Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: A6 Forum der A6-Freunde.COM. Bitte melde Dich an oder registriere Dich! Danke!

chriss77

Eroberer

  • »chriss77« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 19

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Magdeburg

Level: 23

Erfahrungspunkte: 49 062

Nächstes Level: 62 494

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

1

Montag, 17. September 2012, 17:19

Fehlende Leistung nach Reparatur an der Steuerkette rechte Seite

Nach dem meine Kette zur Nockenwelle rechts wieder in stand gesetzt wurde(war ein klapperndes geräuch im warmen Zustand und standgas) habe ich jetzt weniger Leistung !!
Kann der Öldruck daran Schuld sein??
Das sagt nämlich die Werkstatt

Habe einen A6 2,7biturbo also den S4 Motor mit einem Chip von skn.
Nun fährt er deutlich schlechter und keiner weis warum.
Habe bis 200km/h 4 sec. verlust :-(

Kann mir da jemand weiterhelfen oder hat jemand so ein Problem schonmal gehört??

Grüße chris.


kullerbauch

Routinier

  • »kullerbauch« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 658

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 41

Erfahrungspunkte: 2 117 318

Nächstes Level: 2 530 022

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

2

Montag, 17. September 2012, 23:58

ich würde drauf tippen, das beim einbau ein fehler gemacht wurde, imho vieleicht stimmen deine steuerzeiten nicht zu 100%
wenn es am öldruck liegen soll, hat die werkstatt hier ebenfalls schiite gebaut, weil bei der aktion mit der steuerkette, muß der nockenwellenversteller ausgebaut werden.
so, wenn der wieder (ich hoffe mit neuer dichtung) eingebaut wird, ist absolute sorgfalt von nöten !!!! die dichtung muß nämlich an 2 stellen mit dichtmasse versehen werden, und unten am nockenwellenversteller ist ein kleines sieb, ca 12x12xmm groß, wo der öldruck reinkommt, wenn das schlampig gearbeitet wird kann es vorkommen, das sich das sieb mit der dichtmasse
zusetzt und du hast dannach nicht genügend öldruck mehr, hier wäre die werkstatt dein erster ansprechpartner !!

chriss77

Eroberer

  • »chriss77« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 19

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Magdeburg

Level: 23

Erfahrungspunkte: 49 062

Nächstes Level: 62 494

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 18. September 2012, 05:56

Da kann ich ja MAL nachfragen. Die Werkstatt sagt natürlich ist alles ok aber das er jetzt ca. 15-20% weniger Leistung hat nervt:(
Zudem kommt noch das nach der ersten Probefahrt der Turbo recht sich nich mehr gut anhört obwohl die Turbos vor 10000 erst gewechselt wurden.
Habe auch schon bei SKN nach Rat gefragt :-/

Grüße


Filou

Silver User

Beiträge: 178

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Flensburg

Level: 32

Erfahrungspunkte: 448 885

Nächstes Level: 453 790

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 18. September 2012, 19:07

Hallo,
die Einschätzung von Kullerbauch ist wohl zutreffend.
Möglicherweise ist die Kette um einen halben/ganzen Zahn versetzt eingebaut worden.
Gruß

chriss77

Eroberer

  • »chriss77« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 19

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Magdeburg

Level: 23

Erfahrungspunkte: 49 062

Nächstes Level: 62 494

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 19. September 2012, 05:50

Hmm ich denke auch langsam, weil der Meister von Audi sagt das es nicht sein kann!
Ist das ein großes Problem nachzuprüfen? :S

kullerbauch

Routinier

  • »kullerbauch« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 658

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 41

Erfahrungspunkte: 2 117 318

Nächstes Level: 2 530 022

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 19. September 2012, 09:28

Steuerzeiten prüfen !!!

zur not alles wieder raus, und ordentlich wieder einbauen, man kann sich beim einbauen der steuerkette schnell MAL verhauen !!
ich glaube der abstand von zahn zu zahn waren 14 röllchen, wenn das nicht absolut exakt markiert wurde vor dem ausbau, kommt es schnell MAL zu einem versatz.