Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: A6 Forum der A6-Freunde.COM. Bitte melde Dich an oder registriere Dich! Danke!

passuff

Ewiger User

  • »passuff« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 18

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 21

Erfahrungspunkte: 34 595

Nächstes Level: 38 246

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 15. Juli 2012, 13:59

Probleme mit dem AT Getriebe

Moin zusammen!

Für einen Krümmertausch (2.7t) mussten Motor und Getriebe raus. Dabei habe ich doch glatt vergessen, die zwei Stecker am Automatikgetriebe zu lösen. Ergebnis war ein defekter Schieberkastenkabelbaum-Stecker und ein defekter 8Pol Stecker vom Wählhebelschalter. Ich weiß, das hätte nciht sein müssen. Schlimmer als die Blamage war der Preis, denn den Stecker vom Schieberkasten bekommt man nirgends einzeln, ZF wie VAG verkauft den nur mit Kabelbaum...->150€. Dabei wollte ich dem Getriebe gleich einen neuen Ölfilter und Öl spendieren, da es im Autmomatikmodus nicht mehr ganz sauber schaltet. Für den Kabelbaunmtausch musste allerdings der Schieberkasten raus, was eine Drecksangelegenheit war. Wenigstens kam so das gesamte Öl heraus.
Jetzt wo alles wieder zusammen ist, hat das Getriebe einige Probleme.
Zu allererst Ging das Getriebe wegen fehlender Eingangsdrehzahl in den Notlauf. Ich habe dann am 16pol Stecker karosserieseitig zwei langezogene Kabel ersetzt wonach das Problem behoben war.
Jetzt habe ich folgenden Fehler
17114 - Gang/Übersetzungsüberwachung
P0730 - 35-00 - falsches Übersetzungsverhältnis
Das äußert sich in plötzlichen hochdrehen des Motors und Traktionsverlust. Es passiert allerdings lediglich im D Modus. Schalte ich mit der Tiptronic scheint alles in Ordnung.

Was könnte das sein? Ich habe im Verdacht:
-> Weitere Kabel beschädigt.
-> Ölstand nicht korrekt
-> Gummidichtung zwischen Schieberkasten und Getribegehäuse

Zum Ölstand hätte ich noch eine Frage. Wird dieser bei laufendem Motor kontrolliert? Habe es bei 40°C Öltemp und stehendem Motor gemacht...
Was könnte sonst noch das Problem sein?
Des Weiteren sind mir beim Schieberkastenausbau drei kleine Gummidichtungen aufgefallen. Eine davon war sehr wellig, da die gegenüberliegende abzudichtende Öffnung nicht rund war. Es wäre möglich, dass diese Dichtung nun nicht 100% schließt. Soweit ich das sehe, gibt es diese Dichtungen bei VAG nicht. Ich habe aber in einem Fehlerplan von ZF gelesen, dass die Dichtungen für Kraftschlussprobleme verantwortlich sein können. Hat jemand Erfahrung damit?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »passuff« (15. Juli 2012, 14:00)



2

Sonntag, 15. Juli 2012, 14:14

Re: Probleme mit dem AT Getriebe

Moin élstand wird bei laufendem Motor und einer éltemperatur von 60 °C gemessen bzw. kontrolliert. Dazu den Motor starten ud die Grosse Schraube unten raus drehen dann soviel öl reinpumpen bis es anfängt rauszulaufen, aber das Rühren muss intakt sein an der élwanne, Bei uns kostet den Schieberkasten säubern und kontrollieren mit élwechsle 560CHF dabei werden alle Dichtungen die beim aufschrauben zugänglich sind ersetzt.

Gruss Scholli

passuff

Ewiger User

  • »passuff« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 18

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 21

Erfahrungspunkte: 34 595

Nächstes Level: 38 246

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 15. Juli 2012, 14:20

Re: Probleme mit dem AT Getriebe

Danke für die schnelle Antwort. Werde gleich nochmal den Ölstand und die Kabel checken...^
EDIT.:1 liter Öl ging noch rein. Kabel optisch gechecked.
Problem besteht weiterhin.
Kann es aber jetzt besser eingrenzen. Zuerst muss ich mich korrigieren. Ob wählhebelstellung D oder Tiptronic ist egal. Es funktionieren lediglich Gang 1 und 2. Die Gänge 3, 4 und 5 haben keinen Kraftschluss und erzeugen nach einer gewissen zeit den oben besagten Fehlercode.
Ich bin jetzt mit meinem Latein am Ende... :(

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »passuff« (15. Juli 2012, 17:03)


Lesezeichen: