Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: A6 Forum der A6-Freunde.COM. Bitte melde Dich an oder registriere Dich! Danke!

bp501

Ewiger User

  • »bp501« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 19

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 22

Erfahrungspunkte: 48 373

Nächstes Level: 49 025

  • Nachricht senden

1

Montag, 21. März 2011, 20:43

Erfahrungen Reinigung TDI-Einspritzsystem zB mit Liqui Moly

Hallo,

habe bei meinem 2,5 TDi starkes Teillastnageln und deutlich höheren Verbrauch als bei einem Auto eines Freundes mit gleichem Motor.

Meine 2 Fragen:

Frage 1: Wer hat Erfahrung mit der Anwendung von Liqui Moly Pro-Line JetClean Diesel-System-Reiniger ??


Zur Erklärung: man kann das Zeug in den Tank geben, die Wirkung ist dann wohl eher gering. Man kann es allerdings auch "pur" ansaugen lassen. Durch eine höhere Temperatur bei der Verbrennung soll so der Schmauch und Dreck gelöst werden. Habe das mit einer Dose gemacht und mir eingebildet, dass es geholfen hat. Das Problem besteht aber weiter.

Für die professionelle Anwendung in der Werkstatt gibt es ein Gerät von Liqui Moly das sich Jet Clean Tronic nennt. Beim googlen habe ich festgestellt, dass das Teil stolze 2.850,- EUR kostet. Also nix zum selber kaufen :) .

daher Frage 2: Wer hat Erfahrung mit einer Werkstatt die dieses Teil einsetzt? Bzw. wer kennt eine solche Werkstatt in FR, WI oder S ??


bp501

Ewiger User

  • »bp501« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 19

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 22

Erfahrungspunkte: 48 373

Nächstes Level: 49 025

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 22. März 2011, 18:14

Wirklich keiner Erfahrungen damit?

Hat wirklich keiner damit Erfahrung??

Hmmm....

duffy

Anfänger

Beiträge: 2

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Dubai

Level: 14

Erfahrungspunkte: 4 746

Nächstes Level: 5 517

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 24. März 2011, 07:53

ich habe vor vier Jahren MAL in HH eine "Motorreinigung" bei einem fliegenden Stand bei ATU machen lassen. Ich weiss leider nich mehr wie die Firma hies, aber gebracht hat es ne Menge (bilde ich mir zumindest ein). Unser S2 hat ca1.5 Liter weniger verbraucht danach und der Motor lief auch wesentlich ruhiger. Dann habe ich noch einen T4 mit der ultimativen Fahrmaschiene (1.9 Liter Saugdiesel ;o)) dor hin gebracht und auch da hatten wir das gleiche Ergebnis.
Ok, das war jetzt vor vier Jahren. Aber vielleicht laesst sich bei ATU nach Nachforschen, welche Firma das gewesen ist... Lohnen tut sich das Nachfragen bestimmt.


bp501

Ewiger User

  • »bp501« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 19

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 22

Erfahrungspunkte: 48 373

Nächstes Level: 49 025

  • Nachricht senden

4

Freitag, 25. März 2011, 11:10

Danke für Deine Antwort! :)

Klingt gut, allerdings weiß ich nicht genau was Du mit "Motorreinigung" meinst? Das Zeugs das ich oben beschreibe scheint ja nur für das Einspritzsystem gedacht zu sein... eine Motorreinigung scheint mir daher was anderes zu sein?

Kann hier jemand den Unterschied aufklären?? Bzw. hat noch jemand Erfahrungen??

jacuzzi888

Neuling

Beiträge: 13

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Bremerhaven

Level: 21

Erfahrungspunkte: 31 123

Nächstes Level: 38 246

  • Nachricht senden

5

Montag, 28. März 2011, 07:15

Ich habe das Zeug MAL bei meinem S6 ausprobiert! aber nach 2 Behandlungen kaum einen Unterschied!! also nicht MAL das ich mir was einbilde!! In der Anleitung steht sogar das man das Zeug alle 2000 km auf eine Tankfüllung geben soll! Naja 15 € (ich habe nur 7 Bezahlt ) sind mir dafür zu teuer wenn man kein Ergebnis merkt! Aber schau MAL hier:


http://www.verbrauchstest.de/termine.html

RolliAudi

Neuling

Beiträge: 16

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 22

Erfahrungspunkte: 40 754

Nächstes Level: 49 025

  • Nachricht senden

6

Montag, 28. März 2011, 15:25

Zitat von »"duffy"«

ich habe vor vier Jahren MAL in HH eine "Motorreinigung" bei einem fliegenden Stand bei ATU machen lassen. Ich weiss leider nich mehr wie die Firma hies, aber gebracht hat es ne Menge (bilde ich mir zumindest ein). Unser S2 hat ca1.5 Liter weniger verbraucht danach und der Motor lief auch wesentlich ruhiger. Dann habe ich noch einen T4 mit der ultimativen Fahrmaschiene (1.9 Liter Saugdiesel ;o)) dor hin gebracht und auch da hatten wir das gleiche Ergebnis.
Ok, das war jetzt vor vier Jahren. Aber vielleicht laesst sich bei ATU nach Nachforschen, welche Firma das gewesen ist... Lohnen tut sich das Nachfragen bestimmt.


Kann es sein das es die hier waren?!?

http://www.verbrauchstest.de/kontakt-adresse.html

Lesezeichen: