Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: A6 Forum der A6-Freunde.COM. Bitte melde Dich an oder registriere Dich! Danke!

gogolek

Anfänger

  • »gogolek« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 17

Erfahrungspunkte: 11 010

Nächstes Level: 13 278

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 18. Dezember 2012, 12:47

Neuer Turbolader / Luft im Kraftstoffschlauch - mit Video

Hallo,

Erst MAL zu mir und meinem Auto:
Mein Name ist Lars (20 Jahre), komme aus dem Kreis Gießen (Hessen) und fahre einen A6 Avant Quattro mit 2.5 TDi (AKE) Motorisierung. Habe das Auto vor bisschen weniger als einem Jahr hier aus dem Umkreis gekauft. Leider habe ich schon kurz nach dem Kauf festgestellt, dass er zurückgedreht wurde. Was auch der Grund ist warum ich mir jetzt ein bisschen unsicher mit dem Zahnriemenwechsel bin. Soll ja ein größeres Ding bei meinem Motor sein. Hab jetzt laut Tacho 195.000 km auf der Uhr, bei 240.000 wär der Zahnriemen dran. Ich weiss leider nicht, ob und wie viel er vor oder nach dem letzten Zahnriemenwechsel zurückgedreht wurde, sind aber min. 50.000km. Vielleicht kann mir zu dem Thema ja jemand helfen :)

1. Problem:
Hatte jetzt nach einer Aktion auf einem zugeschneitem Parkplatz einen Turboladerschaden. Motor/Turbo wurde von mir immer (nach Öltemp) warm und kalt gefahren, aber man weiss ja nie wie das Auto vorher behandelt wurde ...
Habe jetzt einen neuen eingebaut und natürlich eine neue Ölzulaufleitung eingebaut und die Kurbelgehäuseentlüftung ersetzt. Die Ablaufleitung war noch in Ordnung. Leider war in dem Schlauch richtung Ladeluftkühler ein bisschen Öl, da frag ich mich ob das der LLK und der Motor so gut vertragen, weil ich hier ohne Hebebühne halt auch schlecht gucken kann wie es weiter unten direkt am LLK aussieht, wo sich ja das Meiste ansammeln sollte... Richtung Abgasanlage war auch einiges an Öl zu sehen, das wahrscheinlich alles in den Kat gelaufen ist. Wenn der Motor warm wird raucht er jetzt hinten raus weiss. Solange er weiss raucht, sollte ja kein Öl im Motorraum verbrannt werden. Kann ich also das Öl einfach auf der BAB mit einer zügigen Fahrt in der Abgasanlage verbrennen lassen?

2. Problem:
Habe mit dem Turboladerwechsel auch gleich Öl und Ölfilter, Dieselfilter und Luftfilter gewechselt. Leider habe ich jetzt im Kraftstoffschlauch ein bisschen Luftbläschen. Da die VEP meines Motors ja eh schon die große Schwachstelle ist, denke ich nicht, dass ihr das so gut tut. Ich habe als Übeltäter das Ventil von den Rücklaufleitungen auf dem Dieselfilter in Verdacht. Habt ihr ein Tipp wie ich den richtig drauf kriege? Bin mir nämlich nicht ganz sicher ob das Teil überhaupt richtig sitzt.

Video:
<iframe width="560" height="315" src="http://www.youtube.com/embed/0276hwaeroA" frameborder="0" allowfullscreen></iframe>

Wäre für Hilfe dankbar :)
Gruß


Seraptin

Anfänger

Beiträge: 2

Fahrzeug: A6 4B 2.5TDI

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 13

Erfahrungspunkte: 3 519

Nächstes Level: 4 033

  • Nachricht senden

2

Samstag, 13. April 2013, 20:35

Also das ist jetzt schon ne ganze weile her aber ich antworte trotzdem noch, vielleicht hilfts ja noch jemandem.

Hatte bei mir auch Luft in der Dieselleitung. Ich habe dann den Dieselfilter incl. dem Knackfrosch oben drauf gewechselt und seit dem keine Probleme mehr. Der Knackfrosch geht ziemlich schwer rein bei dem neuen Filter. Braucht also n bissl Gewalt ;) Wenn die Klammer oben rein geht sitzt er aber richtig. (So wie bei dir im Video)

Das wechseln des Filters ist bei diesem Motor aber nicht ganz ohne!!
Du musst zuerst einmal alle zum Motor gehenden Schläuche mit Schlauchklemmen abklemmen. Dann den Filter raus, neuen rein und den Filter bis oben hin mit Diesel füllen.
Danach musst du alles wieder anhängen und an der Einspritzpumpe entlüften bis nurnoch Diesel kommt.

Das ist jetzt nur eine grobe Beschreibung. Genaueres gibts in den Reperaturhandbüchern und irgendwo im Internet kursiert noch eine pdf-anleitung.

Also das ganze blos nicht unterschätzen!!

VG