Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: A6 Forum der A6-Freunde.COM. Bitte melde Dich an oder registriere Dich! Danke!

sandy29

Anfänger

  • »sandy29« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 14

Erfahrungspunkte: 4 085

Nächstes Level: 5 517

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 18. April 2012, 13:17

Motorschaden?

Hallo ich fahre seit einiger Zeit einen A6 4b 2,5 TDi Baujahr 1999
Der Wagen hat momentan 161358 Km runter.
nun habe ich folgendes Problem der Wagen verliert Motoröl und das nicht wenig er trieft schon richtig. Nun war ich in einer freien Werkstatt. Audi ist mir einfach zu teuer für so ein altes Auto. Nun hat mir der Mechaniker gezeigt das oben aus der Zylinderdichtung öL raus läuft gewechselt werden muss. Die Dichtung wurde dann auch sofort getauscht. 2 Tage später sah ich das er unten immer noch Tropft. Bin dann MAL in eine andere Werkstatt gefahren. Der meinte die kompletten Dichtungen um den Motor rum müssten erneuert werden. Der Kat Sei dicht da kommt fasst nix mehr raus. Und es wären Abgase vorne in den Motor reinkommen und da wäre alles geplatzt. Wahrscheinlich Motorschaden. Dabei läuft der Audi noch Top. Kann das wirklich sein oder will der Mechaniker mich als Frau nur ausnehmen?
Ich bitte euch um Hilfe.
Also der Motor sagt er fängt an zu stottern bei 4000 Umdrehungen. Aber das merke man als leihe nicht sagt er. Ich bin immer langsam gefahren und hab da auch nie was bemerkt bin ja kein Raßer. so was kann ich nun machen ? Kenne mich nicht gut aus deshalb bitte ich euch um hilfe.
Bin echt für jeden Tip dankbar :*
Liebe Grüße Sandy


Slowfinger A6

Moderator

  • »Slowfinger A6« ist männlich
  • »Slowfinger A6« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 3 854

Fahrzeug: Audi A6 Avant 2,7 Biturbo Handschalter

EZ: Siehe Sig. :-)

MKB/GKB: ARE-/-FRQ

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Dresden

Level: 51

Erfahrungspunkte: 12 278 375

Nächstes Level: 13 849 320

Danksagungen: 4 / 5

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 18. April 2012, 19:14

Re: Motorschaden?

Ich würde eher denken das deine Kurbelgehäuseentlüftung dicht ist / daher defekt. Daraus folgt das im Motor ein Überdruck entsteht und das Öl dann durch alle dichtungen gedrückt wird. Das Heist ergo der Motor muss komplett neu abgedichtet werden, die Kurbelgehäuseemtlüftung inkl. AGR sollte auch Neu und das hat erstmal nichts mit Motorschaden zu tun. Billig ist das ganze allerdings auch nicht. Wenn der Motor stottert merkst du das schon sehr deutlich den mit nem Diesel fährst du dann wie auf ner Rüttelplatte.

Die Dieselfahrer können dir mit deinem Problem hier bestimmt etwas besser helfen als ich. Auswelcher Ecke von DE kommste denn? Vielleicht findet sich aus dem Forum ja jemand der dir auch schraubertechnisch helfen kann.
Audi A6 4B Avant 2,7 Biturbo 6-Gang Handschalter Quattro Bj 03/2002
Tagebuch
Audi A6 4B Avant 2,4 V6 5-Gang Handschalter Fronti Bj 05/1998
Tagebuch

R.I.P Paul Walker :-(

Pink

Silver User

Beiträge: 207

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Norddeutschland

Level: 34

Erfahrungspunkte: 652 305

Nächstes Level: 677 567

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 18. April 2012, 19:31

Re: Motorschaden?

Moin,

die Kurbelgehäuseentlüftung wäre die billigste Variante der Ursachen, Überdruck im Kurbelgehäuse kann auch durch defekte Kolbenringe entstehen, da der Verbrennungdruck durch die defekten Kolbenringe in das Gehäuse entweicht und die Dichtungen / das Öl rausdrückt.

Ggf. MAL ein Manometer anschließen lassen, dann sieht man wie hoch der Kurbelgehäusedruck tatsächlich ist.

MfG
A6-4B Avant Quattro - AKE-ABT: 150 kW / 420 Nm - 8x17 ET 35 Parabol m. 255/40 R 17 - Kindersitzbank - Bremsanlage: VA 321x30mm HP2 Doppelkolben + HA 330x22mm Girling 43 = 12,82 m/s Verzögerung


sandy29

Anfänger

  • »sandy29« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 14

Erfahrungspunkte: 4 085

Nächstes Level: 5 517

  • Nachricht senden

4

Montag, 23. April 2012, 18:27

Re: Motorschaden?

Danke euch alle für eure Infos.
Also hab gerade Infos aus der Werkstatt der hat beide Ventildeckeldichtungen getauscht und er meinte nun das er kein Öl mehr verlieren würde.
Als er die Ventildeckeldichtung runter hatte meinte er die Nockenwelle sei schon ziemlich abgerundendet was auch immer das heißen mag.

Slowfinger A6

Moderator

  • »Slowfinger A6« ist männlich
  • »Slowfinger A6« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 3 854

Fahrzeug: Audi A6 Avant 2,7 Biturbo Handschalter

EZ: Siehe Sig. :-)

MKB/GKB: ARE-/-FRQ

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Dresden

Level: 51

Erfahrungspunkte: 12 278 375

Nächstes Level: 13 849 320

Danksagungen: 4 / 5

  • Nachricht senden

5

Montag, 23. April 2012, 18:52

Re: Motorschaden?

Zitat von »"sandy29"«


Danke euch alle für eure Infos.
Also hab gerade Infos aus der Werkstatt der hat beide Ventildeckeldichtungen getauscht und er meinte nun das er kein Öl mehr verlieren würde.
Als er die Ventildeckeldichtung runter hatte meinte er die Nockenwelle sei schon ziemlich abgerundendet was auch immer das heißen mag.


Ja das ist leider ein bekanntes Problem bei den 2,5er TDI`s, die Reparatur bzw. der Austausch der Nockenwellen inkl. Hydros und Druckstücken und Schlepphebel + Zahnriemen und allen Rollen + Wasserpumpe welche dann mit gemacht werden müssen kostet in der freien Werkstatt ca 2500,- Euro.

Das würde dann übrigens auch dein Stottern erklären.
Audi A6 4B Avant 2,7 Biturbo 6-Gang Handschalter Quattro Bj 03/2002
Tagebuch
Audi A6 4B Avant 2,4 V6 5-Gang Handschalter Fronti Bj 05/1998
Tagebuch

R.I.P Paul Walker :-(

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Slowfinger A6« (23. April 2012, 18:54)


Lesezeichen: