Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: A6 Forum der A6-Freunde.COM. Bitte melde Dich an oder registriere Dich! Danke!

matze2107

Eroberer

  • »matze2107« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 36

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 24

Erfahrungspunkte: 71 702

Nächstes Level: 79 247

  • Nachricht senden

1

Montag, 19. August 2013, 20:16

Nockenwellen 4B 2.5 TDI AYM

Hallo zusammen,

mal wieder das leidige Thema mit den Nockenwellen.

Kurz zum Problem beginn.

Ich habe seit ca 2 Wochen beim fahren zwischen 1100 und 1600 U/min ein ruckeln. Erster gedanke war natürlich gleich die Multitronic, ich also zum Multitronic-Forum und nachgefragt. Ölwechsel gemacht, keine veränderung und nun den Hinweis bekommen an anderer Stelle zu suchen, da es laut den Werten der Adaptionsfahrt keine Probleme mit der Multi gibt.

Nach langem hin und her lesen hier und bei Motor Talk kam ich dann auf die Idee mir mal meine Nockenwellen durch den Öleinfüllstutzen anzusehen.

Meiner Meinung nach sehen die etwas eingelaufen aus. Eure Meinung dazu wäre mir wichtig.





Vielen Dank im Vorraus.


Gruß Matze


audi quattro 1998

Foren Legende

  • »audi quattro 1998« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 1 874

Fahrzeug: A6 4B 2.8 Quattro 03/1998

EZ: 03/1998

MKB/GKB: ACK

Wohnort: Brienzersee

Level: 43

Erfahrungspunkte: 3 552 484

Nächstes Level: 3 609 430

Danksagungen: 11 / 4

  • Nachricht senden

2

Montag, 19. August 2013, 21:28

Es würde schon passen und zeigt die gewisse Karakteristik einer eingelaufenen Nocke, auch das Baujahr passt zu der Problematik des V6 TDI. Das andere ist wann genau wurde denn das Öl des MT zuletzt gewechselt ?

matze2107

Eroberer

  • »matze2107« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 36

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 24

Erfahrungspunkte: 71 702

Nächstes Level: 79 247

  • Nachricht senden

3

Montag, 19. August 2013, 21:39

Das öl wurde am Freitag bei 130.000 km gewechselt.

Gesendet von meinem GT-I9505 mit Tapatalk 2


Gresu

User

  • »Gresu« ist männlich
  • »Gresu« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 152

Fahrzeug: A6 4B 2.5 TDI quattro 08/2003

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Greifswald

Level: 30

Erfahrungspunkte: 286 943

Nächstes Level: 300 073

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 20. August 2013, 08:50

Nicht scheuen... Ruhig mal den Finger rein stecken... Denn kannst du ganz genau fühlen ob die eingelaufen sind...


Sent from my iPad using Tapatalk - now Free
Fährst du quer, siehst du mehr! :whistling:

mikepiko

Silver User

  • »mikepiko« ist männlich

Beiträge: 143

Fahrzeug: A6 Avant 2.7TDI V6 Quattro (4F-FL)

EZ: 02/2010

MKB/GKB: CANC/DWC

Wohnort: Drolshagen

Level: 29

Erfahrungspunkte: 228 208

Nächstes Level: 242 754

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 20. August 2013, 10:10

Mach doch eben den Deckel ab, so viele schrauben sind´s nicht.
Kaufste dir ne Tube Dirko und dichtest die Dichtung hinterher wieder ab.
Dann weist Du es wenigstens genau ...

Die Rechte Nocke sieht aber schon etwas eingelaufen aus ...
Trust me ... I´m the Doctor ...

matze2107

Eroberer

  • »matze2107« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 36

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 24

Erfahrungspunkte: 71 702

Nächstes Level: 79 247

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 21. August 2013, 21:11

Hallo zusammen,

das auf machen möchte ich mir eigentlich sparen.

War gerade nochmal draußen, die Finger sind leider zu kurz, also nahm ich einen Kugelschreiber.

Im folgenden Bild habe ich mal markiert: Die grüne Markierung ist ja der bereich der eigentlich einlaufen würde. dieser ist aber vom gefühl her noch höher als der Rote.

Nun mein problem. Was ist es dann? Warum ruckt er beim beschleunigen?