Sie sind nicht angemeldet.

Ninkam

Anfänger

  • »Ninkam« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Fahrzeug: A6 4B 3.0 V6 06/2003

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 14

Erfahrungspunkte: 5 133

Nächstes Level: 5 517

  • Nachricht senden

1

Montag, 14. Januar 2013, 19:40

Ölverbrauch ca. pro 1 Jahr?

Hallo,


habe mich heute erschrocken als die Ölstandlampe anging. Der letzte Ölwechsel war vor knapp 9000 KM (knapp 1 Jahr), hatte Damals noch ca. 300 ml unabsichtlich zu viel rein getan (war ein paar Millimeter über max.), unterm Strich knapp unter 1l Ölverbrauch.


Fahrweise:

Zu 80-90% nur Stadt (also Stop & Go), das Motoröl wird erst knapp vorm Ziel erst 90 Grad warm und kurz darauf wird der Motor wider ausgeschaltet.


Auto:

Audi A6 4B 3.0 Quattro (Motor – ASN), Automatik BJ 2003


Fragen:

Ist der Verbrauch viel? Was kann ich dagegen tun? Anderweitige Vorschläge?


Teevidd

Audi AS

Beiträge: 273

Fahrzeug: A6 C4 ACK quattro 1997

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: near Leipzig

Level: 36

Erfahrungspunkte: 970 278

Nächstes Level: 1 000 000

  • Nachricht senden

2

Montag, 14. Januar 2013, 19:47

in meiner bda steht für den 2.8er 30v motor, das ein liter öl auf 1000 km noch normal sein kann :thumbsup:

Slowfinger A6

Moderator

  • »Slowfinger A6« ist männlich
  • »Slowfinger A6« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 3 830

Fahrzeug: Audi A6 Avant 2,7 Biturbo Handschalter

EZ: Siehe Sig. :-)

MKB/GKB: ARE-/-FRQ

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Dresden

Level: 51

Erfahrungspunkte: 11 972 215

Nächstes Level: 13 849 320

Danksagungen: 4 / 5

  • Nachricht senden

3

Montag, 14. Januar 2013, 19:49

Is völlig im grünen Bereich Audi gibt bis zu 1 Liter auf 1000km an.
Audi A6 4B Avant 2,7 Biturbo 6-Gang Handschalter Quattro Bj 03/2002
Tagebuch
Audi A6 4B Avant 2,4 V6 5-Gang Handschalter Fronti Bj 05/1998
Tagebuch

R.I.P Paul Walker :-(


Ninkam

Anfänger

  • »Ninkam« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Fahrzeug: A6 4B 3.0 V6 06/2003

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 14

Erfahrungspunkte: 5 133

Nächstes Level: 5 517

  • Nachricht senden

4

Montag, 14. Januar 2013, 20:08

Huu, hatte schon einen Schreck bekommen DANKE!!!

P.S. Koennte das Ueberfuellen (was ich oben genannt habe) schlechte Auswirkungen gemacht haben? ?(

debakel

Audi AS

  • »debakel« ist männlich

Beiträge: 344

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Nauen, Berlin

Level: 36

Erfahrungspunkte: 985 512

Nächstes Level: 1 000 000

  • Nachricht senden

5

Montag, 14. Januar 2013, 20:34

Kann man nicht sagen, aber gut ist es nicht....


gesendet vom iPhone 4s über Tapatalk
Audi A6 Avant 2.5 TDI V6, 180PS, Bj 2003
MKB: BDH, Automatik 5-Gang, Navi+

Wer später bremst, ist länger schnell...

Ninkam

Anfänger

  • »Ninkam« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Fahrzeug: A6 4B 3.0 V6 06/2003

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 14

Erfahrungspunkte: 5 133

Nächstes Level: 5 517

  • Nachricht senden

6

Montag, 14. Januar 2013, 20:59

Habe damals gedacht das das bissle
Überfüllen nichts schlimmes ist, abartige Abgase (schwarzer/weißer
Rauch) oder etwas in der Art gab es nicht.


P.S. Ich muss schon sagen so ein Forum ist was tolles :)


kai 1

Foren AS

Beiträge: 81

Fahrzeug: A6 4B

EZ: 02/2003

MKB/GKB: AWT

Wohnort: Leipzig

Level: 27

Erfahrungspunkte: 144 644

Nächstes Level: 157 092

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

7

Montag, 14. Januar 2013, 22:12

hallo

0,3 liter zuviel im motor fällt nicht ins gewicht bei der füllmenge , da gehen doch sicher 6-7 liter rein ? kenn die füllmenge nicht !

das würde bei nen micromotörchen anders aussehen so 2 zylinder fiat 500 mit 2,5-3 liter ölfüllung

Mfg Kai

lecter

Audi AS

  • »lecter« ist männlich

Beiträge: 241

Fahrzeug: A6 4B quattro Avant

EZ: 11/2003

MKB/GKB: AKE/???

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Innsbruck

Level: 33

Erfahrungspunkte: 455 454

Nächstes Level: 555 345

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

8

Montag, 14. Januar 2013, 23:10

Hallo Ninkam,
Also zunächst ist dein genannter Verbrauch im Normbereich, die Überfüllung schadet allerdings den Kats, wenns viel zu viel war, da dein Dicker die überfüllte Menge übers Abgassystem raus wirft. Wegen der Warnleuchte: Ich habe den selben Motor, die haben gerne eine Macke. Bevor du stur auffüllst miss bitte per Ölpeilstab am kalten Motor den tatsächlichen Stand, weil: Sehr gerne geht der Minimumfüllstandssensor kaputt und liefert viel zu frühe Falschmeldungen.
greets:
lecter
Verspürt man das Verlangen, sich gepflegt mit einer intelligenten Person zu unterhalten, so ist dies der Zeitpunkt, mit den Selbstgesprächen zu beginnen.
T.K.L. - Professor für Softwarearchitektur

Zur Zeit A6-los :-(
Jetzt mit S6 :thumbsup: In Österreich leider nicht mehr unterhaltbar...
Jetzt mit TT: 2.5 TurboTrecker :pinch:

  • »Martin NF« ist männlich

Beiträge: 1 064

Fahrzeug: A6 4F 2.8 FSI Quattro

EZ: 04/2008

MKB/GKB: BDX/HNN

Wohnort: Husum

Level: 41

Erfahrungspunkte: 2 370 742

Nächstes Level: 2 530 022

Danksagungen: 2 / 0

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 15. Januar 2013, 05:43

Aber sollte man nicht erst messen, wenn der Motor Betriebstemperatur erreicht hat?? Bei mir z.B. (beim 4F) ist der Ölstand bei kaltem Motor grad so bei minimum. Wenn er dann Betriebstemperatur hat ist der stand bei der Hälfte.


lecter

Audi AS

  • »lecter« ist männlich

Beiträge: 241

Fahrzeug: A6 4B quattro Avant

EZ: 11/2003

MKB/GKB: AKE/???

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Innsbruck

Level: 33

Erfahrungspunkte: 455 454

Nächstes Level: 555 345

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 15. Januar 2013, 06:57

Um ehrlich zu sein:
Ich bin, was Motoren angeht eher ein "alter Hase". Bisher war es trotz Rückschlagventilen etc immer so, das bei warmen Motor, also wenn das Öl gerade im Umlauf war, ein eher zu niedriger Stand angezeigt worden ist, da es ja noch im Kopf, in Kanälen etc. unterwegs war. Deswegen hat man gemessen, wenn der zu erwartende Stand am höchsten war, sprich das Auto am besten über Nacht auf einer Ebenen Fläche stand und das Öl jede Menge Zeit hatte, zurück in die Wanne zu fließen. Dadurch hat man den besten Eindruck vom wirklichen aktuellen Füllstand bekommen und hat nicht gegebenen Falls zuviel nachgegossen und sich unter Umständen seine Kats gehimmelt, da wie bereits erwähnt, für überschüssiges Öl in der Regel nur das Abgassystem als Notausgang bleibt.
Mit Freuden lerne ich dazu und lasse mich eines besseren belehren, wenn denn heute anders verfahren wird.
greets und be(l)ehrt mich :-P
lecter
Verspürt man das Verlangen, sich gepflegt mit einer intelligenten Person zu unterhalten, so ist dies der Zeitpunkt, mit den Selbstgesprächen zu beginnen.
T.K.L. - Professor für Softwarearchitektur

Zur Zeit A6-los :-(
Jetzt mit S6 :thumbsup: In Österreich leider nicht mehr unterhaltbar...
Jetzt mit TT: 2.5 TurboTrecker :pinch:

HouseCat

Haudegen

  • »HouseCat« ist männlich

Beiträge: 816

Fahrzeug: A6 4B FL ASN / A4 B5 VFL ADR / A3 8L FL AVU 01 / S5 V8 Coupé'10

EZ: 2001

MKB/GKB: -/-

Wohnort: 42859 Remscheid

Level: 41

Erfahrungspunkte: 2 234 203

Nächstes Level: 2 530 022

Danksagungen: 1 / 1

  • Nachricht senden

11

Samstag, 19. Januar 2013, 08:31

Du hast auch nen asn alle die nen asn haben geben hohen Ölverbrauch an, ist aber normal, meiner gönnt sich bei fixer Fahrweise 1l auf 800km und bei langsamer farht 1l auf ca 1200km.

lecter

Audi AS

  • »lecter« ist männlich

Beiträge: 241

Fahrzeug: A6 4B quattro Avant

EZ: 11/2003

MKB/GKB: AKE/???

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Innsbruck

Level: 33

Erfahrungspunkte: 455 454

Nächstes Level: 555 345

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

12

Samstag, 19. Januar 2013, 09:29

Also nur, um das nochmal klarzustellen: Ich habe einen ASN mit Ölverbrauch von ca. 1 Liter auf 3000 km. Krankheit beim ASN ist eben der falsch messende Füllstandssensor. Deswegen immer per Ölpeilstab messen und nicht stumpf nachkippen wenn die Warnleuchte dazu auffordert. Dies handhabte ich anfangs ebenso, somit auch ca 1 Liter je 1000 km nachgekippt und ständig überfüllt herumgefahren, bevor ich mir die Zeit nahm, dem antiken Messinstrument ein wenig Beachtung zu schenken.
Verspürt man das Verlangen, sich gepflegt mit einer intelligenten Person zu unterhalten, so ist dies der Zeitpunkt, mit den Selbstgesprächen zu beginnen.
T.K.L. - Professor für Softwarearchitektur

Zur Zeit A6-los :-(
Jetzt mit S6 :thumbsup: In Österreich leider nicht mehr unterhaltbar...
Jetzt mit TT: 2.5 TurboTrecker :pinch:


Malikinho

Silver User

  • »Malikinho« ist männlich

Beiträge: 183

Fahrzeug: Skoda Superb 1,9TDI

EZ: 05/2003

MKB/GKB: AWX

Wohnort: Köln

Level: 32

Erfahrungspunkte: 417 279

Nächstes Level: 453 790

Danksagungen: 2 / 0

  • Nachricht senden

13

Samstag, 19. Januar 2013, 10:12

1L Ölverbrauch pro 1.000km ist normal? 8|

Sorry, aber selbst wenn es in der BA drin steht, kann es doch wohl nicht normal sein, dass man alle 1.000km einen Liter Öl nachfüllen muss.

Ich hatte ja schon eine Menge Autos, und aus meiner Erfahrung stimmt irgendwas nicht, wenn der Motor so viel Öl verbraucht.

Das einzige was ich mir vorstellen kann ist, dass es einige Motoren gibt die zu etwas höherem Öl neigen und evtl. bestimmte Ölsorten, aber ein allgemeiner Richtwert mit 1L/1.000km ist das doch bestimmt nicht.

Da wollen sich die Autohersteller mit der Angabe bestimmt nur irgendwie absichern.

Bei mir war der letzte Ölwechsel vor ca. 10.000km und der Ölstand ist leicht über der Mitte der geriffelten Fläche des Ölmessstabes.

Lasse mich natürlich auch gerne eines Besseren belehren, da ich kein Motorenfachmann bin, und nur von meinen Erfahrungen spreche.

schönen Gruss
Malikinho
aktuell: Skoda Superb - 2003 - Titan grau 9152 - 1,9TDI - AWX - 96 kW - Xenon - H&R 40mm - Leder - Sportsitze - Sitz-Hzg. - MuFu-Lenkrad - GRA - PDC hinten - Rückfahrkamera

Urlaubsauto: Zafira A 2,2DTI 2004 Executive

Verkauft: Audi A6 Avant 4B - 2004 - ebonyschwarz
1,9TDI - 96kW - AVF - 6-Gang - HJS DPF - Leder Buffalino - RNS-E