Sie sind nicht angemeldet.

Kismet

Foren AS

  • »Kismet« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 45

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Völklingen

Level: 26

Erfahrungspunkte: 109 797

Nächstes Level: 125 609

  • Nachricht senden

1

Montag, 24. Januar 2011, 08:07

Glühkerzen wechseln...is das wirklich so´n Akt???

Hallo Freunde,

hab an meinen Autos bisher immer die Zündkerzen selber gewechselt, is das wirklich so kompliziert beim A6 Bj.2004 ???
Welchen Gelenkschlüssel braucht man da? Reicht da nicht ne Kerzen Ratsche mit Gelenk und Verlängerung???
HA ich richtig gelesen das die Kerzen nur 10-15€/Stk. kosten, dachte immer die würden beim Diesel 30-40€/stk. kosten.... :?:

gruß Carsten


OCG_Corsa

Foren AS

Beiträge: 74

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 29

Erfahrungspunkte: 218 256

Nächstes Level: 242 754

  • Nachricht senden

2

Montag, 24. Januar 2011, 22:07

Willst Du nun Glühkerzen oder Zündkerzen wechseln?

Welchen Motor hast Du?

Kismet

Foren AS

  • »Kismet« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 45

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Völklingen

Level: 26

Erfahrungspunkte: 109 797

Nächstes Level: 125 609

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 25. Januar 2011, 04:35

hallo,

neee, sind schon Glühkerzen...... :razz: ich fahr ja nen Diesel, einen 2.5 TDi Bj. 2004 mit 163 PS.
Ich wollte damit nur zum Ausdruck bringen, dass ich auch meine Zündkerzen bei meinen bisherigen Autos (Benziner) immer selbst gewechselt habe, also etwas techn. Fingerfertigkeit mitbringe....
Hab ein wenig gelesen, auch dass der Motor noch warm sein sollte, weil es sich dann besser/einfacher arbeiten liesse. Dinge die so bisher nicht kannte....
Bin für Tips dankbar.... glaube meine GK wurden schon 75 Tkm nicht mehr gewechselt....

gruß carsten


OCG_Corsa

Foren AS

Beiträge: 74

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 29

Erfahrungspunkte: 218 256

Nächstes Level: 242 754

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 25. Januar 2011, 09:07

Bist Du Dir sicher, dass sie überhaupt (oder zumindest eine) defekt sind. Du kannst sie auch vorher messen.

Wenn Du sie tauschen musst. eines gleich vorab: manchmal brechen sie AB oder gehen sehr schwer raus (vor allem die hinteren 2), deshalb würde ich nicht bei Verdacht einfach drauf losschrauben. Solltest Du tauschen müssen, am besten alle vorher einsprühen, ein paar MAL kalt/warm geben, eventuell nochmal einsprühen. dann sollten sie hoffentlich mühelos aufgehen. Is dann kein großer Akt

Kismet

Foren AS

  • »Kismet« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 45

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Völklingen

Level: 26

Erfahrungspunkte: 109 797

Nächstes Level: 125 609

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 25. Januar 2011, 11:10

Zitat von »"OCG_Corsa"«

Bist Du Dir sicher, dass sie überhaupt (oder zumindest eine) defekt sind. Du kannst sie auch vorher messen.
........


Hab sie noch nicht gemessen, aber wenns kalt ist springt meiner erst beim 3. MAL starten an, und qualmt wie eine ......
wenn er warm ist, oder nach einer Fahrt hab ich null Probleme, deshalb denke ich dass sie fertig sind..... Hab noch nicht sehr viel Erfahrung mit Glühkerzen....

gruß Kismet
Intelligenz hat nichts mit Wissen zu tun.....

-starfucker-

A6-Freunde

6

Dienstag, 25. Januar 2011, 17:28

Vieleicht ein Problem mit dem Injektoren? Spritzbild? Kenn mich nicht so aus, nur wurde mir das MAL gesagt bei meinem ähnlichen Problem.

Bei mir war es dann ein Problem mit der AGR


UER_V_

Foren AS

  • »UER_V_« ist männlich

Beiträge: 71

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Ferdinandshof

Level: 28

Erfahrungspunkte: 185 209

Nächstes Level: 195 661

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 26. Januar 2011, 10:58

also wenn du die wechseln willst viel spaß. habe es auch gemacht und du musst sehr vorsichtig sein habe bei mir die letzte abgebrochen vom gewinde.

mv-tuning

Ewiger User

Beiträge: 19

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Stralsund

Level: 22

Erfahrungspunkte: 45 968

Nächstes Level: 49 025

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 10. Februar 2011, 22:34

also ich habe nicht zwei linke hände. eher zwei rechte. aber beim glühkerzenwechseln hab ich schon geschwitzt.

die gammeln gerne fest. alle gingen ganz schwer raus. die letzte Gar nicht. war lose ging aber nicht raus. also gewinde weg gedreht und kerze immer noch drin. dann bist du bei und mußt den kopf runter nehmen, ausbohren. gewinde rep satz einsetzen. also in ner werkstatt viele kosten....

hab gehört, dass selbst audi nicht einfach so an die kerzen gehen. die sichern sich da wohl auch AB beim kunden, dass sie dann nicht für den folgeschaden haften. weil es halt oft so kommt.

ich hab die letzte kerze nach 1 1/2 stunden rausgejackelt bekommen. gewindeschneider mit fett eingeschmiert und vorsichtig das gewinde nachgeschnitten und die neuen glühkerzen ganz vorsichtig reingedreht....

also eigentlich leichte sache, aber kann verdammt nach hinten los gehen....

Kismet

Foren AS

  • »Kismet« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 45

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Völklingen

Level: 26

Erfahrungspunkte: 109 797

Nächstes Level: 125 609

  • Nachricht senden

9

Freitag, 4. März 2011, 07:36

Zitat von »"mv-tuning"«

.................

hab gehört, dass selbst audi nicht einfach so an die kerzen gehen. die sichern sich da wohl auch AB beim kunden, dass sie dann nicht für den folgeschaden haften. weil es halt oft so kommt.
...................


sowas hab ich ja noch nie gehört..... :(
kann doch nicht sein, dass ich mein Auto zur inspektion/Reparatur bringe und ich für den Bockmist den die dann gebaut haben gerade stehen soll....
wo gibts denn sowas????

gruß Carsten
Intelligenz hat nichts mit Wissen zu tun.....


audikind79

Anfänger

Beiträge: 4

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 16

Erfahrungspunkte: 9 987

Nächstes Level: 10 000

  • Nachricht senden

10

Freitag, 4. März 2011, 22:00

@kismet

Genau das habe ich im Januar bei meinem Glühkerzenwechsel beim Freundlichen aber auch zu hören bekommen.
"Die gehen gerne fest, können nicht garantieren, daß sie einfach rausgehen, vielleicht reißt eine AB und dann Kopf runter...$$$."

Ich habe dann eine Stunde neben dem Meister gestanden, der mit einer Engelsgeduld und rotem Kopf die Kerzen rausgebracht hat.
Drei Kerzen nur durch immer wieder eine Umdrehung rein und raus gedrehe. An zwei Kerzen war auch deutlich das Gewinde kaputt, aber am Kopf selbst wohl nicht, da die neuen fest sitzen.

lg

Audi-A6-Fahrer

Silver User

Beiträge: 132

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: 36460 Springen

Level: 31

Erfahrungspunkte: 330 080

Nächstes Level: 369 628

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

11

Samstag, 5. März 2011, 11:32

Dass ist ganz wichtig wenn sie schwer gehen, immer ein stückchen wieder rein drehen und dann wieder raus, dann funktioniert dass schon.
Und nicht mit einer 1/2" Ratsche dran sondern mit ner 1/4" oder 3/8" da hat man wesentlich mehr Gefühl!

Gruß

Lesezeichen: