkippen und das hält dann wieder ne Weile
V6 TDI R.I.P
Jetzt unterwegs mit 4.2l V8 BiTurbo :devil:
BILDER
BILDER2


Tash

Foren AS

  • »Tash« ist männlich
  • »Tash« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 65

Fahrzeug: Audi A6 4B Avant 2.7T LPG

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Pirmasens

Level: 25

Erfahrungspunkte: 97 739

Nächstes Level: 100 000

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 10. Dezember 2013, 15:55

Also ich hab in der Mittagspause mal nachgeschaut. Ich fand nur auf der Fahrerseite Öl. Beifahrerseite ist komplett Ölfrei. Dort hat man auch mehr Platz zum schauen. Vorne konnt ich nix genaues sehen. Wo sitzt denn der Nockenwellenversteller? Was kann es noch sein? Und vor allem wie kann es sein das Wasser, Öl und scheinbar auch Kühlmittel (rotes zeugs)vermischt siffen. Wie gesagt, meine Werkstatt meinte da wär alles dabei.
Weiß jemand rat? Oder hat ne Idee? Bin echt verzweifelt.

Slowfinger A6

Moderator

  • »Slowfinger A6« ist männlich
  • »Slowfinger A6« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 3 854

Fahrzeug: Audi A6 Avant 2,7 Biturbo Handschalter

EZ: Siehe Sig. :-)

MKB/GKB: ARE-/-FRQ

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Dresden

Level: 51

Erfahrungspunkte: 12 268 896

Nächstes Level: 13 849 320

Danksagungen: 4 / 5

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 10. Dezember 2013, 16:49

Also wenn du nicht soweit weg wärst könnte ich dir helfen aber über 600km hmmm, also erstmal wenn es vom Nockenwellenversteller kommt auf der Fahrerseite dann ist er Fahrerseitig vorn an der Ecke rechts des Ventildeckels Ölnass, die Dichtung kostet ca 10 euro und ist in einer Stunde gewechselt ohne Zahnriemen abbauen usw. Wenn die Ventildeckeldichtung erst gewechselt wurde und nach einer Woche war der Geruch wieder da dann ist die Dichtung nicht eingeklebt wurden. Der Nockenwellenversteller sitzt Fahrerseitig an der Bank ganz vorn wenn du davor stehst. Wenn du Wasser im Öl haben solltest wird das weiss und es bildet sich eine sogenannte Emulsion, Servoöl kannst du vernachlässigen das drückt es immer mal wieder ganz leicht unten am Ölkühler der Servolenkung raus is ne Kinderkrankheit beim 4B und nicht der Rede wert.

Deine Gasanlage ist warscheinlich restlos verstellt und du musst zum Umrüster die prüfen lassen.

p.s. ob du Wasser im Öl hast kannst du leicht selber prüfen indem du den ÖLdeckel abmachst und wenn darunter extrem viel weisser Schleim ist dann ist Wasser im ÖL wennn nicht dann ist auch deine ZKD i.o. Außerdem müsste dannn auch der Kühlmittelstand im Ausgleichsbehälter sinken und dein Auto dich bei zu niedrigen Stand anmeckern.
Audi A6 4B Avant 2,7 Biturbo 6-Gang Handschalter Quattro Bj 03/2002
Tagebuch
Audi A6 4B Avant 2,4 V6 5-Gang Handschalter Fronti Bj 05/1998
Tagebuch

R.I.P Paul Walker :-(

Pampersbomber

Routinier

Beiträge: 574

Fahrzeug: A6 Avant 4F 2.7 TDI

EZ: 2008

MKB/GKB: BPP / JMC

Wohnort: Zürich

Level: 36

Erfahrungspunkte: 931 439

Nächstes Level: 1 000 000

Danksagungen: 4 / 6

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 10. Dezember 2013, 19:17

Kannst auch wenn die ZKD hinüber ist sehen ob es im Ausgleichbehälter blubbert. Das ist aber erst der Fall wenn sie richtig "durch" ist. Im Frühstadium kann man das immernoch recht einfach über den CO2-Gehalt im Kühlwasser ermitteln. Das sollte eigentlich jede Werke hinbekommen. Wenn nicht, dann heisst es eh: Werkstatt wechseln.

Mach dir mal kein Kopf. Entweder ist es wie Slowfinger schon gesagt hat der Versteller oder irgend nen Simmerring. Alles halb so wild. Hatte auch schon mal nen R19 wo man das Öl oben rein geschüttet hat und unten kam's wieder rausgelaufen. War am Ende nur der Kurbelwellensimmerring.

PB.


Tash

Foren AS

  • »Tash« ist männlich
  • »Tash« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 65

Fahrzeug: Audi A6 4B Avant 2.7T LPG

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Pirmasens

Level: 25

Erfahrungspunkte: 97 739

Nächstes Level: 100 000

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

7

Samstag, 8. Februar 2014, 13:20

Hi Freunde,

ist schon lnage her das ich hier war aber ich hatte ne echt stressige Zeit gehabt. Nichts desto trotz wollte ich euch mal noch berichten wie es mit dem Ölverlust weiterging.
Auf Rat eines Arbeitskollegen habe ich die Werkstatt gewechselt und ich muss sagen das es ja auch gewaltige Unterschiede bei den Werkstätten gibt. Nach zwei - kostenlosen - Überprüfungsterminen und einem
Termin um erneut die VDD zu wechseln ist nun endlich Ruhe mit Ölverlust. Die neue Werkstatt hatte sich wirklich Zeit genommen, immer wieder sauber gemacht und geschaut wo es herkam und dann gesagt, es sei zu 90% die VDD. Und siehe da sie war es. Hat mich jetzt 140,- Euro gekostet. Das bedeutet das die alte Werkstatt nicht vernünftig gearbeitet hat. Das werde ich auf jeden Fall noch klären.

Wollte noch ein dickes DANKE loswerden, denn ich war schon ziemlich verzweifelt und eure Worte taten doch schon gut!!! :thumbup:

Slowfinger A6

Moderator

  • »Slowfinger A6« ist männlich
  • »Slowfinger A6« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 3 854

Fahrzeug: Audi A6 Avant 2,7 Biturbo Handschalter

EZ: Siehe Sig. :-)

MKB/GKB: ARE-/-FRQ

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Dresden

Level: 51

Erfahrungspunkte: 12 268 896

Nächstes Level: 13 849 320

Danksagungen: 4 / 5

  • Nachricht senden

8

Samstag, 8. Februar 2014, 13:46

Na dann viel Spaß mit dem Dicken übrigens das siffen der Ventildeckel is ne V6 Krankheit und trifft früher oder Später jeden. Meine auf der Fahrerseite sifft auch bissel macht aber nix da bei mir eh demnächst was größeres ansteht da mach ich das glei nochma mit.
Audi A6 4B Avant 2,7 Biturbo 6-Gang Handschalter Quattro Bj 03/2002
Tagebuch
Audi A6 4B Avant 2,4 V6 5-Gang Handschalter Fronti Bj 05/1998
Tagebuch

R.I.P Paul Walker :-(

Uzi

Foren AS

  • »Uzi« ist männlich

Beiträge: 66

Fahrzeug: Allroad 4B 2,7T

EZ: 2001

MKB/GKB: -APB /-

Level: 23

Erfahrungspunkte: 49 796

Nächstes Level: 62 494

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 12. November 2015, 17:31

Hallo Leute, ich hol das Thema nochmal raus, weil ich wohl das gleiche Problem habe und hoffe, ihr könnt mich da etwas beruhigen...
Seid zwei Tagen hab ich so nen kleinen Ölfleck fahrerseitig unterm Auto.
Heute endlich zur Werkstatt meines Vertrauens gefahren, da kam zuerst nur ein "Ach du Kacke" beim abnehmen des Unterfahrschutzes _ .
Die ganze linke Seite war voll mit Öl, und ne Stunde später und drei Flaschen Reiniger haben wir dann endlich da wo wir so rankamen, sauber gehabt.
Zuerst dachten wir es ist ne Ölleitung vom Turbo, aber weiter oben war es auch ziemlich siffig. Aber von oben auf den Motor geschaut ist alles V**ztrocken.
Na ja wir haben ihn dann noch ne halbe Stunde auf der Bühne laufen lassen, konnten aber nirgends Öl austreten sehen.
Er kam dann vorsichtig darauf, dass die linke VDD hin sein kann und wir die schonmal in die Liste eintragen können, auch weil es das günstigste ist.
Wir haben uns jetzt darauf geeinigt, dass ich morgen früh niochmal kommen soll, da kann man bestimmt schon mehr sehen.#

Muss ich viel abbauen, um die VDD zu wechseln und muss diese extra eingeklebt werden?

MfG Sven


mse

Audi AS

Beiträge: 270

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 34

Erfahrungspunkte: 555 567

Nächstes Level: 677 567

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 12. November 2015, 19:12

Hi,
Ich kann mich auch nur wiederholen.
Mache die Dichtung vom NWVersteller mit.
Da sifft der motor meißrens raus. Die kostet echt nix.
Und lass Dir nix erzählen. Das geht ohne Ausbau der NW und des
Verstellers. Wenn die Werkstatt dad nicht kann such dir eine andere.
Davon ab wirst Du den v6 nie 100% trocken bekommen.
Aber zu 99% ;-)

Lg
Mse

A6Q28

Eroberer

  • »A6Q28« ist männlich

Beiträge: 42

Fahrzeug: A6 Avant 4B 2.8 quattro

EZ: 11.1998

MKB/GKB: ALG/DEX

Level: 21

Erfahrungspunkte: 30 978

Nächstes Level: 38 246

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 12. November 2015, 19:40

Die Dichtungen für die Ventildeckel (Zylinderkopfhauben) sind trocken einzubauen.
Es bietet sich an, das Auto jeweils auf der Seite, die gerade gemacht wird, leicht aufzubocken, um Öl in den Köpfen von der Dichtfläche fernzuhalten.

Kleine Kleckse von Dichtmasse (Teilenummer D454300A2) kommen nur an die vier Stellen, an denen die Dichtung aus der ebenen Fläche sich "nach oben" über den Bereich der Zylinderköpfe legt, in denen die Nockenwellen laufen.
Es heißt, der Motor soll nach dem Einbau neuer Dichtungen für 24 Stunden nicht gestartet werden.
Anzugsdrehmoment für die Muttern ist 10 Nm.

Uzi

Foren AS

  • »Uzi« ist männlich

Beiträge: 66

Fahrzeug: Allroad 4B 2,7T

EZ: 2001

MKB/GKB: -APB /-

Level: 23

Erfahrungspunkte: 49 796

Nächstes Level: 62 494

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 12. November 2015, 19:58

Danke für deine Anleitung :thumbsup:
Davon ab wirst Du den v6 nie 100% trocken bekommen.
Aber zu 99% ;-)

Das reicht mir ja auch ^^ , und die Dichtung des NWV würde ich dann gleich mit neu machen.
Muss vorne dann viel raus um da ranzukommen?


S3Alex

Silver User

  • »S3Alex« ist männlich

Beiträge: 133

Fahrzeug: A6 4B Allroad 2,5 V6 TDI 10/2001

EZ: 11.10.2001

MKB/GKB: AKE

Wohnort: 2284

Level: 25

Erfahrungspunkte: 99 737

Nächstes Level: 100 000

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

13

Freitag, 13. November 2015, 08:45

Danke für deine Anleitung :thumbsup:
Davon ab wirst Du den v6 nie 100% trocken bekommen.
Aber zu 99% ;-)

Das reicht mir ja auch ^^ , und die Dichtung des NWV würde ich dann gleich mit neu machen.
Muss vorne dann viel raus um da ranzukommen?


Kannst du ohne viel wegbauen zu müssen tauschen! Ist keine Hexerei! Den Rest haben die Vorredner schon geschrieben! Viel Erfolg!

Und ja, die Teile sind gern am "Safteln", aber wenn mal so ziemlich alles neu ist halten die schon wieder ne Weile dicht. :pinch:
Alkohol macht gleichgültig, aber das ist mir egal. =)

Audi Allroad 4B

Audi S3 8l

Audi A3 8L TDI

Uzi

Foren AS

  • »Uzi« ist männlich

Beiträge: 66

Fahrzeug: Allroad 4B 2,7T

EZ: 2001

MKB/GKB: -APB /-

Level: 23

Erfahrungspunkte: 49 796

Nächstes Level: 62 494

  • Nachricht senden

14

Freitag, 13. November 2015, 10:12

ok, ich denke auch, dass das kein großes Thema ist, sobald man ein bißchen Platz geschaffen hat. Hab nur noch als Schmankerl die Gasanlage oben drauf sitzen _

Ich hab jetzt eine neue VDD, Dichtmasse und ordentlich Bremsenreiniger besorgt, außerdem den Dichtsatz in der bucht bestellt, weil die Werkstätten das irgendwie nicht im Programm haben...
Das ist wohl das richtige: 2x Gleitschiene Halter Dichtsatz Kettenspanner Nockenwellenversteller Audi VW | eBay

Muss ich nach der Reperatur den NWV neu "anlernen oder kalibrieren"???

mse

Audi AS

Beiträge: 270

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 34

Erfahrungspunkte: 555 567

Nächstes Level: 677 567

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

15

Freitag, 13. November 2015, 17:22

Hi.
Die schienen bekommst du aber so nicht eingebaut.
Dafür muss der vetsteller raus.
Wenn du es dann richtig machen willst, erneuer auch die steuerkette.

Lg
Ms


Uzi

Foren AS

  • »Uzi« ist männlich

Beiträge: 66

Fahrzeug: Allroad 4B 2,7T

EZ: 2001

MKB/GKB: -APB /-

Level: 23

Erfahrungspunkte: 49 796

Nächstes Level: 62 494

  • Nachricht senden

16

Freitag, 13. November 2015, 18:25

Die Schienen sind erstmal zweitrangig, das Set hat aber den Entspanner dabei, womit ich ein bißchen Luft für die Dichtung bekomme. Hab ich zumindest im Netz rausgelesen
Der macht ja keine Geräusche, aber wenn ich dann beim Aufmachen sehe, dass das alles neu muss, dann soll es so sein

Uzi

Foren AS

  • »Uzi« ist männlich

Beiträge: 66

Fahrzeug: Allroad 4B 2,7T

EZ: 2001

MKB/GKB: -APB /-

Level: 23

Erfahrungspunkte: 49 796

Nächstes Level: 62 494

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 2. Dezember 2015, 18:36

Hab jetzt die VDD und die Nockenwellenverstellerdichtung erneuert. Aber hat wohl nix gebracht. Es süfft weiterhin. Hat jemand sonst noch eine Idee wonach ich gucken muss???
Sonst sah alles drin gut aus...

Slowfinger A6

Moderator

  • »Slowfinger A6« ist männlich
  • »Slowfinger A6« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 3 854

Fahrzeug: Audi A6 Avant 2,7 Biturbo Handschalter

EZ: Siehe Sig. :-)

MKB/GKB: ARE-/-FRQ

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Dresden

Level: 51

Erfahrungspunkte: 12 268 896

Nächstes Level: 13 849 320

Danksagungen: 4 / 5

  • Nachricht senden

18

Freitag, 4. Dezember 2015, 05:13

Demm Verschlußdeckel von der nockenwelle einkleben die siffen auch richtig ordentlich, Halbmonddichtung am Versteller auch neu gemacht?, Und VDD eingeklebt?
Audi A6 4B Avant 2,7 Biturbo 6-Gang Handschalter Quattro Bj 03/2002
Tagebuch
Audi A6 4B Avant 2,4 V6 5-Gang Handschalter Fronti Bj 05/1998
Tagebuch

R.I.P Paul Walker :-(


path83

Silver User

Beiträge: 130

Fahrzeug: A6

EZ: 6/2000

MKB/GKB: -/-

Level: 28

Erfahrungspunkte: 179 876

Nächstes Level: 195 661

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

19

Freitag, 4. Dezember 2015, 09:57

Schau mal nach ob der Ventildeckel von oben schon feucht ist. Wir hatten mal einen Fall da hat sich die Kette durch den Ventildeckel geschliffen. Man hat es von außen nicht gesehen, aber das Alu war so dünn und wahrscheinlich an einer Stelle eingerissen das es das Öl durch den Ventildeckel gedrückt hat.

Uzi

Foren AS

  • »Uzi« ist männlich

Beiträge: 66

Fahrzeug: Allroad 4B 2,7T

EZ: 2001

MKB/GKB: -APB /-

Level: 23

Erfahrungspunkte: 49 796

Nächstes Level: 62 494

  • Nachricht senden

20

Sonntag, 6. Dezember 2015, 10:59

Ok,den Verschlussdeckel werde ich nochmal inspizieren. Die Kette hat Gott sei Dank keine Berührung mit dem Deckel gehabt und es gibt keine Schleifspuren....
Den Halbmond und die VDD hab ich ebenfalls eingeklebt

Muss noch genauer gucken.

Kann ich denn die VDD nochmal benutzen nach dem zerlegen oder eher neu???