Sie sind nicht angemeldet.

  • »Smokejumper24« ist männlich
  • »Smokejumper24« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 240

Fahrzeug: A6 4b 2,5L TDI

EZ: 10/2000

MKB/GKB: AKE

Verbrauch: Spritmonitor.de

Level: 32

Erfahrungspunkte: 392 297

Nächstes Level: 453 790

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 28. November 2013, 19:49

Zusatz-Ölkühler verbauen beim V6 TDI

Hallo , hat einer von euch einen Zusatz olkuhler verbaut Im v6 tdi, habe mir schon einige Gedanken zugemacht bloß es kam nix brauchbares bei raus. Da ich über Winter meinen Motor umbau würde ich gerne Alles zusammen umbauen.


  • »Smokejumper24« ist männlich
  • »Smokejumper24« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 240

Fahrzeug: A6 4b 2,5L TDI

EZ: 10/2000

MKB/GKB: AKE

Verbrauch: Spritmonitor.de

Level: 32

Erfahrungspunkte: 392 297

Nächstes Level: 453 790

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 10. Dezember 2013, 21:25

noch niemand gemacht ? oder keiner einen gedanken ? bzw eine idee?

HPM15

Silver User

  • »HPM15« ist männlich

Beiträge: 156

Fahrzeug: A6 Avant Quattro 2.5 TDI

EZ: 07/2003

MKB/GKB: BDH

Wohnort: Badland

Level: 30

Erfahrungspunkte: 274 114

Nächstes Level: 300 073

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 11. Dezember 2013, 06:22

Die Frage ist, wofür ?


  • »Smokejumper24« ist männlich
  • »Smokejumper24« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 240

Fahrzeug: A6 4b 2,5L TDI

EZ: 10/2000

MKB/GKB: AKE

Verbrauch: Spritmonitor.de

Level: 32

Erfahrungspunkte: 392 297

Nächstes Level: 453 790

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 11. Dezember 2013, 18:36

Ein Kühler ist dazu da ein "medium" zu kühlen....
und in dem falle hier für Öl , Grund der Motor hat mehr leistung als Orginal und bei einer bestimmten Zeit Vollast also Autobahn etc. Er wärmt sich das Öl stark , und da Orginal ja ein Wärmetauscher/Ölkühler mit dem Kühlwasser zusammen arbeitet zieht er das Wasser stark in richtung Roten bereich hoch , daher möchte ich das Öl weiter abkühler auf wert:X um den Anstieg der Kühlmittel temperatur zuverringern.

Nur die Frage wie Schließt man einen Ölkühler am V6 an und wo ?(

Pampersbomber

Routinier

Beiträge: 574

Fahrzeug: A6 Avant 4F 2.7 TDI

EZ: 2008

MKB/GKB: BPP / JMC

Wohnort: Zürich

Level: 36

Erfahrungspunkte: 900 014

Nächstes Level: 1 000 000

Danksagungen: 4 / 6

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 11. Dezember 2013, 18:43

Sicher, dass dein Thermostat korrekt arbeitet und dein Kühler nicht verstopft ist?

Fahre auf Dt. Autobahnen stets in artgerechter Haltung (= Nachts und linke Spur, das ganze gern auch mal an die 800 km = 1 Tank am Stück) und hatte noch nie Probleme mit der Wassertemperatur. Auch nicht bei der neulichen Freibrennaktion. Und auch keinen Ölverbrauch falls das Argument wieder kommen sollte.

Die V6 TDI sind für die linke Spur konstruiert und gebaut wurden. Wenn deiner nicht vollgas-fest ist, ist definitiv was kaputt.

PB.

  • »Smokejumper24« ist männlich
  • »Smokejumper24« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 240

Fahrzeug: A6 4b 2,5L TDI

EZ: 10/2000

MKB/GKB: AKE

Verbrauch: Spritmonitor.de

Level: 32

Erfahrungspunkte: 392 297

Nächstes Level: 453 790

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 11. Dezember 2013, 23:38

Sicher, dass dein Thermostat korrekt arbeitet und dein Kühler nicht verstopft ist?

Fahre auf Dt. Autobahnen stets in artgerechter Haltung (= Nachts und linke Spur, das ganze gern auch mal an die 800 km = 1 Tank am Stück) und hatte noch nie Probleme mit der Wassertemperatur. Auch nicht bei der neulichen Freibrennaktion. Und auch keinen Ölverbrauch falls das Argument wieder kommen sollte.

Die V6 TDI sind für die linke Spur konstruiert und gebaut wurden. Wenn deiner nicht vollgas-fest ist, ist definitiv was kaputt.

PB.

Sicher, dass dein Thermostat korrekt arbeitet und dein Kühler nicht verstopft ist?

Fahre auf Dt. Autobahnen stets in artgerechter Haltung (= Nachts und linke Spur, das ganze gern auch mal an die 800 km = 1 Tank am Stück) und hatte noch nie Probleme mit der Wassertemperatur. Auch nicht bei der neulichen Freibrennaktion. Und auch keinen Ölverbrauch falls das Argument wieder kommen sollte.

Die V6 TDI sind für die linke Spur konstruiert und gebaut wurden. Wenn deiner nicht vollgas-fest ist, ist definitiv was kaputt.

PB.


"Grund der Motor hat mehr leistung als Orginal" für den Orginal zustand sind die teile perfeckt nur eben durch die "mehr" leistung gibts probleme bei langen Vollgas fahrten
ich fahre schon ohne Motorabdeckung und Dämmmatte die Unterboden pappen sind noch dranne aber soviel tut sich da sowieso nicht... Notfalls nen Luftschlauch zum Öl/wasserkühler legen aber soviel sollte das ja auch nicht bewirken... daher ja meine frage. bei anderen modellen ist soein Ölkühler per Adapter fix zwischen geklemmt bloß beim V6tdi ist es eben sehr schwer jemand zu finden der es hat , ich habe von 2 leuten gehört sie haben einen drinne, aber fotos gab es nie...


KTB

Foren AS

  • »KTB« ist männlich

Beiträge: 91

Fahrzeug: A6 C6 3.0 TDI 233 PS nach Audi Software Update.

EZ: 12/2005

MKB/GKB: BMK

Wohnort: Osterfingen / SH

Level: 27

Erfahrungspunkte: 132 428

Nächstes Level: 157 092

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 12. Dezember 2013, 15:43

Also mal so neben bei, wenn die Temperatur von Öl und Wasser zu weit auseinander liegen, können Motorschäden die Folge seien.
Es bringt nichts das Öl runter zu kühlen wobei ein TDI schonmal garkein "HEIZSYSTEM" ist. Sprich ein Diesel wird garnicht soooo warm :rolleyes:
Demnach ist es gerade auch im Winter echt schön wenn er Betriebstemepratur "Erfährt".
Sollten die Stege die für Öl im Motorblock zuständig sind stark von der Temeperatur der Kühlwasserstege im Motorblock abweichen
so ist z.B. ein Riss im Motorblock möglich.
Kurz und knapp: Schöne Überlegung, aber für einen Standartmotor der nicht ständig unter Nürburgringsituationen steht, eher ungünstig. :whistling:

Gruß
KTB

PS: Was heist denn eigentlich "mehr Leistung" ?(
Mir egal ob das der "Vater" ist, solange ich hier angel, latscht niemand übers Wasser. :evil:

Pampersbomber

Routinier

Beiträge: 574

Fahrzeug: A6 Avant 4F 2.7 TDI

EZ: 2008

MKB/GKB: BPP / JMC

Wohnort: Zürich

Level: 36

Erfahrungspunkte: 900 014

Nächstes Level: 1 000 000

Danksagungen: 4 / 6

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 12. Dezember 2013, 16:05

Versteh das ehrlich gesagt auch nicht. Selbst ein gechippter 3.0 TDI, der weit ueber 250 laeuft braucht sowas nicht. Mir ist nichts von Motorschaeden von 3.0 TDI (und schon gar nicht 2.7 oder 2.5 TDI) bekannt, die durch Uberhitzung enstanden sind.

Solange du da nicht irgendeinen fiesen LKW-Turbolader a la Garrett GT30 oder groesser einbaust, sollte es mich wundern, wenn soetwas tatsaechlich von Noeten ist.

  • »Smokejumper24« ist männlich
  • »Smokejumper24« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 240

Fahrzeug: A6 4b 2,5L TDI

EZ: 10/2000

MKB/GKB: AKE

Verbrauch: Spritmonitor.de

Level: 32

Erfahrungspunkte: 392 297

Nächstes Level: 453 790

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 12. Dezember 2013, 16:55

Also mal so neben bei, wenn die Temperatur von Öl und Wasser zu weit auseinander liegen, können Motorschäden die Folge seien.
Es bringt nichts das Öl runter zu kühlen wobei ein TDI schonmal garkein "HEIZSYSTEM" ist. Sprich ein Diesel wird garnicht soooo warm :rolleyes:
Demnach ist es gerade auch im Winter echt schön wenn er Betriebstemepratur "Erfährt".
Sollten die Stege die für Öl im Motorblock zuständig sind stark von der Temeperatur der Kühlwasserstege im Motorblock abweichen
so ist z.B. ein Riss im Motorblock möglich.
Kurz und knapp: Schöne Überlegung, aber für einen Standartmotor der nicht ständig unter Nürburgringsituationen steht, eher ungünstig. :whistling:

Gruß
KTB

PS: Was heist denn eigentlich "mehr Leistung" ?(


Das Problem ist Da sich das Öl und Kühlwasser untereinander ausgleichen wärme technisch durch den Öl/wasserkühler , sprich wird das öl 130grad und mehr warm , steigt langsam die Wasser themperatur mit an . Hätte ich jetz einen zusätzlichenKühler der das Verhindert sprich beides bleibt weiter hin auf ca 80-110 etc grad sag ich mal , wird keine Probleme wegen der thermik von Öl und wasser geben und keine über hitzung.

hoffe ich konnte es jetz verständlich rüber bringen

leistungs mäßig über 250ps genaueres will ich noch nicht bekannt geben bevor ich fertig bin. :thumbsup: :thumbup:

und @ Pamperbomber : viele Lkw turbos sind westgate , eben so der GT30 das bringt 0,Nix im Diesel.... außer du willst dauerhaft hohe drehzahl fahren.

bei mir werkelt ein GTB2260VK aus dem 3,0L 4f


kai 1

Foren AS

Beiträge: 81

Fahrzeug: A6 4B

EZ: 02/2003

MKB/GKB: AWT

Wohnort: Leipzig

Level: 27

Erfahrungspunkte: 144 868

Nächstes Level: 157 092

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

10

Montag, 16. Dezember 2013, 01:39

hallo

warum nicht nen wasserkühler mit mehr kühlwirkung verbauen ?

Mfg Kai

  • »Smokejumper24« ist männlich
  • »Smokejumper24« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 240

Fahrzeug: A6 4b 2,5L TDI

EZ: 10/2000

MKB/GKB: AKE

Verbrauch: Spritmonitor.de

Level: 32

Erfahrungspunkte: 392 297

Nächstes Level: 453 790

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

11

Montag, 16. Dezember 2013, 17:07

Weil die Fläche vom Wärmetauscher die selbe ist?