Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: A6 Forum der A6-Freunde.COM. Bitte melde Dich an oder registriere Dich! Danke!

Jan951988

Neuling

  • »Jan951988« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 20

Erfahrungspunkte: 23 131

Nächstes Level: 29 658

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 21. Dezember 2011, 08:32

Turbolader und Wohnwagen

Hallo ich fahre ein zwei MAL im Jahr mit einem 1300kg Wihnwagen in Urlaub (insg. ca. 1000-3000 km) und wollte nun wissen ob ein Motor
vorzugsweise 1.8T oder 2.7T in der Baureihe 2000-2005 geeignet sind?
Denn ich habe MAL gehört das Turbolader nicht unbedingt gedacht sind für Lasten.
Stimmt das?
Ein Diesel kommt für micht nicht in Frage denn dann muss ich das ganze Jahr mit einem Diesel durch die Gegend fahren!
Danke im vorraus


luckyheiko

Routinier

  • »luckyheiko« ist männlich

Beiträge: 513

Fahrzeug: A6 4B 2.8 Avant

EZ: 1998

MKB/GKB: ALG/DHY

Wohnort: Unterfranken / SW

Level: 41

Erfahrungspunkte: 2 401 514

Nächstes Level: 2 530 022

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 21. Dezember 2011, 08:40

wenn das so stimmt was du gehört hast ..
dann müssten alle LKW's weg :)
MfG Heiko

Mein Aktuelles Auto: Audi Cabrio 2.8er mit GIS und E-Verdeck und Rieger und FOX-AGA usw usw usw.
Schönwetter: Audi Cabrio 2.3 mit FMS AGA und ohne alles ;)
nun VCDS Support im Raum SW.

3

Mittwoch, 21. Dezember 2011, 10:08

Davon habe ich ja noch NIE was gehört....


Corradodriver

Silver User

Beiträge: 140

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Berlin

Level: 31

Erfahrungspunkte: 311 182

Nächstes Level: 369 628

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 21. Dezember 2011, 18:52

Wenn, dann nimm den 2,7er. Der 1.8T is n bissl sehr schwach, wie ich feststellen musste. Hubraum ist eben durch nix zu ersetzen. Auch nicht durch ne Luftpumpe.
MFG Andy

A6 Avant 4B 1.8T, TT, Noch Serie ;)

Shibi

Haudegen

Beiträge: 851

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Augsburg

Level: 41

Erfahrungspunkte: 2 244 650

Nächstes Level: 2 530 022

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 22. Dezember 2011, 00:41

Das stimmt, falls es durch bergigere Gegenden gehen sollte würde ich dir auch eher zum 2.7T raten, der 1.8T dürfte doch schon ordentlich zu tun haben mit einem 1,3t Wohnwagen bergauf in Schwung zu kommen.

mfg, Tobi
Audi A6 2.7T Quattro Limousine BJ. 1999

Audi-Style

Foren König

  • »Audi-Style« ist männlich

Beiträge: 2 644

Fahrzeug: RS4 B5

EZ: 06/2001

MKB/GKB: AZR

Wohnort: WOB

Level: 50

Erfahrungspunkte: 10 223 123

Nächstes Level: 11 777 899

  • Nachricht senden

6

Freitag, 23. Dezember 2011, 21:50

Der 2.7er ist schon eher geeignet als ein 1.8T, besser wäre aber wahrscheinlich ein 4.2er Sauger weil er doch runder und von anfangan zur Sache geht und besonders auf kurvigen Bergstrecken deutlich von Vorteil ist.
Jetzt mit RS4 unterm Hintern



  • »Zitrone« ist männlich
  • »Zitrone« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 390

Fahrzeug: S6 4F Avant

EZ: 08.2010

MKB/GKB: BXA/MCG

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Neuenrade (NRW)

Level: 37

Erfahrungspunkte: 1 183 601

Nächstes Level: 1 209 937

Danksagungen: 2 / 0

  • Nachricht senden

7

Samstag, 24. Dezember 2011, 12:27

Hallo, also ich fahre des Öfteren auch mit Anhänger, ist zwar kein WW, aber Autotransportanhänger (wiegt beladen auch zwischen 1,5 und 2 Tonnen) und ich habe keinerlei Probleme damit feststellen können. Der Verbrauch ist dann nicht MAL höher sondern wenn's gut läuft geringer, aufgrund der niedrigen Drehzahlen.
In meinem Dicken sind noch die ersten Lader drin und er hat jetzt 160 Tkm auf der Uhr.
4F Avant S6 Quattro FL

4F Avant 3,0TDI Quattro VFL ; Durchschnittsverbrauch (berechnet auf 35 tsd. km) 9,77 l/100 km => verkauft

4b Avant 2,7T Quattro FL ; Durchschnittsverbrauch (berechnet auf 57 tsd. km) 13,45 l/100 km => verkauft

8

Montag, 26. Dezember 2011, 07:30

Wow.....niedriger Verbrauch bei doppeltem Gewicht.Irgendetwas mache ich falsch....Ich fahre seit Jahren mit Wohnwagen und Pferden auf Tuniere in ganz Deutschland. Habe alle möglichen Autos davor gehabt und muss sagen. Der A6 2.5 TDi läuft damit ganz gut,auch moderat im Verbrauch. Der V70 2.5 T5 lief am Besten durch die Berge, aber Verbrauch war mit Anhänger jenseits von Gut und Böse, mit Turbo waren all diese Autos versehen, es gab keinerle iProbleme.

Beiträge: 9

Fahrzeug: Audi A6 Limo, 2,5 TDI, 180 PS, quattro, Automatik

EZ: 2000

MKB/GKB: -/-

Level: 16

Erfahrungspunkte: 8 349

Nächstes Level: 10 000

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

9

Samstag, 19. November 2016, 09:05

Ich selber fahre mit schwerem Pferdeanhänger rum.
Mein Motor ist ein 2,5 TDI mit 180 PS. Da braucht der locker seine 15 Liter + X.

Ganz wichtig beim Turbo: Du musst den kalt laufen lassen! Der Turbo muss mit Anhänger ganz schön ackern und wird daher sehr heiß. Um einen Hitzestau und somit Ölkohlebildung zu vermeiden solltest du den 1 bis 2 Minuten im Stand laufen lassen bevor du den Motor abstellst! So mache ich es auch jedes mal.
Dies gilt auch beim Fahren ohne Anhänger, wenn du z.B. auf der Autobahn flott unterwegs bist und dann Rast/Tanken willst. NIE sofort dem Motor abstellen!

P.S. Mit Anhänger fahren = weniger Drehzahl = weniger Verbrauch = Made my day! :lol: :rolleyes:

Lesezeichen: