Sie sind nicht angemeldet.

  • »-AS- Eiswind(ger)« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Rühen

Level: 18

Erfahrungspunkte: 14 331

Nächstes Level: 17 484

  • Nachricht senden

1

Montag, 7. Februar 2011, 18:15

Kühlflüssigkeit bläst ab.

Ich habe einen Audi A6 4b 3.0l V6 der macht mir momentan Sorgen.

Mein Überdruckventil vom Einfüllbehälter bläst so wie ich beobachtet habe in der Warmlaufphase sporadisch AB.

Die Innenraum Heizung fällt kurz nach der Warmlaufphase AB und wird nach und nach wieder warm.

Leider Gottes geht dann auch mein Verdampfer von der LPG-Prins Anlage in Störung weil er mindestens 40 Grad brauch die er dann aber nicht mehr kriegt.

Dieses Phänomen triit wie gesagt in der Warmlaufphase auf. Wenn der Motor Betriebstemperatur hat läuft alles so wie es sein soll. Nach meinem OBD Gerät zeigt er eine Temperatur von 90-96°C an und im Stand ca. 102°C und der Thermolüfter läuft auch so wie er soll.

Ich habe keine Ahnung warum das Überdruckventil öffnet bzw. der Wärmetauscher im Innenraum an Temperatur verliert. :x

Wer kann mir einen Rat bzw. Tip geben wie ich weiter vorgehen sollte!?



Grüße an alle von -AS-EISWIND(GER)


  • »-AS- Eiswind(ger)« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Rühen

Level: 18

Erfahrungspunkte: 14 331

Nächstes Level: 17 484

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 24. Februar 2011, 14:05

Nicht gerade groß die Resonanz der Antworten.
Also ich habe mittlerweile den Fehler gefunden.
Und zwar war die Membrane des Verdampfers defekt. Dieses hat bewirkt das Gas in das Kühlsystem gelang und die Kühlung durcheinander brachte!
Hatte erst befürchtet das die Kopfdichtung durch ist. Gott sei Dank hat sich das nicht bewahrheitet.



Grüße an alle von -AS-EISWIND(GER)

Filou

Silver User

Beiträge: 178

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Flensburg

Level: 32

Erfahrungspunkte: 437 647

Nächstes Level: 453 790

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 24. Februar 2011, 20:02

Zitat von »"-AS- Eiswind(ger)"«


Und zwar war die Membrane des Verdampfers defekt.

Hallo,
könntest du das bitte etwas genauer erläutern? Hab auch sporadisch etwas Kühlwasserverlust, kann aber nichts finden.
Verdampfer? Seit wann hängt der Klimakreislauf mit dem Kühlkreislauf zusammen??
Gruß


  • »-AS- Eiswind(ger)« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Rühen

Level: 18

Erfahrungspunkte: 14 331

Nächstes Level: 17 484

  • Nachricht senden

4

Freitag, 25. Februar 2011, 19:21

Hallo Filou!
Wie oben in meinem Post beschrieben handelt es sich um den Verdampfer der Gasanlage der wiederum am Kühlkreislauf angeschlossen ist.
Nicht! der Verdampfer der Klimaanlage ist gemeint.

Hast Du denn eine Gasanlage verbaut?



Grüße an alle von -AS-EISWIND(GER)

Filou

Silver User

Beiträge: 178

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Flensburg

Level: 32

Erfahrungspunkte: 437 647

Nächstes Level: 453 790

  • Nachricht senden

5

Freitag, 25. Februar 2011, 20:25

Auweia,
das mit der Gasanlage hab ich doch glatt überlesen, sorry!!
Jetzt macht es natürlich auch für mich Sinn. :) Jaja... wer lesen kann...
Grüße

Ach so, ich hab keine Gasanlage, werde vielleicht erstmal den Deckel des
Ausgleichbehälters tauschen.

  • »-AS- Eiswind(ger)« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Rühen

Level: 18

Erfahrungspunkte: 14 331

Nächstes Level: 17 484

  • Nachricht senden

6

Samstag, 26. Februar 2011, 13:38

Kein Problem Filou!

Guck MAL sporadisch unter die Haube wenn dort Wasser auf dem Ausgleichbehälter ist könnte es auch der Deckel sein.

Ansonsten Motorwanne abbauen und wenn Garage vorhanden Papier oder ähnliches auf den Boden legen um zu lokalisieren von wo die Leckage herkommt.

Ich hoffe für dich das es nicht die Kopfdichtung ist oder ein Riss im Block.



Grüße an alle von -AS-EISWIND(GER)


Filou

Silver User

Beiträge: 178

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Flensburg

Level: 32

Erfahrungspunkte: 437 647

Nächstes Level: 453 790

  • Nachricht senden

7

Samstag, 26. Februar 2011, 21:57

Hallo,
nach 2-stündiger Suche heut, hab ich das Leck wohl gefunden. Hab das Kühlsystem MAL abgedrückt, nach kurzer Zeit tropfte es dann von der Ölwanne herunter. Beim V8 ist es verdammt eng, von oben und von unten nicht genau zu lokalisieren wo es rausläuft. :( .
Es kommt aus dem Bereich hinter der Lichtmaschine und Ölkühler, daher gehe ich MAL stark davon aus, dass es sich um das Wasserrohr am Ölkühler handelt.
Nach kurzer Suche in den "Foren" ist wohl dieses "Röhrchen" ne bekannte Schwachstelle.
Audi sagt laut "Else": zum Wechseln ... Motorausbau (soll aber auch ohne gehen). Materialkosten... schlappe 5 Euro. :evil:
Na, da hab ich ja demnächst nen schönes Schrauberwochenende vor mir.
Grüße

Lesezeichen: