Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: A6 Forum der A6-Freunde.COM. Bitte melde Dich an oder registriere Dich! Danke!

Shibi

Haudegen

  • »Shibi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 851

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Augsburg

Level: 41

Erfahrungspunkte: 2 244 461

Nächstes Level: 2 530 022

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 31. Oktober 2012, 16:33

2.7T springt nicht an

Moin,

mein Dicker (2.7T, AJK, Bj. 99, TT5) steht zur Zeit mit Turboschaden in einer Werkstatt. Dort wurden die Turbolader getauscht, alles wieder zusammengebaut, aber jetzt startet anscheinend der Motor nicht. Angeblich soll er sowohl Sprit als auch Zündfunken haben. Der Serviceberater klang ziemlich ratlos und will sich jetzt auf die Fehlersuche machen.
Hab leider nicht drangedacht ihn nach FSP und einer genaueren Fehlerbeschreibung als "springt nicht an" zu fragen und jetzt erreiche ich keinen mehr. Hat vielleicht trotzdem jemand eine Idee was das sein könnte? Vor der Reparatur lief er noch, hatte ihn nach dem der Turbo kaputtgegangen ist noch 2 MAL kurz gestartet, einmal für den ADAC der sich das anschauen wollte und einmal als ich ihn in der Werkstatt abgegeben habe. Beidesmal ist er anstandslos angesprungen und lief "problemlos". Also muss das Problem mit dem Motor Aus- und Einbau zusammenhängen.

Bin für jeden Hinweis dankbar, will mein Auto endlich wieder haben. :(

mfg, Tobi
Audi A6 2.7T Quattro Limousine BJ. 1999

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Shibi« (1. November 2012, 21:29)



debakel

Audi AS

  • »debakel« ist männlich

Beiträge: 344

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Nauen, Berlin

Level: 36

Erfahrungspunkte: 985 357

Nächstes Level: 1 000 000

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 1. November 2012, 20:45

Wurde der motor auch wieder eingebaut??? Das konnte ich mir nicht verkneifen...


Sent from my iPhone using Tapatalk
Audi A6 Avant 2.5 TDI V6, 180PS, Bj 2003
MKB: BDH, Automatik 5-Gang, Navi+

Wer später bremst, ist länger schnell...

Shibi

Haudegen

  • »Shibi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 851

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Augsburg

Level: 41

Erfahrungspunkte: 2 244 461

Nächstes Level: 2 530 022

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 1. November 2012, 21:26

Da es eine Audiwerkstatt ist, ist die Frage sogar berechtigt. >_<
Wahrscheinlich wundert sich gerade ein anderer warum sein Auto so abgeht seit er es von der Werkstatt wieder hat... Erkennt den Motor Gar nicht wieder...
Audi A6 2.7T Quattro Limousine BJ. 1999


Shibi

Haudegen

  • »Shibi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 851

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Augsburg

Level: 41

Erfahrungspunkte: 2 244 461

Nächstes Level: 2 530 022

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

4

Samstag, 3. November 2012, 01:30

Problem wurde gefunden, war wohl angeblich ein nicht sauber befestigter Massepunkt.
Warum man jetzt aber noch 2 Tage dafür braucht den richtig zu befestigen lasse ich MAL dahingestellt... MAL hoffen, dass ich den Dicken wirklich am Montag Nachmittag bekomme.
Audi A6 2.7T Quattro Limousine BJ. 1999

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Shibi« (3. November 2012, 23:58)


Slawa

GESPERRT!!!

  • »Slawa« ist männlich
  • »Slawa« wurde gesperrt
  • »Slawa« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 174

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Neckarsulm

Level: 31

Erfahrungspunkte: 357 304

Nächstes Level: 369 628

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 4. November 2012, 19:57

Bin auch MAL zum freundlichen, weil zündschloss geklemmt hat (audi hat repariert --> Einbruchsschaden), die wollten gleich mein auto für 2 tage da lassen, hab dann gesagt, der aufwand lohnt sich nich, mach ich selber...

Shibi

Haudegen

  • »Shibi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 851

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Augsburg

Level: 41

Erfahrungspunkte: 2 244 461

Nächstes Level: 2 530 022

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

6

Montag, 5. November 2012, 17:47

Wird immer interessanter. Heute mit der Werkstatt telefoniert, das Auto ist gelaufen, sie haben eine Probefahrt gemacht und ihnen ist anscheinend auf der Probefahrt gleich wieder einer der Turbos hops gegangen. Ich vermute jetzt einfach MAL das war ein Materialfehler. Oder gibt es irgend eine Möglichkeit, dass das Auto die Turbolader frisst weil irgendwo anders ein Defekt ist? Im Moment würde mir nur einfallen, dass kein Öl ankommt, aber dann dürfte es auch keine blaue Rauchfahne geben wenn der Turbo kaputt geht, oder?

Das Auto macht mich fertig. :-(
Audi A6 2.7T Quattro Limousine BJ. 1999


Slawa

GESPERRT!!!

  • »Slawa« ist männlich
  • »Slawa« wurde gesperrt
  • »Slawa« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 174

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Neckarsulm

Level: 31

Erfahrungspunkte: 357 304

Nächstes Level: 369 628

  • Nachricht senden

7

Montag, 5. November 2012, 17:51

hi Shibi,

wir haben an einem Mercedes geschraubt, weil er ständig turbolader gefressen hat und öl rausgekommen ist. Es hat sich später herausgestellt, dass die Kolbenringe hops sind. Das Auto wurde aber von unsrepariert und lief wieder einwandrei. Es war aber ein extremer fall, bei dir kann das eigentlich nicht der fall sein, wenn das auto ordentlich ist.

Shibi

Haudegen

  • »Shibi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 851

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Augsburg

Level: 41

Erfahrungspunkte: 2 244 461

Nächstes Level: 2 530 022

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

8

Montag, 5. November 2012, 18:35

Wie können Kolbenringe einen Turboschaden verursachen?
Audi A6 2.7T Quattro Limousine BJ. 1999

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Shibi« (5. November 2012, 20:19)


  • »A6Bit27Quattro« ist männlich

Beiträge: 437

Fahrzeug: A6 4F 3.0 TDI+ In & Exterieur S-Line

EZ: 10 / 2006

MKB/GKB: ASB

Wohnort: Bayreuth

Level: 36

Erfahrungspunkte: 930 128

Nächstes Level: 1 000 000

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 7. November 2012, 19:36

es kommt drauf an. ein turbolader ist eigentlich kein verschleisteil! und sollte einegntlich ein autoleben halten. aber meistens ist ein turboschaden ein folgefehler von einen anderen defekt, wie du zb schon geschrieben hast, wenn zb deine alten turbos hops gegangen sind weil zb eine öl zuleitung verstopft war und man baut einfach nur die turbos um ohne zu suchen was der auslöser war, dann ist vorprogrammiert das die turbos wieder hops gehn weil ja die alte öl zuleitung noch drin ist die ja verstopft ist. ist nur ein beispiel aber das ist meistens so weil nicht wirklich die auslösers des turboschadens gesucht wird!
MfG Remi

Audi A6 3.0 TDI +

Das Maß aller Dinge, Quattro und vier Ringe


a6biturbo

Silver User

  • »a6biturbo« ist männlich

Beiträge: 201

Fahrzeug: S8 4E 5.2 V10

EZ: 2010

MKB/GKB: BSM

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Hamburg

Level: 32

Erfahrungspunkte: 435 453

Nächstes Level: 453 790

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 7. November 2012, 20:09

Oder wenn der Vorbesitzer dem Auto im kalten Zustand immer auf die Fresse gegeben hat oder nach einer Stunde Autobahn auf die Raststätte fährt, das Auto hinstellt und sofort den Schlüssel umdreht :whistling:

Kommt leider recht häufig vor, die A6 sind ja leider bekannte Leasingfahrzeuge... den Vertretern ist es eigentlich relativ egal, was mit dem Auto nach 2-3 Jahren passiert, wenn sie ihren neuen bekommen.

Warum waren deine Lader denn kaputt? A6Bit27Quattro hat schon recht, die Fehlerquelle sollte identifiziert werden. Bei mir wars ein verstopfter Kat, der linke Turbo hat die ganze Zeit gegen eine Wand gefördert und konnte keinen Ladedruck aufbauen, das hat der andere dann für ihn übernommen und hat sich damit selbst zerstört.

Edit: Verkorkste Ölschläuche sind ein bekanntes Problem beim 2.7T. Wurden die beim Umbau erneuert? Wenn nicht, welches Öl hast du gefahren? Regelmäßig gewechselt?
Audi A6 2.7T Quattro BJ 2004 6-Gang-Schaltgetriebe mit RS4-Umbau

Shibi

Haudegen

  • »Shibi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 851

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Augsburg

Level: 41

Erfahrungspunkte: 2 244 461

Nächstes Level: 2 530 022

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 7. November 2012, 23:06

Der erste Turboschaden kam durch irgend so eine Schraube die wohl für die Regelung des Turboladers wichtig war und die gefehlt hatte. Keine Ahnung wann oder wie sie weggekommen ist, vermute ich habe das Auto schon so gekauft, war nur 1,5 Monate nachdem ich ihn mir gekauft hatte. Auf jeden Fall ist der Turbolader dadurch laut Werkstatt permanent mit Vollast gelaufen und das hat ihn letztendlich kaputt gemacht.

Meine Vermutung ist, dass ein Leck im Ladeluftsystem den zweiten Schaden verursacht hat. Hatte das Auto bei einem Getriebeinstandsetzer, der hat über einen Monat und etliche Testkilometer gebraucht bis er das Getriebe endlich vernünftig zum laufen gebracht hatte. Als ich es dann zurückbekommen habe musste ich feststellen, dass sich der Schlauch durch den die Ladeluft zum SUV kommt abgerutscht war weil die Schlauchschelle kaputtgegangen war. Dort ist der ganze Ladedruck flöten gegangen. Nur war das dem Getriebeinstandsetzer nicht aufgefallen und er ist vermutlich eine ganze Weile so gefahren. Dadurch dürfte der Turbo überdreht haben. Hab den Schlauch zwar sofort wieder raufgemacht als ich das Auto wiederbekommen hatte und gemerkt habe, dass es sich kraftlos fährt, aber 2 Wochen später ist dann der Turbo auf der Seite kaputtgegangen.

Nach dem Tausch ist der neue Lader dann auf der anderen Seite kaputtgegangen, deshalb schließe ich einen Zusammenhang eigentlich aus. Davon abgesehen, dass mir nichts einfallen will was einen Lader auf unter 20 Kilometern kaputt machen kann außer einer vergessenen Ölleitung, die aber durch eine Ölspur auf sich aufmerksam machen sollte. Also bleibt eigentlich nur ein Materialfehler oder anderer Defekt der schon beim Einbau vorhanden war.


Sollten die Ölleitungen zum Turbo nicht sowieso getauscht werden wenn der Turbo getauscht wird? Dachte MAL etwas davon gehört zu haben, dass das Audi so vorschreibt?
Ölwechsel wurden regelmäßig alle 15tkm gemacht, fahre 5W40 das sollte eigentlich passen.
Audi A6 2.7T Quattro Limousine BJ. 1999

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Shibi« (8. November 2012, 00:13)


Shibi

Haudegen

  • »Shibi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 851

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Augsburg

Level: 41

Erfahrungspunkte: 2 244 461

Nächstes Level: 2 530 022

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 15. November 2012, 09:30

Der Turbo ist jetzt endlich getauscht, Motor soll auch laufen, nur verliert er wohl jetzt Kühlwasser. Also wieder warten... Ich weiß ja, dass mein Auto sehr gerne in Werkstätten rumzickt, aber dass die jetzt seit einem Monat da dransitzen...
Audi A6 2.7T Quattro Limousine BJ. 1999


Slowfinger A6

Moderator

  • »Slowfinger A6« ist männlich
  • »Slowfinger A6« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 3 830

Fahrzeug: Audi A6 Avant 2,7 Biturbo Handschalter

EZ: Siehe Sig. :-)

MKB/GKB: ARE-/-FRQ

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Dresden

Level: 51

Erfahrungspunkte: 11 970 491

Nächstes Level: 13 849 320

Danksagungen: 4 / 5

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 15. November 2012, 12:58

Der Turbo ist jetzt endlich getauscht, Motor soll auch laufen, nur verliert er wohl jetzt Kühlwasser. Also wieder warten... Ich weiß ja, dass mein Auto sehr gerne in Werkstätten rumzickt, aber dass die jetzt seit einem Monat da dransitzen...

Mich würde das ankotzen hab aber bis zum Sommer mit meinem auch nur Ärger gehabt zum Glück kann ich alles als KFz Mech selber machen :thumbsup:
Audi A6 4B Avant 2,7 Biturbo 6-Gang Handschalter Quattro Bj 03/2002
Tagebuch
Audi A6 4B Avant 2,4 V6 5-Gang Handschalter Fronti Bj 05/1998
Tagebuch

R.I.P Paul Walker :-(

Mark S.

Silver User

Beiträge: 131

Fahrzeug: A6 4B 2.5TDI Quattro S-LINE

EZ: 2003

MKB/GKB: BAU/FAU

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Lüneburg

Level: 31

Erfahrungspunkte: 323 408

Nächstes Level: 369 628

Danksagungen: 1 / 1

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 15. November 2012, 13:42

Hallo,
da wird die Werkstatt ja ordentliches Geld für nehmen. WOW ein Monat ohne sein geliebtes Auto ist schon hart.

APower

Foren AS

Beiträge: 63

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 26

Erfahrungspunkte: 116 920

Nächstes Level: 125 609

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 15. November 2012, 23:03

sorry, aber was zum teufel hat dich geritten das auto zu kaufen und dann nochmal den kaufpreis in neue turbos und eine Getriebeinstandsetzung zu stecken?
das ist ja ein wirtschaftlicher Totalschaden bei dem Auto

wenn ich MAL davon ausgehe was mein 2001er V8 mit voller Hütte und 160.000km gekostet hat inkl neuer Gasanlage vom Vorbesitzer, und dann 2 neue lader + arbeitszeit bei audi + getriebe, puhh


Shibi

Haudegen

  • »Shibi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 851

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Augsburg

Level: 41

Erfahrungspunkte: 2 244 461

Nächstes Level: 2 530 022

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

16

Freitag, 16. November 2012, 21:37

Zitat

sorry, aber was zum teufel hat dich geritten das auto zu kaufen und dann nochmal den kaufpreis in neue turbos und eine Getriebeinstandsetzung zu stecken?
das ist ja ein wirtschaftlicher Totalschaden bei dem Auto

Was soll ich denn sonst machen? Nachdem ich das Auto gekauft hatte und nach ein paar Wochen der Turboschaden da war, hätte ich es da verschrotten lassen sollen? Und nachdem ich die Turbolader getauscht hatte, hätte ich es dann ein Jahr später verschrotten lassen sollen als der Getriebeschaden auftrat nachdem ich erst so viel Geld reingesteckt hatte? Verkaufen ist keine vernünftige Option, mit Turbo bzw. Getriebeschaden kauft den ja keiner, da kommt höchstens ein Pole und bietet 150€ wenn ich vorher noch volltanke...


Die Werkstatt wird jetzt wohl das dritte MAL den Motor ausbauen, da sie an den Kühlwasserschlauch vom linken Turbo nicht anders rankommen. Aber da sie den während der Arbeiten beschädigt haben dürfte mich das nichts kosten.
Über das WE habe ich jetzt einen kostenlosen Ersatzwagen bekommen, immerhin etwas. Jetzt bin ich nur MAL gespannt wann das Auto endlich fertig wird. Vielleicht sollte ich das schon MAL auf meinen Wunschzettel für Weihnachten schreiben...
Audi A6 2.7T Quattro Limousine BJ. 1999

Mark S.

Silver User

Beiträge: 131

Fahrzeug: A6 4B 2.5TDI Quattro S-LINE

EZ: 2003

MKB/GKB: BAU/FAU

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Lüneburg

Level: 31

Erfahrungspunkte: 323 408

Nächstes Level: 369 628

Danksagungen: 1 / 1

  • Nachricht senden

17

Freitag, 16. November 2012, 21:59

@ Shibi, ich kann dich schon verstehen, AB einen gewissen Punkt, wenn man zu viel reingesteckt hat im Auto lohnt es sich einfach nicht den Wagen zu verkaufen.
Man weiß ausserdem ja auch schon was alles dann neu gekommen ist, beim nächsten fängt man dann wieder vllt von vorne an.




MFG Mark

mse

Audi AS

Beiträge: 270

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 33

Erfahrungspunkte: 539 916

Nächstes Level: 555 345

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

18

Samstag, 17. November 2012, 11:46

hi,
laß auch MAL die KWE überprüfen.
Bei meinem Dicken sollten angeblich auch die Turbos defekt sein.(lt.Werkstatt)
Dabei war nur der Anschluß der KWE direkt am V komplett verstopft.
Einmal neu gemacht - ca.60 Euro- und seit 8 Tkm keine Probleme

MS


Ragusa

Eroberer

Beiträge: 30

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 23

Erfahrungspunkte: 55 544

Nächstes Level: 62 494

  • Nachricht senden

19

Samstag, 17. November 2012, 20:03

hi,
junge junge sind das alles Helden in den Werkstätten,ich würde da schon lange MAL eingerückt sein.

Helden des Alltags.

Oliver

Shibi

Haudegen

  • »Shibi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 851

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Augsburg

Level: 41

Erfahrungspunkte: 2 244 461

Nächstes Level: 2 530 022

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

20

Samstag, 17. November 2012, 22:38

Zitat

hi,
laß auch MAL die KWE überprüfen.
Bei meinem Dicken sollten angeblich auch die Turbos defekt sein.(lt.Werkstatt)
Dabei war nur der Anschluß der KWE direkt am V komplett verstopft.
Einmal neu gemacht - ca.60 Euro- und seit 8 Tkm keine Probleme

Bei mir war das ein ziemlich eindeutiger Turboschaden. Beim Auffahren auf die Autobahn und Beschleunigen zischt es auf einmal (Öl das in die heiße Abgasanlage gelangt), plötzlicher Leistungsverlust und eine schöne große blaue Wolke. Der zweite Turboschaden war nach Beschreibung der Werkstatt genauso abgelaufen, bei der Probefahrt auf einmal plötzlicher Leistungsverlust und eine blaue Wolke. Lustigerweise nur ein paar hundert Meter von der Stelle entfernt an dem der Turbo bei mir auch den Geist aufgegeben hatte.
Audi A6 2.7T Quattro Limousine BJ. 1999