Sie sind nicht angemeldet.

A6_Christian

Ewiger User

  • »A6_Christian« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 20

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 23

Erfahrungspunkte: 51 516

Nächstes Level: 62 494

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 10. Februar 2011, 19:57

A6 2,4 - Motor ölt plötzlich tierisch...

hi Community,

mein A6 hat folgendes Problem: Nie hat er einen Tropfen Öl verloren, seit ein paar Tagen auf einmal jede Nacht nen Klecks von 10cm Durchmesser, also nicht wenig. Mein Mechaniker konnte nicht erkennen wo es herkommt, weil alles natürlich ziemlich verölt ist. Auch die ganzen Leitungen sind voll, sogar der Klimakompressor ist komplett schwarz und ölig. VDD konnte schon ausgeschlossen werden, es kommt meine ich aus dem bereich mitte links. Sind jetzt so verblieben, dass ich mühevoll das ganze Öl von unten entferne und dann direkt zu ihm fahre, damit wir sehen wo es rauskommt.

Vorab wollte ich euch aber fragen: Was hat der 2,4 in dem Bereich für Schwachstellen, wo er gerne MAL etwas rausdrückt? Ist wem sowas schon passiert? Kann das auch irgendwo von oben kommen, sodass man den Motor absenken müsste um das zu sehen?


Würde mich über eure Erfahrungen freuen! BTW: Warum habe ich nicht die Berechtigung, hier im Forum ein Gesuch einzustellen?

Schonmal vielen Dank!


2

Donnerstag, 10. Februar 2011, 20:07

Re: A6 2,4 - Motor ölt plötzlich tierisch...

Zitat von »"A6_Christian"«

Warum habe ich nicht die Berechtigung, hier im Forum ein Gesuch einzustellen?


http://www.a6-freunde.com/viewtopic.php?t=7042

A6_Christian

Ewiger User

  • »A6_Christian« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 20

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 23

Erfahrungspunkte: 51 516

Nächstes Level: 62 494

  • Nachricht senden

3

Montag, 14. Februar 2011, 12:26

Niemand eine Idee?


F1Sebi

A6-Prinz

  • »F1Sebi« ist männlich
  • »F1Sebi« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 5 743

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Sonthofen

Level: 55

Erfahrungspunkte: 24 407 183

Nächstes Level: 26 073 450

Danksagungen: 2 / 1

  • Nachricht senden

4

Montag, 14. Februar 2011, 18:28

ICh vermute MAL deine Kurbelwellengehäuseentlüftung ist verstopft und dir hat es ein paar Dichtungen rausgedrückt. Vermutlich den Kurbelwellensimmering nach der Ortsbeschreibung.

Slowfinger A6

Moderator

  • »Slowfinger A6« ist männlich
  • »Slowfinger A6« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 3 830

Fahrzeug: Audi A6 Avant 2,7 Biturbo Handschalter

EZ: Siehe Sig. :-)

MKB/GKB: ARE-/-FRQ

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Dresden

Level: 51

Erfahrungspunkte: 11 968 487

Nächstes Level: 13 849 320

Danksagungen: 4 / 5

  • Nachricht senden

5

Montag, 14. Februar 2011, 18:29

Mögliche Ursachen sind: Defekte Nockenwellenversteller / Dichtung, defekte Ölwannendichtung, defekter Kurbelwellensimmering vorn, Einsatz vom Ölmeßstab am Kurbelgeäuse defekt, Kurbelgehäuse entlüftung defekt

mehr fällt mir grad net ein.

Da blkeibt dir nur Saubermachen mit Bremsenreiniger und danach ne Runde fahren und wieder auf die Bühne dann solltest du es sehen.
Audi A6 4B Avant 2,7 Biturbo 6-Gang Handschalter Quattro Bj 03/2002
Tagebuch
Audi A6 4B Avant 2,4 V6 5-Gang Handschalter Fronti Bj 05/1998
Tagebuch

R.I.P Paul Walker :-(

Lesezeichen: