Sie sind nicht angemeldet.

Schokomann

Neuling

  • »Schokomann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 19

Erfahrungspunkte: 19 899

Nächstes Level: 22 851

  • Nachricht senden

1

Freitag, 3. Februar 2012, 08:37

Quietschgeräusche und Kühlmittelwarnleuchte

Hallo zusammen,

Als ich heute morgen zur Arbeit wollte, und meinen A6 (BJ97 MKB: AEB) gestartet hab,leuchtete nach zwei sekunden die Kühlwasserstandsanzeige.
Hab natürlich direkt wieder den Wagen ausgemacht und im Motorraum nachgeschaut.

-Kühlwasser ist ausreichend da
-Steckerkontankte vom Kühlwassersensor sehen gut aus, nichts korrodiert und kein Kabelbruch
-nichts eingefroren (bei -14°C)


Hab dann nochmal gestartet und geguckt ob ich Wasserbewegungen im Ausgleichsbehälter sehen kann, konnte ich aber nicht bei standgas.

Hatte vor in naher Zukunft Zahnriehmen und Wasserpumpe wechseln zu lassen, da der letzte Wechsel 2004 ( vor 50000km ) war und mir vorletzte Woche so Quitschgeräusche aufgefallen sind.

Hatte da MAL ein Video vorbereitet

http://www.vidup.de/v/nxz3n/


Kann das zusammenhängen?
Kann die Leuchte aufgrund einer defekten Wasserpumpe direkt angehn?
Und kann ich den Kühlmittelfüllstandssensor durchmessen?
Und vorallem kann ich probieren zu fahren und gucken ob die Temperatur bei "90°" bleibt und nicht weiter steigt?


Beiträge: 31

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Berlin

Level: 24

Erfahrungspunkte: 65 170

Nächstes Level: 79 247

  • Nachricht senden

2

Freitag, 3. Februar 2012, 14:38

Ob da was und wie zusammenhängt kann ich dir leider nicht beantworten. Was mir aber eben dazu einfällt ist dass dein Kühlwasser nicht ausreichenden Frostschutz bietet, z.b. nur bis -15 grad. Kühlwasser ablassen und neues einfüllen wär jetzt ne idee. Kann man vorher aber auch kurz in ner Werkstatt testen lassen (also die Qualität des Wassers)

Schokomann

Neuling

  • »Schokomann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 19

Erfahrungspunkte: 19 899

Nächstes Level: 22 851

  • Nachricht senden

3

Freitag, 3. Februar 2012, 20:28

Das hatte ich auch überlegt, im Ausgleichbehälter wars aber flüssig ...

Heute Mittag bei -5° kam keine Fehlermeldung mehr.

Bin dann auch 10 km gefahren, kühlwasser- und öltemperatur haben sich normal verhalten, jedoch danach auch keine sichtbare bewegung im ausgleichsbehälter.Aber dieses Quitschgeräusch aus dem video ist weg.

Lesezeichen: