Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: A6 Forum der A6-Freunde.COM. Bitte melde Dich an oder registriere Dich! Danke!

Tobi13

Anfänger

  • »Tobi13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1

Fahrzeug: A6 Avant 1,9TDI 4B

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 11

Erfahrungspunkte: 1 649

Nächstes Level: 2 074

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 17. März 2013, 17:50

Keilrippenriemen A6 4B 1,9TDI quietscht, pfeift

Hallo liebe A6ler

Ich habe mit meinem Dicken ein kleines Problem
was mich solangsam ganz schön nervt. Ich fang MAL vorne an also mein
Keilrippenriemen quietscht oder pfeit eigentlich schon immer ist auch
schon 2 MAL nach ca 45000km gerissen. Vor 10000km hab ich einen neuen
Zahnriemen mit Keilrippenriemen draufgemacht. Jetzt war 10000km Ruhe und
jetzt fängt das ding schon wieder an zu Quietschen. Jetzt hab ich mir
gedacht ich schau mir das MAL genauer an. Weil bisher hat ich das immer
auf meine VEP geschoben aber die habe ich jetzt auch abgedichtet. Also
kann drüberlaufender Diesel damit nichts zu tun haben.

Beim genaueren Betrachten viel mir auf das meine Lima Befestigung oben eine
Lose Buchse im ALU hatte diese habe ich jetzt aber durch eine lange
Schraube und große unterlagscheiben wieder reingezogen. Beim genaueren
Betrachten fällt mir jedoch auf das es immer noch so aussieht als würde
die Riemenscheibe der Lima nicht in der Flucht der anderen liegt. Meine
nächste Vermutung wäre jetzt der Freilauf des Gnerators ich weiß aber
nicht ob der wenn er fest geht sich auch auf der Achse verschieben kann.
Und was ist fest bei einem Generatorfreilauf weil das Lüfterrad im
Generator kann ich mit einem Schraubenzieher verdrehen ohne übertrieben
großen Wiederstand.

Das der Riemen schuld ist und nicht irgendein
Lager mache ich daran fest, dass wenn ich z.B. WD 40 oder eine anderes
Ölspray auf den Riemen sprüh das Geräusch sofort weg ist allerdings nach
ca 3km wieder da ist. So langsam bin ich als Motorradmechaniker hier am
Ende meines Lateins

Ich hoffe Ihr könnt mir helfen

Viele Grüße Tobi


Audi27Bit

Neuling

  • »Audi27Bit« ist männlich

Beiträge: 13

Fahrzeug: Audi A6 4B 2.7Bit Avant

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 19

Erfahrungspunkte: 22 132

Nächstes Level: 22 851

  • Nachricht senden

2

Freitag, 22. März 2013, 17:06

Hi


Das mit dem Öl ist ja so da der Reibwiederstand verringert wird wenn der Ölfilm abreist ist das geräuch wieder da ( Freilauflager Lima wechseln) dann ist gut das wird schwer gehn oder hängt und der Riemen rollt dann nicht mehr darüber sonderen rutscht darüber.

Silbereiche

Silver User

  • »Silbereiche« ist männlich

Beiträge: 114

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 29

Erfahrungspunkte: 228 744

Nächstes Level: 242 754

  • Nachricht senden

3

Freitag, 22. März 2013, 22:01

wenn die riemenscheibe der Lima nicht genau in der flucht zu den anderen Riemenscheiben steht, ist es klar, dass dies die geräusche verursacht, da der Riemen einen erhöhten laufwiederstand hat, welches dieses geräusch erzeugt und den verschleiss erheblich erhöht. durch das wd40 verringerst du nur kurzzeit diesen reibwiderstand. da wirst du nicht drum rumkommen dir eine neue Lima einzubauen. Außer du kennst dich mit dieser materie so gut aus und kannst bei deiner Lima eine neu passende Laufbuchse einziehen, die die Riemenscheibe in der Flucht hält ^^
a6 4b 2,4l bj 97, 163 ps tt5 front limo
S6 4b 4,2l bj 01, 340 ps tt5 quadro kombi