Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: A6 Forum der A6-Freunde.COM. Bitte melde Dich an oder registriere Dich! Danke!

  • »Achim-Stubben« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 18

Erfahrungspunkte: 17 060

Nächstes Level: 17 484

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 2. Oktober 2012, 08:18

1,9 TDI Zylinderkopfdichtung

Moin,
bei meinem Dicken ist die ZKD kaputt und soll gewechselt werden.
Der Motor ist ein 1,9 TDi mit 85 kW.
Gibt es eine Reparaturanleitung, wo dieser Motor beschrieben ist?
Wenn ich bei den Inhalten der Anleitungen gucke, wird der Motor nicht erwähnt.
Wenn der Motor nur nebenbei erwähnt wird, nützt das nicht viel, weil der helfende Kumpel aktiver Schrauber ist und dann schon weiß, was er grundsätzlich machen muß.
Wenn es eine Beschreibung gibt, was alles geschraubt werden muß, könnte ich selber viel vorarbeiten, weil die Zeit meines Kumpels begrenzt ist.

Danke fürs lesen


StevenS.

Foren AS

Beiträge: 65

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Coburg

Level: 26

Erfahrungspunkte: 119 890

Nächstes Level: 125 609

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 3. Oktober 2012, 11:48

Ich könnte wenn du mir MAL deine Fahrgestellnummer gibst nach einem Reperaturleitfaden von Audi schauen.
"Vernünftige Autos werden vom Antrieb geschoben, nicht gezogen!!!" - Walter Röhrl

F1Sebi

A6-Prinz

  • »F1Sebi« ist männlich
  • »F1Sebi« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 5 743

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Sonthofen

Level: 55

Erfahrungspunkte: 24 441 975

Nächstes Level: 26 073 450

Danksagungen: 2 / 1

  • Nachricht senden

3

Montag, 8. Oktober 2012, 11:42

Die 1,9er sind alle gleich. Hilfreich wäre für euch zum einen das Werkzeug für den Zahnriemen. Und dass ihr ihn komplett zusammen zerlegt und zusammenbaut sonst wird es anhand der Vielzahl der teile irgendwann ein Wirrwarr.
Am aufwändigsten wird der Abgaskrümmer.
Im gleichen Zug würde ich noch den Zahnriemen und das Thermostat erneuern.


Gut ist wenn ihr euch dann noch die einstellwerte und anzugsdrehmomente besorgt. Dafür braucht ihr aber den MKB... Und die Schlüsselnummern.