Sie sind nicht angemeldet.

hype

Foren AS

  • »hype« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 65

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Graz

Level: 29

Erfahrungspunkte: 199 282

Nächstes Level: 242 754

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 21. Dezember 2010, 21:41

Öldruckkontrolle bei 1800 u/min und auf der AB

An alle Sektenmitglieder hier: HILFE!
2.5 TDi V6 AFB Bj98 241000km Tiptronic

Seit Tagen steht mein Dicker! Ich trau mich Gar nicht mehr fahren.

Angefangen hats auf der Autobahn, nach ca 16km durchgehen 100km/h (bin in Österreich) fing die "Öldruckkontrollleuchte" and zu blinken und es piepste ein paar MAL. Da ich die Betriebsanleitung kenne, bin ich sofort ran gefahren und hab das Öl nach kurzer wartezeit kontrolliert. Passt alles!

Da ich blödi zu einem dringenden Termin musste, hab ich ihn nochmal gestartet und es ging wieder. An diesem Tag hatte ich kein Problem mehr.

Am nächsten Tag AB auf die Bühne und habe das Öl gewechselt (einfaches 10w40, ich wechsel zwischen 7 und 9tkm brav), da es sowieso fällig war. Der Motor ist von unten komplett versaut! Total Ölig und wäähh. Das war vorher nicht so schlimm. Geschwitzt hat er schon immer, aber das rinnt ja fast.
Im FSP ist nix.

Heute hab ich mich wieder rangetraut. Motor an. Bin etwas herumgefahren bis er warm war. Hab ihn wieder heimgestellt und auf "N" gestellt. Habe ca bis 1800u/min gedreht und nach 4 sekunden blinkte das verdammte Symbol wieder.

jetzt vor weihnachten hat keine Werkstatt mehr Zeit und ich hätt den dicken gern um meine Fam zu besuchen.

Hat von euch jemand so kuriose erfahrungen mit seinem dicken gemacht?
Kann durch den versauten Motor ein Keilriemen verrutschen? (Ölpumpe wird ja dadurch angetrieben, oder?)
Der Mechaniker meines Vertrauens ist leider gut 40km weit weg. Das zu fahren und einen Motorschaden zu riskieren wäre dumm!

Ich hoffe ich hör was von euch. Bis dahin tschüss :(


Die kürzeste Verbindung zwischen zwei Punkten ist gewöhnlich wegen Bauarbeiten gesperrt.


B.C.

Foren Kaiser

Beiträge: 3 363

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Nordhessen

Level: 52

Erfahrungspunkte: 15 363 604

Nächstes Level: 16 259 327

Danksagungen: 4 / 0

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 22. Dezember 2010, 07:07

Es kann der Öldruckschalter sein.
Go Green. Save the Planet. Skoda Citigo Erdgas.

manu-2

Audi AS

Beiträge: 332

EZ: 10/2006

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Haunkenzell im Bay. Wald

Level: 36

Erfahrungspunkte: 967 645

Nächstes Level: 1 000 000

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 22. Dezember 2010, 09:23

ölpumpe wirddoch über kette angetrieben, soweit ich weiß...

EntwederÖldruck Schalter, oder vielleicht doch was tieferes im Motor?

ich hatte das problem bei meinem neuen Ersatzmotor, da war es offensichtlich ein Lagerschaden - immer nach ner kurzen Laufzeit Öldrucklampe an und dann aber auch an den VDD's richtig rausgedrückt

war aber ein Benziner...

Öldruckschalter kaufen und wechseln und testen... (sitzt beim Benziner am Ölfilter) beim diesel weiß ich es nicht so genau...
P601 - Astra Caravan 1,6 - Omega Caravan MV6 LPG Handschalter - Omega Caravan MV6 LPG Handschalter - E39 528iA Touring LPG - E46 320i LPG Touring - Omega Caravan MV6 Facelift LPG Automat Irmscher Edition - A6 Avant 2,8 Quattro LPG Handschalter - BMW E61 530xd + BMW E36 320i Cabrio + R6 RJ03 + Audi A6 4F FL Avant 3.0TDI Quattro Handschalter
VCDS Raum SR & CHA vorhanden

Lesezeichen: