Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: A6 Forum der A6-Freunde.COM. Bitte melde Dich an oder registriere Dich! Danke!

Ralle

Anfänger

  • »Ralle« ist männlich
  • »Ralle« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Fahrzeug: A6 4B 2.5 V6 Quattro 2003

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: BAU

Wohnort: Bad Friedrichshall

Level: 15

Erfahrungspunkte: 5 655

Nächstes Level: 7 465

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 10. November 2013, 13:49

Fehlercode 00575

Hallo Fahre einen Audi A6 4B Bj 03 2.5TDI Quattro 180 Ps Automatik

Bin neu hier im Forum und hab gleich mal 2 fragen hoff ihr könnt mir weiter helfen ..

1 Problem Seid ein paar tagen tritt das problem auf, ich fahre beschleunige bis ca 50 dann geht er auf 2500-3000 U/min und nimmt dann kein gas mehr, wenn ich ihn aus mache und neustarte geht es wieder manchmal ein paar km mehr manchmal sofort nach anmachen !

Fehler sagt er laut auslese gerät 00575 Ansaugkrümmerdruck Regelgrenze Unterschritten !

Also ich geh evtl vom AGR ventil aus was meint ihr, und wie stressig ist des zu wechseln. En kfz-ler meinte da müsste man bei der bau reihe komplett kühler und so zeug tausche und wird richtig teuer !

2 Problem schon lange wenn er kalt ist springt er nicht gleich an, wenn ich ihn 2-3 mal 2-3 sek vorglüh dann starte geht er an. Wenn er warm ist springt er auch sofort an !

Sag schon mal vielen dank und hoff auf eure hilfe !


Pampersbomber

Routinier

Beiträge: 574

Fahrzeug: A6 Avant 4F 2.7 TDI

EZ: 2008

MKB/GKB: BPP / JMC

Wohnort: Zürich

Level: 36

Erfahrungspunkte: 899 886

Nächstes Level: 1 000 000

Danksagungen: 4 / 6

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 10. November 2013, 14:35

2 Problem schon lange wenn er kalt ist springt er nicht gleich an, wenn ich ihn 2-3 mal 2-3 sek vorglüh dann starte geht er an. Wenn er warm ist springt er auch sofort an !


Gleiches Problem hatte ich auch bei meinem vorherigen Fahrzeug (Alfa=Opel=Benz-Diesel). War ebenfalls das AGR defekt und hing im Zustand "halb offen". Statt der Reparatur hatte ich mich damals für die Lösung Blech+Auskodieren entschieden. Hat erheblich zu Fahrfreude und Verbrauchsreduktion beigetragen. :thumbup:

Man kann es natürlich auch reparieren (lassen) wenn man denn darauf Wert legt, gesetzeskonform unterwegs zu sein.

PB.

Ralle

Anfänger

  • »Ralle« ist männlich
  • »Ralle« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Fahrzeug: A6 4B 2.5 V6 Quattro 2003

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: BAU

Wohnort: Bad Friedrichshall

Level: 15

Erfahrungspunkte: 5 655

Nächstes Level: 7 465

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 10. November 2013, 15:42

Ok wie geht des mit dem blech was braucht man dazu ? Und wo siitzt das agr genau, hab am audi noch net selber geschraubt ist neu land..

Hab schon polo motoren und co zerlegt aber audi noch net ..


Pampersbomber

Routinier

Beiträge: 574

Fahrzeug: A6 Avant 4F 2.7 TDI

EZ: 2008

MKB/GKB: BPP / JMC

Wohnort: Zürich

Level: 36

Erfahrungspunkte: 899 886

Nächstes Level: 1 000 000

Danksagungen: 4 / 6

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 10. November 2013, 19:50

Minimal: Eine Coladose.
Idealerweise: google --> "EGR blanking plate audi 2.5 tdi".

Jeweils in Kombination mit Werkzeug und 10 Minuten kostbarer Freizeit. Soll die Instrumentenleuchte auch noch ausgehen jemanden der die Motorsoftware entsprechend modifiziert.

PB.

Ralle

Anfänger

  • »Ralle« ist männlich
  • »Ralle« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Fahrzeug: A6 4B 2.5 V6 Quattro 2003

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: BAU

Wohnort: Bad Friedrichshall

Level: 15

Erfahrungspunkte: 5 655

Nächstes Level: 7 465

  • Nachricht senden

5

Montag, 11. November 2013, 16:23

ok teil ist bestellt, ok was muss man an de motzorsoftware genau machen ? Und ist es sicher das se an geht und es merkt weil die sage wo ich es bestellt hat hab das autos ab 2004 des frühstens bemerken !

Pampersbomber

Routinier

Beiträge: 574

Fahrzeug: A6 Avant 4F 2.7 TDI

EZ: 2008

MKB/GKB: BPP / JMC

Wohnort: Zürich

Level: 36

Erfahrungspunkte: 899 886

Nächstes Level: 1 000 000

Danksagungen: 4 / 6

  • Nachricht senden

6

Montag, 11. November 2013, 16:40

Ab EURO3 merkt es das EDC. Vorher nicht.


Ralle

Anfänger

  • »Ralle« ist männlich
  • »Ralle« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Fahrzeug: A6 4B 2.5 V6 Quattro 2003

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: BAU

Wohnort: Bad Friedrichshall

Level: 15

Erfahrungspunkte: 5 655

Nächstes Level: 7 465

  • Nachricht senden

7

Montag, 18. November 2013, 00:03

also haben es stillgelegt, fehler noch genau so da wie vorher, wenn net sogar noch etwas schlimmer #

Pampersbomber

Routinier

Beiträge: 574

Fahrzeug: A6 Avant 4F 2.7 TDI

EZ: 2008

MKB/GKB: BPP / JMC

Wohnort: Zürich

Level: 36

Erfahrungspunkte: 899 886

Nächstes Level: 1 000 000

Danksagungen: 4 / 6

  • Nachricht senden

8

Montag, 18. November 2013, 07:59

Perfekt - dann weisst du nun 100% sicher dass es nicht am AGR liegt, sondern der Regelbereich des Ladedrucks nach oben hin ein Problem hat und nicht nach unten hin, wie ich vermutet hatte. Bist dir sicher dass du das Blech auch gerade eingebaut hast und die AGR-Strecke auch wirklich dicht ist? Zischt es vielleicht irgend wo raus?

Wenn nicht, koennte es auch mal wieder der klassische VTG-Stangen Haenger sein, diemal VTG im Zustand "klein" haengen geblieben. VTG wieder gangbar machen (entweder 50x hin und her mit der Stange oder Turbo zerlegen).

Bevor du das allerdings machst, wuede ich auch mal den LMM mitloggen, da kann auch im Eimer sein. Allerdings wueder dann einfach nur Leistung fehlen ab ca 3000 U/min.

PB.