Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: A6 Forum der A6-Freunde.COM. Bitte melde Dich an oder registriere Dich! Danke!

Steffen82

Anfänger

  • »Steffen82« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 12

Erfahrungspunkte: 2 324

Nächstes Level: 2 912

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 12. Mai 2011, 08:03

Problem mit Nockenwellenversteller - Einzelteile

Hallo allerseits,

ich bin neu hier im Forum und habe auch gleich ein Problem, dass mich schon länger beschäftigt.Ich habe mir letztes Jahr einen A6 gekauft, 2,4 V6, MKB ALF. Im Winter gabs dann erstmal ordentlich Service. Öl, Kerzen, Zündkabel, VDD's, Kettenspannerdichtungen (ja, es hat gestunken :-)), Zahnriemen usw.
Ich habe aber jetzt festgestellt, dass der Nockenwellenversteller auf der in Fahrtrichtung linken Bank (also rechts, wenn man davor steht) am Steckeranschluss undicht ist. Dieser Magnetschalter ist ja nur mit 2 Torx-Schrauben befestigt. Ich wollte dieses Teil tauschen, bei Audi gibt es das aber nicht einzeln, auch der Bosch-Service konnte mir bisher nicht weiterhelfen. Ich will aber keine 350 Hühner für nen neuen Spanner ausgeben und schon wieder den Akt mit dem Zahnriemen angehen.
Hat vielleicht jemand von euch nen heißen Tipp, wo ich so einen Magnetschalter herbekomme?

Nummern auf dem Teil:
C27 13 007 02
21.600 005

Schonmal danke für eure Antworten!

Gruß

Steffen


kullerbauch

Routinier

  • »kullerbauch« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 658

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 40

Erfahrungspunkte: 2 074 388

Nächstes Level: 2 111 327

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

2

Freitag, 13. Mai 2011, 23:37

da wirste wohl um einen neuen spanner nicht drum rum kommen.
aber das mit dem zahnriemen kannste dir sparen, mit etwas geschick bekommt ein versierter schrauber den gewechslt ohne die nockenwellen zu demontieren.

Firestorm

Neuling

Beiträge: 11

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 20

Erfahrungspunkte: 26 924

Nächstes Level: 29 658

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 18. Mai 2011, 20:11

Wenn man den Magnetschalter ausbaut, hat dieser glaube ich eine Gummidichtung evtl. kannst du diese ja ersetzen und schauen wie sich es entwickelt. Ich such nochmal welche Größe die Dichtung haben muss.
MfG

Lesezeichen: