Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: A6 Forum der A6-Freunde.COM. Bitte melde Dich an oder registriere Dich! Danke!

Biturbo85

Ewiger User

  • »Biturbo85« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 18

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 22

Erfahrungspunkte: 43 245

Nächstes Level: 49 025

  • Nachricht senden

1

Freitag, 18. März 2011, 20:56

Nockenwellenbruch A6 2.7T

Hallo,

gestern kam auf der autobahn bei rund 240 die abgaskontrollleuchte (blinkte auf) und leistung viel auf einmal stark AB. ich ließ mich ausrollen bis rund 100km/h und probierte nochmal gas zu geben, fühlte sich aber nich ganz rund an und habe dann nach einigen hundert metern die karre abgestellt. 50 min später beim adac sprang der motor an und hoerte sich auch ganz rund an. nach rund 30sec+ bei 5500U kam wieder das selbe problem. mittlerweile bezweifel ich ich, ob die aktion vom adac mann so clever war.

wurde dann abgeschleppt zum vw autohaus. heute die diagnose: nockenwellenbruch + rechter zylinderkopf und zylinderventile hinüber. da die karre so verbaut ist, kann man zu den kolben ja keine aussagen machen ohne motorausbau.

problem ist nun was ich machen soll. motorausbau und gucken kostet rund 700 euro. wie hoch ist denn die warscheinlichkeit, dass die kolben das ohne beschädigungen erlebt haben? also wie gesagt, er hoerte sich sonst eigentlich noch ganz gut an. wenn die zylinder in mitleidenschaft gezogen sind, wäre das ja wohl quasi nen totalschaden...vw meinte nur, dass sie nicht davon ausgehen, dass den kolben was passiert ist, aber es halt nich garantieren koennen...

achso angebot für nockenwelle, kopf und ventile liegt für 2500 vor. (vorraussgesetzt zylinder haben es überstanden).


was denkt ihr habe ich für chancen und was haltet ihr vom preis? Was soll ich machen, wenn die zylinder echt hinüber sind? :help:


  • »Robert.hd123« ist männlich

Beiträge: 408

Fahrzeug: A6 4B 2.5 V6 TDI Avant Quattro

EZ: 09/2002

MKB/GKB: AKE

Wohnort: Lüneburg

Level: 37

Erfahrungspunkte: 1 060 024

Nächstes Level: 1 209 937

Danksagungen: 1 / 2

  • Nachricht senden

2

Freitag, 18. März 2011, 23:26

Ich glaub ein ventil was dem Kolben so eng auf die pelle rückt hinterlässt immer irgendwelche "Gastgeschenke", also würd ich schonmal von neuen Kolben ausgehen, bei den Laufbahnen würd ich mich überraschen lassen...
Grüße
Robert

19.07.2010 - 01.08.2011 A6 4b 2.8 Quattro Limo Tiptronic verkauft!
01.08.2011 - ??.??.???? A6 Avant 4b 2.5 TDI Quattro 6-Gang-Schalter ^^

Sebbo

Audi AS

  • »Sebbo« ist männlich

Beiträge: 334

Fahrzeug: A6 4B 4,2

EZ: 07.99

MKB/GKB: ARS/-

Wohnort: Hamburg

Level: 36

Erfahrungspunkte: 869 863

Nächstes Level: 1 000 000

Danksagungen: 3 / 0

  • Nachricht senden

3

Freitag, 18. März 2011, 23:33

zk raus und mit endoskop reingucken ist ne sache von max 1 stunde :razz:
gruß
sebastian


4

Samstag, 19. März 2011, 20:09

hi.

Also was ich so gelesen habe klingt es schonmal sehr teuer. Die Ventile sind Natriumgefüllt das bedeutet das sie gleich eine ecke teurer sind wie normale.
Falls doch das eine oder andere Ventil den Kolben "guten Tag" gesagt haben sollte, würde ich trotzdem neue Kolben verbauen. Dadurch das es ein Zwangsbeatmeter und kein Saugmotor ist, entstehen bei der Verbrennung erheblich höhere Temperaturen und durch einen Harrriß im Kolben könnte schnell MAL der Kolben kaputtgehen.

Und wie Sebbo schon schrieb, mit einem Endoskop MAL in die Zylinder schauen kann schon viel Arbeit ersparen.

Lesezeichen: