Sie sind nicht angemeldet.

Mway

Ewiger User

  • »Mway« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 22

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 22

Erfahrungspunkte: 44 513

Nächstes Level: 49 025

  • Nachricht senden

1

Samstag, 5. Mai 2012, 21:04

Welcher Motor ist der richtige für uns

Hallo, wie ich beim Vorstellen geschrieben habe, spielen wir mit dem Gedanken uns einen Audi A6 Kombi um BJ 2000 rum zu kaufen.
Wir tendieren zum Benziner, hier bin ich mir aber noch nicht sicher welcher Motor. Im moment tendiere ich zum 2,4 Liter V6 da ich glaube uns reichen 165 PS.
Allerdings sollte der Kauf auch ein bisschen mit Verstand passieren und ich will keinen Motor der 16 Liter braucht, ausserdem sollte es ein relativ zuverlässiger Motor sein, der auch eine Laufleistung von einigen 10000 KM hat.

der 1.8 Turbo war auch schonmal eine Überlegung bin aber kein fan von geladenen Motoren.

Somit meine Frage welches ist der beste Motor, wenn man sich an den Sprit-, und Reperaturkosten nicht gleich das Genick brechen will ?
Es muss kein Rennwagen sein, darf aber auf der Autobahn schon auch MAL 200 Fahren.

Gruss Heiko


2

Samstag, 5. Mai 2012, 21:51

Re: Welcher Motor ist der richtige für uns

Nimm den 3 Liter Motor (ab 05/2001), oder wenn das Budget nicht so groß ist den 2,8 Liter Motor (bis 05/2001)!

Verbrauchen genau so viel wie der 2,4er, sind aber viiieeeeel Kräftiger!
Beide Motoren (2,8 und 3,0) sind recht Robust, und ein guter Kompromiss zwischen PS und Verbrauch!

NUR LASS DIE FINGER VOM MULTITRONIC GETRIEBE!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Die Multitronic gab nur beim Fronti, also wenns ein Fronti sein soll, dann schalter!
Beim Quattro gabs nur die TT, die ist gut!

Hoffe ich konnte ein bißchen helfen!

Mway

Ewiger User

  • »Mway« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 22

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 22

Erfahrungspunkte: 44 513

Nächstes Level: 49 025

  • Nachricht senden

3

Samstag, 5. Mai 2012, 23:10

Re: Welcher Motor ist der richtige für uns

Soll ne Schaltung sein, da wir bis jetzt Automatik hatten. Bei dem jetzigen Auto war es super, aber beim A6 finde ich muss es schon manuell erfolten. Wieviel Schluckt den der 2.8 Liter so ?


Scanimet

Eroberer

Beiträge: 44

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Dortmund

Level: 26

Erfahrungspunkte: 102 639

Nächstes Level: 125 609

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 6. Mai 2012, 05:17

Re: Welcher Motor ist der richtige für uns

Wenn nur die Quattros das TT hatten muß mein 2,8 30V front wohl gefuckelt sein ,da ist ein TT drin ;-)

Zum Verbrauch des 2,8 , wenn er einmal auf Geschwindigkeit ist und man nicht ständig bremsen und Gas geben muß kommt man auf 11 Liter.
Bei Vollgas Orgien nimmt er sich ein paar Kanister mehr .Habe es schon geschafft für 230 km eine halbe Tankfüllung durch zujagen.
Aber genauso schafft man es mit einer Tankfüllung ca 800 km weit zukommen , bei ca. 120 km/h.

Gruß Scanimet

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Scanimet« (6. Mai 2012, 05:18)


someone

Silver User

Beiträge: 91

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Schönefeld

Level: 29

Erfahrungspunkte: 226 809

Nächstes Level: 242 754

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 6. Mai 2012, 06:03

Re: Welcher Motor ist der richtige für uns

Nimm den 3 Liter als Schalter und bau auf Gas um, denn brauch der ca für 10 euro Gas auf 100km.

6

Sonntag, 6. Mai 2012, 07:39

Re: Welcher Motor ist der richtige für uns

Sorry, die vor FL gab es auch mit TT und Fronti, total vergessen!

Aber hier gehts ja um den Schalter!

Ich kann meinen 3 Liter mit Automatik mit 8 Liter bewegen. Aber 10 Ltier sind realistisch!


WAUZZZ4BZ1N

A6-Freunde

7

Sonntag, 6. Mai 2012, 11:43

Re: Welcher Motor ist der richtige für uns

Ich möchte Dir zu keinem raten. Das ist immer eine persönliche Geschichte.

Allerdings fahre ich einen 2.4er von 10/2000 (Modelljahr 2001, also gerade noch Vor-Facelift) und kann Dir meine Erfahrung mitteilen.

Im Allgemeinen bin ich ganz zufrieden. Ein Rennwagen ist er nicht, aber alles andere als lahm. 200 km/h erreicht er flott. Auch 220 km/h macht er noch ohne nennenswerte Schwächeleien. Dann wird er träger. Vmax war bei mir 245 km/h (alle Werte lt Tacho und mit Sereinbereifung 205/55R16 auf ebener Strecke ohne Gepäck). Bei Tacho 200 km/h zeigt mein Navi ziemlich genau 190 km/h.

Der Durchschnittsverbrauch liegt bei meiner Fahrweise ziemlich genau bei 10l/100km. Die Spanne reicht dabei von 9,2l/100km bis 13 l/100km.

Was die Reparaturkosten angeht, nehmen sich 2.4er, 2.8er und 3.0er nichts. Alle ganz schön teuer - zumindest bei Audi. Bei der Steuier sind die großen etwa 40 bzw. 60 Euro pro Jahr teurer (für mich vernachlässigbar). Die aktuellen Versicherungeinstufungen kenne ich nicht.

Was den Verbrauch angeht, muss man beachten, dass der 2.4er auf 95 Oktan optimiert ist, die 2.8er und 3.0er auf 98 Oktan. Werden alle Motoren mit 95 Oktan gefahren, relativiert sich der Vorteil der großen.

Ich würde aufgrund des Alters nur nach Facelift-Modellen (FIN *4BZ2* bis *4BZ4*) schauen. Die Finger lassen, würde ich von Modellen vor Modelljahr 2000 (FIN *4BZV* bis 4BZX*). Äußerlich erkennbar sind die oft an den Serien-15-Zöllern (nicht durch Nachrüstungen oder Sonderausstattungen blenden lassen!). Die haben eine kleinere Bremsanlage. AB Modelljahr 2000 sind 16-Zöller aufgrund der größeren Bremsscheibe vorne die kleinste mögliche Größe.

Beim 1.8T würde mich der Turbo hadern lassen. Die Dinger nehmen falsches warm- und kaltfahren gern MAL krumm und ein Austausch ist nicht ganz billig. Einen Vorteil hat der aber beim Verbrauch. Speziell in der Stadt.

Edit: Gasumbau
Die Umbaukosten hast Du nach ca. 35.000 bis 40.000 km wieder drin. Ob Du das bei einem Verkauf vorher auch rausbekommst? Da bin ich skeptisch. Wenn Du es Dir selbst durchrechnest, beachte, dass der Verbrauch bei Gas 15 bis 20% höher ausfällt.

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »WAUZZZ4BZ1N« (6. Mai 2012, 11:48)


Mway

Ewiger User

  • »Mway« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 22

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 22

Erfahrungspunkte: 44 513

Nächstes Level: 49 025

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 6. Mai 2012, 13:09

Re: Welcher Motor ist der richtige für uns

Das ist doch MAL ne Top Anwort vielen Dank dafür.

Reperaturkosten kann ich etwas im Rahmen halten da ein Kumpel von mir bei Audi Mechaniker gelernt hat.

9

Sonntag, 6. Mai 2012, 15:14

Re: Welcher Motor ist der richtige für uns

Wozu würdest du denn nun raten Wauzzxxxxxx?

Sinn verstehe ich in deinen Post keinen!

Und was relativiert sich bei 95 zu 98 Oktan? Die 98 braucht der 3 Liter nur bei Vollgasfahrten, und selbst dann kann man ihn mit 95er fahren!

Also ich sehe keinen Grund für den 2,4er, da 2,8er und 3 Liter genauso viel kosten, aber wesentlich mehr Durchzug haben!
Ein 2,4er auf der BAB ist ja fast ein hinderniss (Übertrieben gesagt)


  • »Robert.hd123« ist männlich

Beiträge: 408

Fahrzeug: A6 4B 2.5 V6 TDI Avant Quattro

EZ: 09/2002

MKB/GKB: AKE

Wohnort: Lüneburg

Level: 37

Erfahrungspunkte: 1 083 292

Nächstes Level: 1 209 937

Danksagungen: 1 / 2

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 6. Mai 2012, 16:35

Re: Welcher Motor ist der richtige für uns

Aloha, ich klink mich MAL kurz mit ein.

Ich hatte vor meinem Diesel eine 2.8er Limo (Vor-Facelift) mit der TT und Quattro, der Motor bekam von mir nur 95 Oktan. Ich hab damals auch nix anderes im Tankdeckel gelesen. Verbrauch war bei flotter Fahrweise so ca. 11L, wenn ich ihn MAL fliegen lassen hab waren aber auch MAL 13-14L drin.

Da du ja einen Schalter suchst kannst du also je nach Fahrweise zwischen 10 und 11L rechnen, da sich die TT mit dem Mehrgewicht des Avant's verrechnen lässt ;) Als Fronttriebler wirds sicher nochmal weniger.

Das Jahr, was ich den 2.8er gefahren habe, war der Motor problemlos... Vom gefühl (!) her würde ich eher auf den 2.8er schielen, als auf einen 3.0, da man den 2.8er öfter findet als einen 3.0 und der 2.8er auch deutlich öfter in anderen VAG-Fahrzeugen verbaut wurde, was die Ersatzteilsuche /-beschaffung unter umständen vereinfacht.
Grüße
Robert

19.07.2010 - 01.08.2011 A6 4b 2.8 Quattro Limo Tiptronic verkauft!
01.08.2011 - ??.??.???? A6 Avant 4b 2.5 TDI Quattro 6-Gang-Schalter ^^

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Robert.hd123« (6. Mai 2012, 16:35)


Spaceman

König

  • »Spaceman« ist männlich

Beiträge: 1 350

Fahrzeug: A6 4F 2,7 TDi

EZ: 07/2006

MKB/GKB: BPP/HTH

Wohnort: Leverkusen

Level: 43

Erfahrungspunkte: 3 362 098

Nächstes Level: 3 609 430

Danksagungen: 2 / 1

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 6. Mai 2012, 19:41

Re: Welcher Motor ist der richtige für uns

Ich hatte MAL vor längerer zeit eine Passat 3B V6 2,8 Liter. Die Kiste ist alles andere als Sparsam, und Super Plus ist Pflicht, auch wenn man im Notfal Super tanken kann. Ich habe den Unterschied MAL getestet, den spührt und hört man. Der Wagen ist kaum unter 11 Liter zu fahren, 13 sind realistisch, und das als Schalter.

Ich würde, wenn Benziner zum 2,4er raten, besonders da er Super tankt. Und trotzem V6 sound. Oder wenn leistung egal ist kann man immer zum 1,9 TDi greifen.

Das mit dem Hinderniss auf der Bahn kann ich kaum nachvolziehen, besonders in der heutigen Zeit wo 80% der Autos auf der Bahn unter 150 fahren.

Sonst kann ich über den 2,8er kaum was negatives Sagen, bis auf die Kosten, ist eine saubere und schnelle Maschiene, die sehr laufruhig und leise ist.
A6 4F 07/2006 2,7 TDI, MT, AAS, MMI 2G, BT, A2DP, DVB-T, USB-Video/Audio, Xenon facelift

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Spaceman« (6. Mai 2012, 19:42)


12

Sonntag, 6. Mai 2012, 20:23

Re: Welcher Motor ist der richtige für uns

Na dann frage ich mich wie du fährst bei deinen Verbräuchen :-)

Und wo fahren die meisten unter 150? Da bin ich anscheinend nie (Gott sei dank)!

Aber so ist das mit der Motorfrage, 1000 Antworten, 999 Meinungen :-)

Fahre am besten alle 3 Motoren MAL selber, dann würde ich entscheiden!


Spaceman

König

  • »Spaceman« ist männlich

Beiträge: 1 350

Fahrzeug: A6 4F 2,7 TDi

EZ: 07/2006

MKB/GKB: BPP/HTH

Wohnort: Leverkusen

Level: 43

Erfahrungspunkte: 3 362 098

Nächstes Level: 3 609 430

Danksagungen: 2 / 1

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 6. Mai 2012, 20:50

Re: Welcher Motor ist der richtige für uns

Wenn hier bei mir unterwegs bin in NRW raum Köln Leverkusen Olpe hab ich selten MAL heizer auf der Bahn, und erst recht in letzter Zeit. Immer wieder wird man auf der Bahn behindert, aber vielleicht bin ich auch zu schnell unterwegs??? Die A4 ist auf jeden Fall zwichen Köln und Olpe frei.

Und, joa, wenn ich so nen V6 unterm POPO habe dann fahre ich garantiert nicht 120 km/h...

Aber als ich den Wagen hatte war Sp bei 1,28 euronen, das waren andere Zeiten.
A6 4F 07/2006 2,7 TDI, MT, AAS, MMI 2G, BT, A2DP, DVB-T, USB-Video/Audio, Xenon facelift

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Spaceman« (6. Mai 2012, 20:52)


kullerbauch

Routinier

  • »kullerbauch« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 658

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 41

Erfahrungspunkte: 2 113 648

Nächstes Level: 2 530 022

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 6. Mai 2012, 21:13

Re: Welcher Motor ist der richtige für uns

ich kann Gar nicht verstehen das ihr immer den 2,4 er so nieder macht :(
ich fahre ja nun auch einen, sicher gibts immer autos die schneller sind oder mehr ps haben oder was weiß ich, ich meine es kommt nicht nur auf den motor sondern auch auf den allgemeinen zustand des fahrzeugs, gerade bei den kisten die schon 12 jahre oder älter sind.
und jetzt nochmal zur leistung, schaut euch das nachfolgende video von mir MAL an und messt doch MAL die zeit von 0-100 km/h, das kann sich manch 2,8er hinter verstecken ich hab sogar schon 2,7 t's gesehen die gerade so mit gekommen sind, aber da sind es wahrscheinlich die Fahrer die unfähig sind.
http://www.youtube.com/watch?v=0vbuszQ459A.
und das ist auch noch ein Quattro !! also ich meine der braucht sich auf der bahn nicht zu verstecken :)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »kullerbauch« (6. Mai 2012, 21:16)


WAUZZZ4BZ1N

A6-Freunde

15

Montag, 7. Mai 2012, 06:34

Re: Welcher Motor ist der richtige für uns

Zitat von »"Manuel"«


Wozu würdest du denn nun raten Wauzzxxxxxx?


Seht doch bereits im allerersten Satz!

Zitat von »"Manuel"«

Sinn verstehe ich in deinen Post keinen!


Musst Du auch nicht! Er war an den TE gerichtet und für den hat er einen Sinn gehabt.

Zitat von »"Manuel"«

Und was relativiert sich bei 95 zu 98 Oktan? Die 98 braucht der 3 Liter nur bei Vollgasfahrten, und selbst dann kann man ihn mit 95er fahren!


Alle Werksangaben beziehen sich nunmal beim 2.4er auf 95 Oktan. Beim 2.8er und 3.0er auf 98 Oktan.

Zitat von »"Manuel"«

Also ich sehe keinen Grund für den 2,4er, da 2,8er und 3 Liter genauso viel kosten, aber wesentlich mehr Durchzug haben!


Ich habe nichts gegen die großen V6 gesagt. Nur die vorhandenen Aussagen ergänzt. Zudem bezog sich die Frage des TE auf den 2.4er

Zitat von »"Manuel"«

Ein 2,4er auf der BAB ist ja fast ein hinderniss (Übertrieben gesagt)


Nicht jeder fährt immer am Leitungslimit seines Motors. Vielleicht fallen die 2.4er auch nur auf, weil dieser Motor am meisten verkauft wurde?

Zum Video von Kullerbauch:
Das sind etwa 10 Sekunden. Das Werk gibt 9,2s bis 11,2s an (je nach Baujahr, Antriebsart und Schaltung).
Der 2.8er ist eine gute Sekunde schneller. Der 3.0er sogar fast 2 Sekunden.
Wenn Du die angeblich abgehängt hast, waren sie entweder beladen, vernünftig oder in schlechtem Zustand.

Was Dein Video aber zeigt: Dass der 2.4er keine lahme Mühle ist.

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »WAUZZZ4BZ1N« (7. Mai 2012, 06:48)



16

Montag, 7. Mai 2012, 14:52

Re: Welcher Motor ist der richtige für uns

Naja, jeder wie er denkt und will :-)

Videos bis 140 sind doch fast nix wert.

Laß MAL ein Video sehen AB 140 bis 240, da trennt sich die Spreu vom Weizen :-)

Zu de Aussage: Nicht jeder fährt immer am Leitungslimit seines Motors
Brauch man mit dem 3 Liter auch nicht, mit dem 2,4er schon 8-)

Aber wie gesagt, jeder wie er mag. Ich bin alle Motoren gefahren, und weis warum ich nie einen 2,4er kaufen würde!
Kumpel und ich (er mit 2,4er, ich mit 3 Liter) sind zusammen in den Urlaub gefahren, Tempo bis max 180, ich mußte immer auf ihn "warten", und sein Verbrauch war um über eine Liter höher.......

Ich bin hier raus, lese nur noch mit :-)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Manuel« (7. Mai 2012, 14:55)


kullerbauch

Routinier

  • »kullerbauch« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 658

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 41

Erfahrungspunkte: 2 113 648

Nächstes Level: 2 530 022

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

17

Montag, 7. Mai 2012, 17:48

Re: Welcher Motor ist der richtige für uns

Zitat von »"WAUZZZ4BZ1N"«


Zum Video von Kullerbauch:
Das sind etwa 10 Sekunden. Das Werk gibt 9,2s bis 11,2s an (je nach Baujahr, Antriebsart und Schaltung).
Der 2.8er ist eine gute Sekunde schneller. Der 3.0er sogar fast 2 Sekunden.
Wenn Du die angeblich abgehängt hast, waren sie entweder beladen, vernünftig oder in schlechtem Zustand.
Was Dein Video aber zeigt: Dass der 2.4er keine lahme Mühle ist.


Wenn du MAL genau nachmessen würdest kommst du exakt auf 7,8 sek, und nicht auf etwa 10 !!
und das wiederum ist für einen 2,4 Quattro erstaunlich.

a6biturbo

Silver User

  • »a6biturbo« ist männlich

Beiträge: 201

Fahrzeug: S8 4E 5.2 V10

EZ: 2010

MKB/GKB: BSM

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Hamburg

Level: 32

Erfahrungspunkte: 447 277

Nächstes Level: 453 790

  • Nachricht senden

18

Montag, 7. Mai 2012, 19:03

Re: Welcher Motor ist der richtige für uns

Schade, dass Du keinen Turbo fahren möchtest, sonst hätte ich Dir nämlich den 1.8T ans Herz gelegt. Der ist genauso schnell, teilweise sogar schneller als der 2.4er, geht gefühlt doppelt so gut wg. Drehmoment und verbraucht dabei im Schnitt 2 Liter weniger als ein 2.4.
Ich persönlich würde auch nie wieder zum 2.4er greifen, habe meinen gegen einen 2.7T eingetauscht. Wie Manuel schon schrieb, ist der 2.4er doch recht träge. Mein Schlüsselerlebnis war, dass mich ein vollbelandener 318i mit Sporttröte MAL extrem stehen gelassen hat, weil der 2.4er einfach nicht aus dem Quark kam. Da stand für mich fest, dass was schnelleres her muss. Von der Zuverlässigkeit und von der Laufruhe ist der 2.4er ein klasse Teil, wenn man sich dann aber MAL den Spritverbrauch (und auch den Ölverbrauch) anschaut, will man den eigentlich nicht mehr haben :)

Als Multitronic kann man das fahren, da braucht er bei 130 auf der BAB nur seine 9-10L, wenn Du einen Handschalter hast kannst Du locker mit 11-12L rechnen.
Audi A6 2.7T Quattro BJ 2004 6-Gang-Schaltgetriebe mit RS4-Umbau


19

Montag, 7. Mai 2012, 19:34

Re: Welcher Motor ist der richtige für uns

Also ich kann dir auch nur raten, dass du sie alle selber probefährst. Und dann kannst du dir ne eigene Meinung bilden.
Ich steh total auf meinen Biturbo, hab vorher auch nen 3Liter und nen 2,4 Liter probegefahren um die Unterschiede selbst zu merken!
Wenn wenig verbrauch, dann würd ich aber auch eher den 1,8T als den 2,4 nehmen.
Und willst du Druck, dann 2,7T (oder meeeehr) :-)

kullerbauch

Routinier

  • »kullerbauch« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 658

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 41

Erfahrungspunkte: 2 113 648

Nächstes Level: 2 530 022

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

20

Montag, 7. Mai 2012, 19:41

Re: Welcher Motor ist der richtige für uns

das der 2,4er jetzt nicht der renner schlecht hin ist, ist ja auch unumstritten, dafür sind die autos einfach zu schwer.
wenn ich rennen will, dann kauf ich mir einen polo etc.
ich bin nur der meinung das man den 2,4er immer zu unrecht so schlecht macht, denn sooo schlecht ist der motor auch nicht, wenn ich heute nochmal vor der wahl stünde würde ich sicher auch den 3,0 nehmen, aber man muß auch immer in betracht ziehen was der te mit dem auto vor hat, und wo seine prioritäten sind, manch einer möchte billig fahren, der andere möchte leistung, und wieder ein anderer möchte nur eine gute ausstattung.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »kullerbauch« (7. Mai 2012, 19:42)


Lesezeichen: