Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: A6 Forum der A6-Freunde.COM. Bitte melde Dich an oder registriere Dich! Danke!

A6-ERB

Eroberer

  • »A6-ERB« ist männlich
  • »A6-ERB« ist ein verifizierter Benutzer
  • »A6-ERB« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 34

Fahrzeug: A6 4B 4.2 Avant quattro

EZ: 1999

MKB/GKB: ARS

Level: 24

Erfahrungspunkte: 69 433

Nächstes Level: 79 247

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 5. September 2013, 12:10

V8 ARS gegen ASG tauschen?

Hallo zusammen ,

kann mir jemand sagen ob es Plug & Play mäßig möglich ist meinen ARS gegen einen ASG Motor zu tauschen?
Wo liegen die Unterschiede ?
Kann günstig einen ASG bekommen und mein ARS braucht recht viel Öl und hat jetzt auch schon 200tkm runter.

Gruß


Fresh

User

  • »Fresh« ist männlich
  • »Fresh« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 1 726

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: München

Level: 47

Erfahrungspunkte: 6 551 609

Nächstes Level: 7 172 237

Danksagungen: 2 / 0

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 5. September 2013, 13:44

Also 200tkm sind für den V8 gar nichts. Was heißt "recht viel Öl" und bei welcher Fahrweise und welchem Streckenprofil?
V6 TDI R.I.P
Jetzt unterwegs mit 4.2l V8 BiTurbo :devil:
BILDER
BILDER2

HouseCat

Haudegen

  • »HouseCat« ist männlich

Beiträge: 816

Fahrzeug: A6 4B FL ASN / A4 B5 VFL ADR / A3 8L FL AVU 01 / S5 V8 Coupé'10

EZ: 2001

MKB/GKB: -/-

Wohnort: 42859 Remscheid

Level: 41

Erfahrungspunkte: 2 238 178

Nächstes Level: 2 530 022

Danksagungen: 1 / 1

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 5. September 2013, 15:08

glaub mir, keiner verbraucht mehr öl als meiner, und meiner schnurrt wie n Kätzchen und läuft tiptop ohne mucken oder sonstiges, die 5v sind halt ein bisschen durstiger, wobei meiner mit 1l auf ca 700km ein bisschen sehr durstig ist. kein rauch, kein ruß am heck, nichts versifft oder flecken oder sonstiges, einfach garnichts. und niemand weiß da rat, weil er einfach bombe läuft. meiner hat auch jetz ca 192tkm runter, aber läuft immernoch wie am ersten tag, er hat schon immmer sehr viel öl verbraucht, ich kenne das fahrzeug glücklicherweise auswendig weil ich es mit meinem vater am 20.12.2001 abgeholt habe und seitdem immernoch vorhanden ist. er hat auch schon damals viel öl verbraucht. das scheint wohl leider normal zu sein bei den dingern. ich hab zwar nen asn v6 aber der v8 ist ja auch nen 5v. meine Empfehlung: lass ihn drin, ein v8 fährt ewig, bei nem 4zyl hätt ichs verstanden, aber nicht bei nem 4,2l v8, der fährt locker 300tkm, es sei denn du hast ruß am heck oder blaue wolken, dann würd ich auf ventilschaftdichtungen oder Kolbenringe tippen, was sich bei dem Motor nicht lohnt, bzw nur wenn du einen guten kollegen hast und ihr den zusammen instandsetzt.


4

Donnerstag, 5. September 2013, 18:47

na Housecat da kann ich dich beruhigen meiner hat sich zum Schluss gute 2l auf 1000km gegönnt und lief trotzdem, bis zu 1,5l auf 1000km liegen in der Norm, laut HAndbuch.
Einfach wird es nicht denke sämlliche Stecker sind die neuen ovalen und nicht wi ebeim ARS die eckigen, aber wenn du die Hardwäre vom ARS übernimmst sollte es gehen. Denn der andere hat auch 4 Lambdasonden und deiner nur 2. Genauso hat der ASG CAN BUS und deiner nicht wirklich. ALso könnte das MSG wahrscheinlich nicht mit deinem GSG kommunizieren.
UNd noch nen Tip wenn du schon Motor draussen hast, besorg dir nen VFL S6 TT5 Getriebe und verbaue das gleich mit. Du wirst deinenen Dicken nicht wieder erkennen, nagut mit 9,5l wirste Ihn allerdings nicht mehr fahren können.

Gruss Scholli

A6-ERB

Eroberer

  • »A6-ERB« ist männlich
  • »A6-ERB« ist ein verifizierter Benutzer
  • »A6-ERB« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 34

Fahrzeug: A6 4B 4.2 Avant quattro

EZ: 1999

MKB/GKB: ARS

Level: 24

Erfahrungspunkte: 69 433

Nächstes Level: 79 247

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 8. September 2013, 11:15

Naja , da ich auch ca 0,8 L auf 1000km brauche und nach einigen metern in der schubabschaltung dann wieder aufs gas gehe und damit meinen hintermann in blauen qualm hülle tippe ich auch auf VSD und/oder Kolbenringe.
Mir ist klar dass sich das für mich nicht lohnt das Instand zu setze, deswegen wäre austauschen dann die einzig sinnvolle Option für mich, wenn ja eh demnächst auch noch Zahnriemen fällig wäre.
Auf jeden Fall danke für die Antworten.
Hab eigentlich keine Lust auf großes rumgebastel an Steckern und Steuergeräten, deswegen werde ich wohl warten bis ich einen günstigen ARS finde :-)

Gruß

mikepiko

Silver User

  • »mikepiko« ist männlich

Beiträge: 143

Fahrzeug: A6 Avant 2.7TDI V6 Quattro (4F-FL)

EZ: 02/2010

MKB/GKB: CANC/DWC

Wohnort: Drolshagen

Level: 29

Erfahrungspunkte: 219 770

Nächstes Level: 242 754

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 8. September 2013, 11:36

Wenn Du doch eh nen neuen Zahnriemen brauchst, hast Du doch eh schon die hälfte auseinander.

Wo ist das Problem noch Ventilschaftdichtungen, Kolbenringe und Kopfdichtung zu tauschen ?!

Sooo teuer ist das jetzt ja auch nicht wenn man jemand an der Hand hat wo man Schrauben kann.

Bei nem anderen Motor fängste an mit Motorölwechsel je nach zustand noch Kupplung oder falls es ne Automatik ist brauchste noch nen ATF Ölwechsel.
Das kostet auch nen kleines Vermögen !

Mein alter 2.8er V6 hat übrigens deutlich weniger Öl gebraucht nachdem ich vom Longlife öl auf Mobil 1 0w40 umgestiegen bin.

Vorher war das gut nen viertel Liter auf 1000km , zum guten Schluss brauchte er nen halben Liter auf 5000 km.

Gruss

Mike
Trust me ... I´m the Doctor ...


7

Sonntag, 8. September 2013, 11:36

Ist nicht schlimmer als den Motor tauschen, meiner steht gerade zerlegt in der Garage hoffe nöchst eWoch die Köpfe machen lassen zu können