Sie sind nicht angemeldet.

F1Sebi

A6-Prinz

  • »F1Sebi« ist männlich
  • »F1Sebi« ist ein verifizierter Benutzer
  • »F1Sebi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 743

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Sonthofen

Level: 55

Erfahrungspunkte: 24 420 518

Nächstes Level: 26 073 450

Danksagungen: 2 / 1

  • Nachricht senden

1

Freitag, 28. Januar 2011, 16:20

Reparaturanleitung KGE Kurbelwellengehäuseentlüftung

Nachdem der Beitrag immer wieder gesucht wird, hab ich ihn jetzt MAL separiert gepostet.

Viel Spass damit!

Hier eine kleine Auflistung der Arbeiten die ich nacheinander ausgeführt habe mit ein zwei Bildern. Bei sinnvollen Verbesserungsvorschlägen füge ich diese hinzu!

Hier die Schritt für Schritt Anleitung:

- Batterie abklemmen
- MotorÖl ablassen
- Motorabdeckung entfernen
- Luftfilterabdeckung (Blende) entfernen
- Luftfilter ausbauen
- Luftmassenmesser abstecken, ausbauen
- Turboladerabdeckung entfernen (drei Sechskantschrauben)
- Schlauch vom LMM zum Turbolader entfernen
- Diesen Schlauch komplett abziehen, dazu vom Ölfiltermodul am Ölabscheider den Schlauch abziehen
- Um den Ladedruckschlauch zum Ladeluftkühler zu entfernen die zwei Schlauschellen lösen, und die zwei Muttern vom Halter am Ventildeckel Beifahrerseite entfernen
- Unterdruckschläuche abziehen (Markieren!)
- Sämtliche elektrischen Stecker und Kabel die beim Ausbau im Weg umgehen abstecken und zur Seite legen
- Dieselleitungen abschrauben und markieren
- Ölzuführleitung vom Turbolader ausbauen (Die kleine oben vom Turbolader, am Ölfiltergehäuse vorbei in das Ölfiltermodul)
- Turbolader vom Abgaskrümmer lösen (drei Sechskantschrauben rechts oben im motorraum)
- Turboladerhalteschrauben (vier) vom Abgaskrümmer abschrauben (an die vordere auf der Beifahrerseite kommt man nur mit etwas Finger verbiegen dran)
- Turbolader nach oben abziehen ( Ölrücklauf ist nur in den Block gesteckt)
- Abgasrückführungsleitung abbauen (Leitung unter die unter Turbolader abgeht richtung Ansaugrohr)
- Kühlwasserleitungshalter für Kühlwasserschläuche für den Innenraumwärmetauscher die am (ich nenn es jetzt MAL Turboblock) Turboblock vom Krümmer befestigt sind lösen
- Alle Imbusschrauben vom Ölfiltermodul rausdrehen ( die unter der Einspritzpumpe ist wieder eine Fingerverbiegschraube... die eine von zweien die die ansonsten recht zügige Arbeit abbremsen!)
- Die Kühlwasserleitungen etwas nach oben drücken und das Ölfiltermodul in einer nach rechtsoben drehenden Bewegung herausnehmen!
- Dichtungsblech mitwechseln! Kann evtl wenn Altes wieder verbaut wird zu Undichtigkeiten führen, und dann muss wieder alles zerlegt werden!
- Zusammenbau in umgekehrter Reihenfolge!
- Öl wieder auffüllen!
- Neue Ölablassschraubendichtung verwenden!
- Dichtungen auf Beschädigungen überprüfen, evtl ersetzen ( Krümmer, Abgasrückführung...)
- Dieselleitungen entlüften!
- Evtl Motorwäsche durchführen und diesen danach wieder konservieren!


Arbeitszeit: Ausbau ca 1,5h, Einbau bis zum Funktionstest ca 1h
Werkzeuge: Ratschenkasten, Gabelschlüsselset, Ringschlüsselset, Rohrzange, Schraubendreher, Imbussatz (für Steckschlüssel und einzelner in Grösse 5 für die Schraube unter der Verteilereinspritzpumpe!), Halbmondschlüssel in der Grösse 12 für die Abgasturboladerschraube auf dem Turboblock, Handlampen, Schmutztücher...

Diese Anleitung soll nur eine Hilfestellung sein! Ich übernehme keine Haftung bei evtl entstehenden Schäden!

Hier alle Anbauteile entfernt, kurz vor dem Herrausnehmen des Ölfiltermoduls:

http://www.a6-quattro.de/photo20092006101333/1172535574.jpg

Hier das neue Ölfliltermodul:

http://www.a6-quattro.de/photo20092006101333/1172532166.jpg

Hier ohne Ölflitermodul:

http://www.a6-quattro.de/photo20092006101333/1172535690.jpg

So dann hoffe ich MAL, dass das eine kleine Hilfestellung war! Shocked
Also, habe heute MAL bei einem V6 TDi das Ölfiltermodul gewechselt: Hier eine kleine Auflistung der Arbeiten die ich nacheinander ausgeführt habe mit ein zwei Bildern. Bei sinnvollen Verbesserungsvorschlägen füge ich diese hinzu! Hier die Schritt für Schritt Anleitung: - Batterie abklemmen - MotorÖl ablassen - Motorabdeckung entfernen - Luftfilterabdeckung (Blende) entfernen - Luftfilter ausbauen - Luftmassenmesser abstecken, ausbauen - Turboladerabdeckung entfernen (drei Sechskantschrauben) - Schlauch vom LMM zum Turbolader entfernen - Diesen Schlauch komplett abziehen, dazu vom Ölfiltermodul am Ölabscheider den Schlauch abziehen - Um den Ladedruckschlauch zum Ladeluftkühler zu entfernen die zwei Schlauschellen lösen, und die zwei Muttern vom Halter am Ventildeckel Beifahrerseite entfernen - Unterdruckschläuche abziehen (Markieren!) - Sämtliche elektrischen Stecker und Kabel die beim Ausbau im Weg umgehen abstecken und zur Seite legen - Dieselleitungen abschrauben und markieren - Ölzuführleitung vom Turbolader ausbauen (Die kleine oben vom Turbolader, am Ölfiltergehäuse vorbei in das Ölfiltermodul) - Turbolader vom Abgaskrümmer lösen (drei Sechskantschrauben rechts oben im motorraum) - Turboladerhalteschrauben (vier) vom Abgaskrümmer abschrauben (an die vordere auf der Beifahrerseite kommt man nur mit etwas Finger verbiegen dran) - Turbolader nach oben abziehen ( Ölrücklauf ist nur in den Block gesteckt) - Abgasrückführungsleitung abbauen (Leitung unter die unter Turbolader abgeht richtung Ansaugrohr) - Kühlwasserleitungshalter für Kühlwasserschläuche für den Innenraumwärmetauscher die am (ich nenn es jetzt MAL Turboblock) Turboblock vom Krümmer befestigt sind lösen - Alle Imbusschrauben vom Ölfiltermodul rausdrehen ( die unter der Einspritzpumpe ist wieder eine Fingerverbiegschraube... die eine von zweien die die ansonsten recht zügige Arbeit abbremsen!) - Die Kühlwasserleitungen etwas nach oben drücken und das Ölfiltermodul in einer nach rechtsoben drehenden Bewegung herausnehmen! - Dichtungsblech mitwechseln! Kann evtl wenn Altes wieder verbaut wird zu Undichtigkeiten führen, und dann muss wieder alles zerlegt werden! - Zusammenbau in umgekehrter Reihenfolge! - Öl wieder auffüllen! - Neue Ölablassschraubendichtung verwenden! - Dichtungen auf Beschädigungen überprüfen, evtl ersetzen ( Krümmer, Abgasrückführung...) - Dieselleitungen entlüften! - Evtl Motorwäsche durchführen und diesen danach wieder konservieren! Arbeitszeit: Ausbau ca 1,5h, Einbau bis zum Funktionstest ca 1h Werkzeuge: Ratschenkasten, Gabelschlüsselset, Ringschlüsselset, Rohrzange, Schraubendreher, Imbussatz (für Steckschlüssel und einzelner in Grösse 5 für die Schraube unter der Verteilereinspritzpumpe!), Halbmondschlüssel in der Grösse 12 für die Abgasturboladerschraube auf dem Turboblock, Handlampen, Schmutztücher... Diese Anleitung soll nur eine Hilfestellung sein! Ich übernehme keine Haftung bei evtl entstehenden Schäden! Hier alle Anbauteile entfernt, kurz vor dem Herrausnehmen des Ölfiltermoduls: http://www.a6-quattro.de/photo20092006101333/1172535574.jpg Hier das neue Ölfliltermodul: http://www.a6-quattro.de/photo20092006101333/1172532166.jpg Hier ohne Ölflitermodul: http://www.a6-quattro.de/photo20092006101333/1172535690.jpg So dann hoffe ich MAL, dass das eine kleine Hilfestellung war! :shock:Also, habe heute MAL bei einem V6 TDi das Ölfiltermodul gewechselt: Hier eine kleine Auflistung der Arbeiten die ich nacheinander ausgeführt habe mit ein zwei Bildern. Bei sinnvollen Verbesserungsvorschlägen füge ich diese hinzu! Hier die Schritt für Schritt Anleitung: - Batterie abklemmen - MotorÖl ablassen - Motorabdeckung entfernen - Luftfilterabdeckung (Blende) entfernen - Luftfilter ausbauen - Luftmassenmesser abstecken, ausbauen - Turboladerabdeckung entfernen (drei Sechskantschrauben) - Schlauch vom LMM zum Turbolader entfernen - Diesen Schlauch komplett abziehen, dazu vom Ölfiltermodul am Ölabscheider den Schlauch abziehen - Um den Ladedruckschlauch zum Ladeluftkühler zu entfernen die zwei Schlauschellen lösen, und die zwei Muttern vom Halter am Ventildeckel Beifahrerseite entfernen - Unterdruckschläuche abziehen (Markieren!) - Sämtliche elektrischen Stecker und Kabel die beim Ausbau im Weg umgehen abstecken und zur Seite legen - Dieselleitungen abschrauben und markieren - Ölzuführleitung vom Turbolader ausbauen (Die kleine oben vom Turbolader, am Ölfiltergehäuse vorbei in das Ölfiltermodul) - Turbolader vom Abgaskrümmer lösen (drei Sechskantschrauben rechts oben im motorraum) - Turboladerhalteschrauben (vier) vom Abgaskrümmer abschrauben (an die vordere auf der Beifahrerseite kommt man nur mit etwas Finger verbiegen dran) - Turbolader nach oben abziehen ( Ölrücklauf ist nur in den Block gesteckt) - Abgasrückführungsleitung abbauen (Leitung unter die unter Turbolader abgeht richtung Ansaugrohr) - Kühlwasserleitungshalter für Kühlwasserschläuche für den Innenraumwärmetauscher die am (ich nenn es jetzt MAL Turboblock) Turboblock vom Krümmer befestigt sind lösen - Alle Imbusschrauben vom Ölfiltermodul rausdrehen ( die unter der Einspritzpumpe ist wieder eine Fingerverbiegschraube... die eine von zweien die die ansonsten recht zügige Arbeit abbremsen!) - Die Kühlwasserleitungen etwas nach oben drücken und das Ölfiltermodul in einer nach rechtsoben drehenden Bewegung herausnehmen! - Dichtungsblech mitwechseln! Kann evtl wenn Altes wieder verbaut wird zu Undichtigkeiten führen, und dann muss wieder alles zerlegt werden! - Zusammenbau in umgekehrter Reihenfolge! - Öl wieder auffüllen! - Neue Ölablassschraubendichtung verwenden! - Dichtungen auf Beschädigungen überprüfen, evtl ersetzen ( Krümmer, Abgasrückführung...) - Dieselleitungen entlüften! - Evtl Motorwäsche durchführen und diesen danach wieder konservieren! Arbeitszeit: Ausbau ca 1,5h, Einbau bis zum Funktionstest ca 1h Werkzeuge: Ratschenkasten, Gabelschlüsselset, Ringschlüsselset, Rohrzange, Schraubendreher, Imbussatz (für Steckschlüssel und einzelner in Grösse 5 für die Schraube unter der Verteilereinspritzpumpe!), Halbmondschlüssel in der Grösse 12 für die Abgasturboladerschraube auf dem Turboblock, Handlampen, Schmutztücher... Diese Anleitung soll nur eine Hilfestellung sein! Ich übernehme keine Haftung bei evtl entstehenden Schäden! Hier alle Anbauteile entfernt, kurz vor dem Herrausnehmen des Ölfiltermoduls: http://www.a6-quattro.de/photo20092006101333/1172535574.jpg Hier das neue Ölfliltermodul: http://www.a6-quattro.de/photo20092006101333/1172532166.jpg Hier ohne Ölflitermodul: http://www.a6-quattro.de/photo20092006101333/1172535690.jpg So dann hoffe ich MAL, dass das eine kleine Hilfestellung war! :shock:
Zum vollen Editor wechseln

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Stockki (10.03.2014)

Lesezeichen: