Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: A6 Forum der A6-Freunde.COM. Bitte melde Dich an oder registriere Dich! Danke!

marcoj3306

Ewiger User

  • »marcoj3306« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 22

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 23

Erfahrungspunkte: 50 283

Nächstes Level: 62 494

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 15. Dezember 2011, 13:40

2.5 TDI springt nicht an

Hallo.

Gestern Abend wollte ich zur Nachtschicht und siehe da,nur georgelt-.-

Habe es dann noch einmal versucht und nichts passiert-.-


habe Zündung eingeschaltet,vorgeglüht und dann wollte ich starten,mir ist

aufgefallen dass die Digitalanzeigen und so beim orgeln immer dunkler

worden,und nach ca 10 sekunden habe ich dann aufgehört zu orgeln weil

dann die symbole im tacho aufgeleuchtet haben.


das dumme ist es war dunkel und ich habe nicht auf die voltanzeige geachtet-.-

ist es nun luft oder die ESP oder ist einfach vllt de batterie zu schwach um zu starten?

Meine freundin sagt, das orgeln dauert in letzter zeit immer irgwie länger.



ich hoffe ihr könnt mir helfen.


PS: es ist ein 2001er akn.


danke euch

mfg


A6er

Audi AS

Beiträge: 384

Fahrzeug: Audi A6 4B 2,5 TDI

EZ: 01.02.2000

MKB/GKB: AKN-/-DQS

Level: 38

Erfahrungspunkte: 1 244 694

Nächstes Level: 1 460 206

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 15. Dezember 2011, 14:14

Als allererstes MAL die Batterie checken (lassen).
A6 4B Bj: 2000 grau alles original.

marcoj3306

Ewiger User

  • »marcoj3306« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 22

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 23

Erfahrungspunkte: 50 283

Nächstes Level: 62 494

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 15. Dezember 2011, 14:18

schlecht wenn er nicht anspringt^^

darf man den audi überbrücken z.b. mitm 6n?


bzw MAL versuchen zu überbrücken wegn der batterie?


Das Cameleon

Silver User

  • »Das Cameleon« ist männlich

Beiträge: 208

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Berlin (Spandau)

Level: 34

Erfahrungspunkte: 615 566

Nächstes Level: 677 567

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 15. Dezember 2011, 15:12

Überbrücken kannste ihn ob der 6n dafür reicht ist fraglich. Sollte schon was größeres sein.
Reifenqualm riecht besser als Muttermilch !!!!!
VAG Com 311.3-S vorhanden.
2,5 TDI Frontkratzer Bj 2000

marcoj3306

Ewiger User

  • »marcoj3306« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 22

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 23

Erfahrungspunkte: 50 283

Nächstes Level: 62 494

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 15. Dezember 2011, 15:19

alles KLAR.

Gerade nochmal probiert,batterieanzeige ganz knapp über 10 V und wie ich gestartet habe,hat er gerade MAL 1 sek georgelt.

Also batterie defekt oder???


Gruuß

Das Cameleon

Silver User

  • »Das Cameleon« ist männlich

Beiträge: 208

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Berlin (Spandau)

Level: 34

Erfahrungspunkte: 615 566

Nächstes Level: 677 567

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 15. Dezember 2011, 21:12

Denke schon das die zu wenig spanung hat aber um sicher zu gehen überbrück ihn. Bevor du dann versuchst zu starten lass ihn ein zwei minuten strom vom anderen Fahrzeug bekommen und dann erst probieren.
Reifenqualm riecht besser als Muttermilch !!!!!
VAG Com 311.3-S vorhanden.
2,5 TDI Frontkratzer Bj 2000


TurboToby

Foren AS

Beiträge: 46

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 26

Erfahrungspunkte: 110 627

Nächstes Level: 125 609

  • Nachricht senden

7

Samstag, 17. Dezember 2011, 19:12

Hallo,
überbrücke ihn MAL (wie schon gesagt wurde).
Normal sollten 10V reichen zum starten. Polo 6N ist bissel schwach.

Wenn er nicht anspringt und nur orgelt, meld dich nochmal. Kann dann tatsächlich an Luft im Kraftstoffsystem liegen. Checke das MAL am transparenten Schlauche vom DiFi zur ESP.

Gruß

Pink

Silver User

Beiträge: 207

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Norddeutschland

Level: 34

Erfahrungspunkte: 639 999

Nächstes Level: 677 567

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 18. Dezember 2011, 10:13

Moin,

ich häng mich hier MAL ran.

Folgendes Problem, mein 2,5 TDi ging während der Fahrt aus und ließ sich nicht mehr starten. Nach dem Abschleppen zeigte die Bordspannung noch 8 V an. Somit ging der Motor automatisch aus, da unter 9V Spannung.

Aber mit einer neuen Batterie - Fahrzeug war nicht spannungslos - startet er nicht mehr!

Was kann das sein?

P.S: Ein Bekannter meinte eben N146 Magnetsteller von der Pumpe?

MfG

Wolfgang
A6-4B Avant Quattro - AKE-ABT: 150 kW / 420 Nm - 8x17 ET 35 Parabol m. 255/40 R 17 - Kindersitzbank - Bremsanlage: VA 321x30mm HP2 Doppelkolben + HA 330x22mm Girling 43 = 12,82 m/s Verzögerung

Das Cameleon

Silver User

  • »Das Cameleon« ist männlich

Beiträge: 208

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Berlin (Spandau)

Level: 34

Erfahrungspunkte: 615 566

Nächstes Level: 677 567

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 18. Dezember 2011, 12:33

Was sagt der fehlerspeicher sonst kann man lange raten ????

Mir ist meiner damals auch beim fahren ausgegangen da WA die pumpe hin !!!!!
Reifenqualm riecht besser als Muttermilch !!!!!
VAG Com 311.3-S vorhanden.
2,5 TDI Frontkratzer Bj 2000


Pink

Silver User

Beiträge: 207

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Norddeutschland

Level: 34

Erfahrungspunkte: 639 999

Nächstes Level: 677 567

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 18. Dezember 2011, 13:54

Moin,

wird wohl das Magnetventil N146 sein. Wir werden erst MAL gem. der folgenden Reparaturanleitung (PDF-Download - Reparatur einer VP44):

http://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=bosch%20vp44%20reparatur&source=web&cd=2&ved=0CF0QFjAB&url=http%3A%2F%2Fcommunity.dieselschrauber.de%2Fdownload.php%3Fid%3D4611&ei=le_tTsvUF7Tc4QS6goyBCQ&usg=AFQjCNEzmFCW0suuh3PfSNA_2wmMxEsCmg&cad=rja

einen Reparaturversuch starten.

Da der Wagen während der Fahrt ausging, kann es wohl nur an der Dieselzufuhr liegen, die von dem Ventil (Abschalter) gesteuert wird.

Unser Bekannter hatte ein Diagnosegerät mit, mein Diagnose-Laptop ließt nur wenn der Motor läuft.

MfG
A6-4B Avant Quattro - AKE-ABT: 150 kW / 420 Nm - 8x17 ET 35 Parabol m. 255/40 R 17 - Kindersitzbank - Bremsanlage: VA 321x30mm HP2 Doppelkolben + HA 330x22mm Girling 43 = 12,82 m/s Verzögerung

Pink

Silver User

Beiträge: 207

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Norddeutschland

Level: 34

Erfahrungspunkte: 639 999

Nächstes Level: 677 567

  • Nachricht senden

11

Montag, 9. Januar 2012, 12:18

Moin,

es war ein kapitaler Pumpenschaden - trotz reparierter Elektronik startete der Wagen nicht.

Letztendlich war (auch) das Pumpen-Hochdruckteil defekt - kein Einsritzdruck vorhanden = AT-Pumpe notwendig.

MfG
A6-4B Avant Quattro - AKE-ABT: 150 kW / 420 Nm - 8x17 ET 35 Parabol m. 255/40 R 17 - Kindersitzbank - Bremsanlage: VA 321x30mm HP2 Doppelkolben + HA 330x22mm Girling 43 = 12,82 m/s Verzögerung

Nerotaler

Ewiger User

Beiträge: 23

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Wiesbaden

Level: 23

Erfahrungspunkte: 50 611

Nächstes Level: 62 494

  • Nachricht senden

12

Montag, 9. Januar 2012, 12:28

Hört sich fast an wie bei mir. Was hat der ADAC gesagt ?
Der hatte bei mir fast eine Stunde das Auto durchgecheckt und dann die Einspritzpumpe als Fehlerursache festgestellt. Batterie etc. war alles in Ordnung.

Lesezeichen: