Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: A6 Forum der A6-Freunde.COM. Bitte melde Dich an oder registriere Dich! Danke!

Höbster

Neuling

  • »Höbster« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Metzingen/Reutlingen

Level: 21

Erfahrungspunkte: 35 148

Nächstes Level: 38 246

  • Nachricht senden

1

Samstag, 8. Oktober 2011, 09:39

"Japanlader"

Tach zusammen!

Wer hat Erfahrungen mit den "No Name" K04 Lader?? Die Dinger sind ja echt erheblich billiger als die echten.
Ich gehe MAL davon aus dass die Dinger Kernschrott sind, aber vielleicht hat ja jemand hier erfahrungen mit diesen Ladern.


Additiv86

Foren AS

Beiträge: 68

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Lampertheim

Level: 28

Erfahrungspunkte: 175 606

Nächstes Level: 195 661

  • Nachricht senden

2

Samstag, 8. Oktober 2011, 11:26

Nun zu den Nachbauladern kann ich dir nichts sagen aber da dir K04 wohl zu teuer sind, wäre das evl. was für dich
http://www.frankenturbo.com/new/F4BT.html

Audi-Style

Foren König

  • »Audi-Style« ist männlich

Beiträge: 2 644

Fahrzeug: RS4 B5

EZ: 06/2001

MKB/GKB: AZR

Wohnort: WOB

Level: 50

Erfahrungspunkte: 10 236 209

Nächstes Level: 11 777 899

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 9. Oktober 2011, 00:17

meines wissens nach sollte man die finger von dem billig nachbau schrott lassen. da gabs wohl schon einige laderschäden nach kürzester zeit
Jetzt mit RS4 unterm Hintern



HouseCat

Haudegen

  • »HouseCat« ist männlich

Beiträge: 816

Fahrzeug: A6 4B FL ASN / A4 B5 VFL ADR / A3 8L FL AVU 01 / S5 V8 Coupé'10

EZ: 2001

MKB/GKB: -/-

Wohnort: 42859 Remscheid

Level: 41

Erfahrungspunkte: 2 238 056

Nächstes Level: 2 530 022

Danksagungen: 1 / 1

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 9. Oktober 2011, 01:06

ich würd da auch aud-style zustimmen, also die k04 lader von markenherstellern sind wohl nicht umsonst viel teurer.
tu deinem dicken was gutes und hol ihm nen vernünftigen und spar etwas drauf, oder lass ihn wie er is so machst nichts verkehrt. :)
denn wenn die flügel vom Turbo abfliegen und in die zylinder fliegen ist dein motor platt, und dann haste auchnoch nen haufen geld für den japanlader hingelegt und das zahlt dir hinterher niemand.

muss mann nicht nach nem größeren turboeinbau auch die ventile verstärken und eine größere bremse verbauen? halten das auch die pleulstangen aus? oder gilt das nur bei einer nachrüstung eines turbos was mit im komplett umbau dabei sein muss.

ich bin beim thema Turbo nicht so richtig dabei, da ich noch nie was mit nem Turbo zutun hatte.

Höbster

Neuling

  • »Höbster« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Metzingen/Reutlingen

Level: 21

Erfahrungspunkte: 35 148

Nächstes Level: 38 246

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 9. Oktober 2011, 01:10

Zitat von »"Additiv86"«

Nun zu den Nachbauladern kann ich dir nichts sagen aber da dir K04 wohl zu teuer sind, wäre das evl. was für dich
http://www.frankenturbo.com/new/F4BT.html


Danke Für den Tip!

Nein, zu teuer nicht, aber wenn die das Prädikat "auch OK" verdient hätten wären sie ja ne Alternative....weisst..ich bin Schwabe...ich schau halt wo ich sparen kann! :)

Scanimet

Eroberer

Beiträge: 44

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Dortmund

Level: 26

Erfahrungspunkte: 100 278

Nächstes Level: 125 609

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 9. Oktober 2011, 07:20

Da muß ich nun MAL was schreiben.
Seit ihr dem Irrglauben verfallen das alles was aus dem Osten kommt schlecht sein muß?
Die meisten namhaften Hersteller lassen z.B. in China produzieren BBS etc. Die Liste lässt sich beliebig fortführen.
Ein Bekannter von mir produziert selber Motorradteile in China zu einem Bruchtteil der Kosten die in Deutschland bzw. Europa anfallen würden.
Man sollte nicht alles schlecht reden ,besonders dann wenn man es noch nie probiert hat.Okay ich muß einräumen das es auch Fälle von schlechten Plagiaten gab ,so wurden in China ganze Demag Autokräne kopiert ,die nicht MAL annähernd die Hälfte der Originale aushielten.
Meine bisherigen Turboumbauten mit TÜV
BMW 02
Ford Capri
VW Käfer

Gruß Scani


HouseCat

Haudegen

  • »HouseCat« ist männlich

Beiträge: 816

Fahrzeug: A6 4B FL ASN / A4 B5 VFL ADR / A3 8L FL AVU 01 / S5 V8 Coupé'10

EZ: 2001

MKB/GKB: -/-

Wohnort: 42859 Remscheid

Level: 41

Erfahrungspunkte: 2 238 056

Nächstes Level: 2 530 022

Danksagungen: 1 / 1

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 9. Oktober 2011, 14:11

Zitat von »"Scanimet"«

Da muß ich nun MAL was schreiben.
Seit ihr dem Irrglauben verfallen das alles was aus dem Osten kommt schlecht sein muß?
Die meisten namhaften Hersteller lassen z.B. in China produzieren BBS etc. Die Liste lässt sich beliebig fortführen.
Ein Bekannter von mir produziert selber Motorradteile in China zu einem Bruchtteil der Kosten die in Deutschland bzw. Europa anfallen würden.
Man sollte nicht alles schlecht reden ,besonders dann wenn man es noch nie probiert hat.Okay ich muß einräumen das es auch Fälle von schlechten Plagiaten gab ,so wurden in China ganze Demag Autokräne kopiert ,die nicht MAL annähernd die Hälfte der Originale aushielten.
Meine bisherigen Turboumbauten mit TÜV
BMW 02
Ford Capri
VW Käfer

Gruß Scani


Da hast du Recht also wenn man auf die Teile der Markenhersteller achtet steht meistens made in China, Taiwan oder Japan drauf. Jedoch sind das Markenhersteller, ich würd mir trotzdem keinen der Turbos kaufen ohne Erfahrungsbereichte. Es geht nicht darum das die Lader aus China sind, es geht ja hier um Erfahrungsberichte und Qualität, er möchte ja nicht das sein Motor flöten geht :)

Höbster

Neuling

  • »Höbster« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Metzingen/Reutlingen

Level: 21

Erfahrungspunkte: 35 148

Nächstes Level: 38 246

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 9. Oktober 2011, 22:49

Zitat von »"HouseCat"«


Da hast du Recht also wenn man auf die Teile der Markenhersteller achtet steht meistens made in China, Taiwan oder Japan drauf. Jedoch sind das Markenhersteller, ich würd mir trotzdem keinen der Turbos kaufen ohne Erfahrungsbereichte. Es geht nicht darum das die Lader aus China sind, es geht ja hier um Erfahrungsberichte und Qualität, er möchte ja nicht das sein Motor flöten geht :)


Exact! Ich denke eben auch, dass es ja sein KÖNNTE dass die Dinger nicht so schlecht sind wie ihr Ruf! Sollte dem so sein, dann schraub ich mir die Teile Druff!

Audi-Style

Foren König

  • »Audi-Style« ist männlich

Beiträge: 2 644

Fahrzeug: RS4 B5

EZ: 06/2001

MKB/GKB: AZR

Wohnort: WOB

Level: 50

Erfahrungspunkte: 10 236 209

Nächstes Level: 11 777 899

  • Nachricht senden

9

Montag, 10. Oktober 2011, 17:26

das was namhafte hersteller in anderen ländern produzieren ist nicht wirklich vergleichbar mit dem billignachbau zeug. die meisten deutschen firmen die zb in china produzieren arbeiten dort mit den selben maschinen wie in deutschland und das wird auch vom TÜV überwacht. nur MAL nice to know.

in japan und china werden auf jedenfall gute lader produziert, allerdings kommen die dann auch von den entsprechenden herstellern die sich durch rennsport etc einen namen gemacht haben. das hat allerdings überhaupt nichts mit diesen billig ladern zu tun.

wer sie sich trotzdem kauft weil er meint er spart und macht ein schnäppchen wird sich mit 99 prozentiger wahrscheinlichkeit nach kurzer zeit in der hintern beißen wenn ihm die schaufelräder um die ohren fliegen und den ganzen motor zerstören. spätestens wenn sie dann ein paar tausend euro für einen neuen motor bezahlen müssen erkennen sie das sie lieber etwas mehr für anständiges material ausgegeben hätten. die erfahrung muss aber jeder für sich selbst machen, lernen durch schmerz quasi
Jetzt mit RS4 unterm Hintern


Lesezeichen: