Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: A6 Forum der A6-Freunde.COM. Bitte melde Dich an oder registriere Dich! Danke!

Kocky

Neuling

  • »Kocky« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Fahrzeug: A6 2.7 T quattro BiTurbo 08/2001 250 PS

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 17

Erfahrungspunkte: 12 733

Nächstes Level: 13 278

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 16. Mai 2013, 19:32

Frage zu Zahnriemen und Chiptuning

Hi,

bin neu hier im Forum und seit kurzem Besitzer Besitzer eines 2,7 BiTurbos mit 250 PS (Bj.08/2001), Automatik mit Tiptronic.

Der Audi war regelmäßig zur Inspektion und hat jetzt 124000km gelaufen.
Ich habe schon so einiges hier im Forum gelesen, aber hab doch noch ein paar Fragen an die Experten :S

1. Anhand der km-Leistung dürfte ja jetzt ein Zahnriemenwechsel schleunigst fällig sein, oder?

2. Ich habe mich mit dem Thema chiptuning auseinander gesetzt, aber bin mir da noch nicht wirklich sicher.
Was ich hier im Forum so gelesen habe, scheint es ja viele Befürworter zu geben und wird teils bei dieser Motorisierung ja sogar
empfohlen. Bislang hat man mir immer nur erzählt das ich die Finger davon lassen sollte, weil die Motoren bzw. Turbos dann unter
Umständen nur halb solange halten weil die Beanspruchung so hoch wäre usw. Was stimmt denn nun? Gibt es hohe Risiken?
Was gibt es denn generell für Vor- und Nachteile beim chiptuning? Was würde bei mir für ein tuning in Frage kommen, die Version auf
306 PS?

Wäre dankbar für einige Ratschläge und Tips von euch um meine Entscheidung leichter zu machen :rolleyes:

Gruß, Marc


2

Donnerstag, 16. Mai 2013, 19:47

Zu 1. Würde ich an deiner Stelle gestern machen! Der ZR ist jetzt fast 12 Jahre alt!!!

Zu 2. Seriöses Chiptuning ist nix gegen zu sagen!

Zu 3. ;) Mach bitte einen Ölwechsel bei deiner Tiptronic, sonst hast nicht mehr lange Freude dran....

Astrafreak

Haudegen

  • »Astrafreak« ist männlich

Beiträge: 973

Fahrzeug: A6 4b 1.8T

EZ: 02/2000

MKB/GKB: ANB/-

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Düsseldorf

Level: 41

Erfahrungspunkte: 2 198 914

Nächstes Level: 2 530 022

Danksagungen: 1 / 1

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 16. Mai 2013, 20:13

Oder Schau mal nach in der Historie ob der nicht schon mal wegen des Alters getauscht wurde.
Meiner ist auch bei 91tkm gewechselt worden weil 10 Jahre alt


Sent from my Toaster using Tapatalk


Kocky

Neuling

  • »Kocky« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Fahrzeug: A6 2.7 T quattro BiTurbo 08/2001 250 PS

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 17

Erfahrungspunkte: 12 733

Nächstes Level: 13 278

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 16. Mai 2013, 21:06

@Manuel: du meinst einen Getriebeölwechsel, oder? Der normale Ölwechsel wurde ja penibel alle 15000km durchgeführt.

@Astrafreak: habe ich auch schon vermutet. Da ja regelmäßig die Inspektion durchgeführt wurde, und im Serviceheft laut Empfehlung von Audi der Zahnriemen bei 60000km schon gewechselt werden sollte, hätte das ja eigentlich passiert sein müssen. Aber ob der Zahnriemen gewechselt wurde kann ich daraus nicht ersehen.

Kocky

Neuling

  • »Kocky« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Fahrzeug: A6 2.7 T quattro BiTurbo 08/2001 250 PS

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 17

Erfahrungspunkte: 12 733

Nächstes Level: 13 278

  • Nachricht senden

5

Freitag, 17. Mai 2013, 09:28

also im Serviceheft ist nix angekreuzt bezüglich des Zahnriemenwechsels.
Aber ich habe mal meinen Kumpel der bei der Dekra arbeitet beauftragt, dass er mal nachschauen soll was alles gemacht worden ist. Da mein Auto immer in einer Audi-Werkstatt war zur Inspektion müsste er das in Erfahrung bringen können.

Nochmal zum Thema Chiptuning.
Es scheint ja nix dagegen zu sprechen, wenn man es in einer seriösen Werkstatt machen lässt.
Aber was ist dran an den Gerüchten die mir immer wieder um die Ohren geworfen werden, bezüglich der Lebensdauer des Motors und anderer Teile? Und das viele immer das Argument bringen, dass Audi sich da wohl was bei gedacht hat den Motor mit 250 PS auszuliefern und den nicht gleich ab Werk auf 306 PS gesetzt hat wenn es doch keinerlei Risiken birgt und keinerlei Nachteile für den Motor dadurch entstehen? :S

Ach ja, hatt ich noch vergessen zu Fragen....sollte oder muss man nach dem chiptuning super plus tanken???

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Kocky« (17. Mai 2013, 13:46)


6

Samstag, 18. Mai 2013, 14:47

Also, der ZR muß bei 120.000 Km gewechselt werden, nicht bei 60.000! Aber wenn er immer bei Audi war, kann das jeder Audi Händler nach gucken, da kannst auch selber nachfragen!

Warum liefert Audi ihn nicht mit 306 PS aus.....Hm, das nennt sich Sicherheit....aber ich würde ihn auch nur auf 280-290 PS Chipen.

Zu deiner weiteren Frage, ja ich meine Getriebeölwechsel, mach das schnell, sonst kannst dir bald eine neue TT besorgen....

Super Plus nach dem Chippen? JA!


Kocky

Neuling

  • »Kocky« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Fahrzeug: A6 2.7 T quattro BiTurbo 08/2001 250 PS

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 17

Erfahrungspunkte: 12 733

Nächstes Level: 13 278

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 19. Mai 2013, 13:11

habe jetzt alle infos von audi bezüglich der werkstattbesuche und reperaturen bekommen. der zahnriemen wurde noch nicht gewechselt.

bezüglich des chiptunings wurde mir abgeraten, da mein audi schon 120000 km gelaufen ist und der motor auf diese ps-zahl eingefahren ist, und ein tuning nicht mehr wirklich gut für den motor wäre. anders sähe das aus wenn man es hätte machen wollen wenn der motor noch nicht soviel runter hätte, da wäre dann nix gegen zu sagen. aber jetzt wohl zu großes risiko. das sagte mir zumindest mein kumpel der sachverständiger bei der dekra ist.

mit dem getriebeölwechsel stimmte er allerdings zu, das sollte man wirklich mal wechseln.
warum leidet denn eigentlich speziell die tiptronic darunter? geht es nicht hauptsächlich um jedes automatikgetriebe?

8

Sonntag, 19. Mai 2013, 15:09

Klar sollte bei jeder Automatik das Öl gewechselt werden, denn was die Hersteller angeben mit Lebensfüllung ist Blödsinn.

Ist wie bei der Klimaanlage.....

Und bei 120.000 kann man noch locker mittels Software was ändern, bei 200.000 würde ich es mir auch überlegen....

kai 1

Foren AS

Beiträge: 81

Fahrzeug: A6 4B

EZ: 02/2003

MKB/GKB: AWT

Wohnort: Leipzig

Level: 27

Erfahrungspunkte: 144 844

Nächstes Level: 157 092

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

9

Montag, 20. Mai 2013, 00:43

hallo

wenn der motor selber gesund ist spricht nix gegen ne softwareänderung

lader können dir auch ohne chippen immer defekt gehen , da steckt man so nicht drinn

das es diesen motor ab werk nicht mit 300 Ps gegeben hatt ist einfach erklärbar : S6

Mfg Kai