Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: A6 Forum der A6-Freunde.COM. Bitte melde Dich an oder registriere Dich! Danke!

kamicat

Foren AS

  • »kamicat« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 54

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Hannover - München

Level: 28

Erfahrungspunkte: 164 964

Nächstes Level: 195 661

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 28. April 2011, 19:56

Motorschaden nach Zahnriemenwechsel

NAbend zusammen :cry:

Um es kurz zu machen - ich könnt grad sowas von :censored:

Ok, der Reihe nach:

Nachdem ich Anfang des Jahres dem Wägelchen einen neuen Turbo gönnen konnte, dachte ich ja das wieder alles gut sei.
Dann Gestern auf der BAB geht dann nix mehr. Abgeschleppt und so wie es aussieht haben wir jetzt nen schönen Motorschaden.
Hab ihn noch nicht gesehen, aber so wie es aussieht ist der Zahnriemen gerissen.

Bevor jetzt einer wegen der Laufleistung von 182tkm spekuliert, JA der planmäßige Wechsel wurde bei gut 120tkm Ende 2009 gemacht.
Han den Wagen ja erst Anfang 2010 mit 130tkm gekauft und dachte das dann alles soweit i.o. wäre.....

Hmm, war wohl falsch!!! Dachte immer das die zumindest 5 Jahre oder 120tkm halten sollten, aber nach gut nem Jahr und 60tkm??? Komisch.

Naja, meine Frage wäre eigentlich gewesen:

Welche Teile müssen denn laut Audi bei einem Zahnriemenwechsel getauscht werden?
Hat vielleicht jemand MAL ne Auflistung der Teilenummern, so das ich schauen kann ob alles gemacht wurde oder nur die Hälfte?!
Auch vielleicht nicht die schlaueste Frage, aber wieviele Zahnriemen oder Keilrippenriemen hat denn so der V6 TDI???

Fahrzeug:
Audi A6 Allroad 2,5TDI mit 132kw; EZ 2004; 182tkm; Autom.

So, ich glaub ich bin genug gefrustet für Heute...

:a017: & Danke schonmal
Wenn alle Koalas sterben kommt es zur Eukalypse...


Lietzow

Foren AS

  • »Lietzow« ist männlich

Beiträge: 74

Fahrzeug: A6 4B Avant 2.7t Bj. 2002

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Lietzow

Level: 29

Erfahrungspunkte: 197 881

Nächstes Level: 242 754

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 28. April 2011, 20:54

Hallo,

wurde der Zahnriemen von einer Audi Werkstatt gemacht?

Der 2.5 TDi hat sozusagen zwei Zahnriemen.
Ein großer für die Kurbelwelle, Nockenwellen und Wasserpumpe.
Der kleine Zahnriemen geht nur über die linke Nockenwelle und die Einspritzpumpe.

Es kann sein das bei dir die Spannrollen nicht erneuert wurden.
Wenn sich da eine zerlegt und die Kugeln durch die Gegend "murmeln", dann kann der Zahnriemen schon MAL reißen !!!

Ist bei unserem 2.5 TDi auch so gewesen.
Da wurden die Umlenkrollen nicht gewechselt.
Eine Rolle hat sich zerlegt und die Zahnriemenspannung war weg.
Wir hatten den Motor aber SOFORT abgestellt.
Dadurch sind wir einem Motorschaden entgangen. (kein Zahn ist übersprungen)

...war übrigends bei einem km Stand von ca. 180 Tkm !

Viele freie Werkstätten haben keine Ahnung vom 2.5 TDi, deshalb fragte ich oben nach der Rechnung.

Was ist denn jetzt bei dir alles defekt durch den Zahnriemenriss?
Audi A6 Avant Quattro 2.7T Handschalter 250 PS ...R.I.P. seit 16.01.2013

Audi A6 Avant Quattro 2.5 TDi Handschalter 179 PS :rolleyes:

Lesezeichen: