Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: A6 Forum der A6-Freunde.COM. Bitte melde Dich an oder registriere Dich! Danke!

  • »TeamAerox08« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 232

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: 42859 Remscheid

Level: 34

Erfahrungspunkte: 662 837

Nächstes Level: 677 567

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 21. September 2011, 21:12

A6 2.5tdi springt nicht an

Hey,

ich stehe kurz davor mir einen Audi zu holen, den ich mir heute angeschaut habe und der folgendes Problem hat.

A6 2.5 TDi 180ps
160tkm
2003

Der Wagen war innen feucht, fuhr aber noch.
Danach wurde er abgestellt, der motor laufen gelassen bis er ausging bzw der Tank leer war um den innenraum zu trocknen mittels Klima.

Übernacht stand wohl MAL das Gehäuse wo auch die Batterie drin steht voll mit Wasser, danach sprang er dann garnicht mehr an.

Fehler auslesen ist nicht möglich, da man nicht auf das Steuergerät zugreifen kann.

Der Motor dreht einwandfrei, Riemen vom Zahnriemen ist auch drauf, nur anspringen tut er leider nicht, nichtmal mit Startpilot bzw bremsen Reiniger, er müsste ja wenigstens einmal kurz zünden, er reagiert aber garnicht auf die Flüssigkeit


Meine Frage also, was könnte alles dran sein? Ich würde den Wagen recht günstig bekommen, sollte der Schaden jedoch in die mehreren Tausende gehen so lohnt sich auch das nicht mehr.

Kann es sein das ein Steuergerät einen knall bekommen hat und somit sämtliche Steuergeräte des Autos zerschossen hat?

Ich hoffe ihr könnt mir irgendwie weiterhelfen, denn ich muss ihm bis morgen nachmittag bescheid geben.


Liebe Grüße


Hoizer

Silver User

Beiträge: 219

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 35

Erfahrungspunkte: 690 543

Nächstes Level: 824 290

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 22. September 2011, 08:18

Nachdem er von selbst ausgegangen ist wird erstmal viel Luft im Kraftstoffsystem sein und mit den Startversuchen ist die Einspritzpumpe jetzt wohl über den Jordan. Steuergeräte und Wasser vertragen sich ja bekanntlich auch nicht sehr gut.
MAL ehrlich, nach deiner Beschreibung müsstest du den Wagen nahezu geschenkt bekommen um ihn wirklich rentabel zu reparieren.

A6er

Audi AS

Beiträge: 384

Fahrzeug: Audi A6 4B 2,5 TDI

EZ: 01.02.2000

MKB/GKB: AKN-/-DQS

Level: 38

Erfahrungspunkte: 1 244 867

Nächstes Level: 1 460 206

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 22. September 2011, 11:52

Jupp,

les malhier im Forum abissl über die Einspritzpumpe.

Wenn der Wagen laufengelassen wurde bis er von selbst ausging dann ist das Kraftstoffsystem leer, sprich voller Luft.
Also versuchs MAL es komplett zu befüllen, also alle Luft raus. Vielleicht hats die Pumpe überlebt.
Aber normalerweise mag es diePumpe Gar nicht trockenzulaufen.
A6 4B Bj: 2000 grau alles original.


F1Sebi

A6-Prinz

  • »F1Sebi« ist männlich
  • »F1Sebi« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 5 743

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Sonthofen

Level: 55

Erfahrungspunkte: 24 418 359

Nächstes Level: 26 073 450

Danksagungen: 2 / 1

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 22. September 2011, 17:03

Klima laufen lassen bis Wagen trocken ist... Bremsenreiniger beim Diesel... Wasser im Batteriekasten bis obenhin... lass die Finger weg - Elektrikfehler und Werkstatt ohne Ahnung!

Lesezeichen: