Sie sind nicht angemeldet.

Schirmer1919

Anfänger

  • »Schirmer1919« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Fahrzeug: A6 4b 2,7t Quattro bj 00

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 13

Erfahrungspunkte: 3 624

Nächstes Level: 4 033

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 4. Dezember 2012, 12:12

Zündaussetzer Zylinder 1 bei Linkseinschlag

Guten Tag alle zusammen
Ich fahre einen Audi A6 2,7biturbo bj 2000 Automatik Quattro, mit einer Laufleistung von ca 160.000tkm. Habe folgendes Problem: wenn ich links bis auf Anschlag einschlage dann setzt bei mir Zylinder eins aus und auf dem fehlerspeicher ist folgender Fehler abgelegt zündaussetzter Zyl 1. wenn ich aber kies als untergrund habe oder es auf derr bühne steht und ich voll links einschlage habe ich keine aussetzter!habe mein Auto schon mehrmals in der Werkstatt gehabt. Sie haben folgendes durchgeführt kompressionsdruck gemessen (alle Zyl 11bar auser Zyl 1 und 5 10bar)einspritzdüse gew., zundspule gew. Usw. Die letzte Diagnose wo ich bekommen habe lautet mein lenkgetriebe sei Defekt.kann das mit den zundaussetztern überhaupt Zusammenhängen?habe erst vor kurzem die Steuerkette von den Nockenwellen gew kann das auch eine fehlerursache sein???
Ich bin total ratlos wurde mich sehr über eure Hilfe freuen
MfG Schirmer


Schirmer1919

Anfänger

  • »Schirmer1919« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Fahrzeug: A6 4b 2,7t Quattro bj 00

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 13

Erfahrungspunkte: 3 624

Nächstes Level: 4 033

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 5. Dezember 2012, 08:54

Keiner eine idee??

  • »schraubenloeser« ist männlich

Beiträge: 36

Fahrzeug: A6 4B,2,5 tdi

EZ: 2003

MKB/GKB: AKE

Wohnort: Bonn

Level: 24

Erfahrungspunkte: 76 661

Nächstes Level: 79 247

  • Nachricht senden

3

Samstag, 2. Februar 2013, 17:10

Hallo
Kann es sein das Du einen "Druckschalter" an Deiner Druckleitung der Servolenkung hast?Bei älteren Fahrzeugen wurde sowas verbaut um den Leerlaufdrehzahlabfall beim Einschlagen der Lenkung auszugleichen.Dieser Drucksensor erkennt den erhöhten Öldruck beim Lenken(speziell im stand) so das das Einspritzsteuergerät die Leerlaufdrehzahl anhebt.Ist dieser defekt geht die Leerlaufdrehzahl in den Keller.
Wie gesagt,keine Ahnung ob das bei Audi so is.Bin Renault-Schrauber.Bei unseren älteren Modellen war das so.
Gruß Rolf


  • »schraubenloeser« ist männlich

Beiträge: 36

Fahrzeug: A6 4B,2,5 tdi

EZ: 2003

MKB/GKB: AKE

Wohnort: Bonn

Level: 24

Erfahrungspunkte: 76 661

Nächstes Level: 79 247

  • Nachricht senden

4

Samstag, 2. Februar 2013, 17:20

Vielleicht auch MAL eine Druckverlustprüfung der Zylinder durchführen.Haste ein undichtes Ventil hilft Dir die Kompressionsmessung nicht.Hatte schon öfter Gasfahrzeuge die gute Kompression hatten,aber beim Druckverlust stellten sich dann verbrannte Ventile heraus.Hast ja auch nen Turbomotor.
Und dann hatte ich noch nen Motor,der hatte gute Kompression,guten Druckverlust und lief auf Last trotzdem nur auf 3 Zylindern.Der hatte doppelte Ventilfedern wo eine davon gebrochen war.Da kannste messen und tun,zum Schluss half halt nur zerlegen und kucken!
Nochmal Gruß Rolf

kai 1

Foren AS

Beiträge: 81

Fahrzeug: A6 4B

EZ: 02/2003

MKB/GKB: AWT

Wohnort: Leipzig

Level: 27

Erfahrungspunkte: 149 451

Nächstes Level: 157 092

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 3. Februar 2013, 16:36

hallo

testedoch MAL

spannungsversorgung von der zündspule messen und voll links einlenken , das gleiche mit der einspritzdüse

das muss doch nen grund haben

schau nach kabel die da an der lenkung vorbei gehen die eventuell mit zündung und einspritzung zu tun haben

Mfg Kai