Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: A6 Forum der A6-Freunde.COM. Bitte melde Dich an oder registriere Dich! Danke!

--VIRUS--

Anfänger

  • »--VIRUS--« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 12

Erfahrungspunkte: 2 464

Nächstes Level: 2 912

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 22. Februar 2011, 13:36

Hilfe zum Problem "Verbrennungsaussetzer" S6 4B

Hallo zusammen,

ich bin neu hier, weil ich absolut nicht mehr weiterweiss. Konnte auch durch suchen nicht weiterkommen. Also bitte nicht böse sein, wenn ich was überlesen habe. Nun zum Problem :

Habe den Audi jetzt seit ca. 4 Wochen. Audi S6, 4b, Bj. 10.2003, km 130000
Zahnriemen wurde erneuert bei 116000 km

Bei der ersten längeren Fahrt, fängt AB 160 km/h die MKL an zu blinken. Ruckeln, oder Leistungsverlust ist nicht merkbar. Auto läuft normal. Nach mehrmaligem Überschreiten der 160 km/h brennt die Leuchte konstant und geht auch nicht mehr aus.

Habe bei Audi auslesen lassen und folgendes gesagt bekommen:
-Verbrennungsaussetzer Zyl. 7
-Verbrennungsaussetzer Zyl. 8

Meister meinte ich solle erstmal die Zündkerzen wechslen.Kostengünstigster Lösungsversuch. Gemacht, getan und wieder zum auslesen :

-Verbennungsaussetzer Zyl. 7
-Verbennungsaussetzer Zyl. 8

Meister meinte nund die Zündspulen 7 und 8 zu tauschen. Bei der ersten Probefahrt AB 160 km/h wieder MKL. Nach auslesen:

-Verbrennungsaussetzer Zyl. 5
-Verbrennungsaussetzer Zyl. 7
-Verbrennungsaussetzer Zyl. 8

Meister möchte jetzt das Auto für eine Wochen haben um ein wenig rumschrauben zu können und den Fehler zu suchen. Habe mehrmals gelesen, das es auch die Lambdasonde sein kann. Das könnte ich noch selber machen. Frage ist nur welche ?

Bitte schreibt mir doch MAL eure Meinung dazu, denn ich weiss nicht mehr weiter und möchte nicht 1 Woche Arbeitsstunden zahlen für nix


Schönen Tag noch

--VIRUS--


F1Sebi

A6-Prinz

  • »F1Sebi« ist männlich
  • »F1Sebi« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 5 743

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Sonthofen

Level: 55

Erfahrungspunkte: 24 758 957

Nächstes Level: 26 073 450

Danksagungen: 2 / 1

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 23. Februar 2011, 06:16

Wenn dann die Lamda der entprechenden Zylinderbank. Aber aussetzer deswegen? Ruckeln ja... aber dass die Zündung aussetzt?
Was sagen denn deine Massepunkte des Motors. Sind die oxidiert?

Jean

Ewiger User

Beiträge: 26

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 24

Erfahrungspunkte: 73 612

Nächstes Level: 79 247

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 23. Februar 2011, 18:26

Bei meinem waren es die Zündmodule oder auch Zündendstufen genannt... vertausch die MAL wenn der fehler dann auf den anderen Zylindern ist weißt bescheid. Bei mir kam der fehler immer erst wenn er warm war dann waren auch die Endstufen heiß und dann kam der fehler...

Lesezeichen: