Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: A6 Forum der A6-Freunde.COM. Bitte melde Dich an oder registriere Dich! Danke!

gonki-it

Anfänger

  • »gonki-it« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 17

Erfahrungspunkte: 10 138

Nächstes Level: 13 278

  • Nachricht senden

1

Freitag, 17. Dezember 2010, 17:31

Getriebeschaden...?? HHHIIIILLLFFFEEEE!!

Hallo zusammen,
habe eine sehr dringende Frage, an alle die sich bezüglich der Tiptronic auskennen oder selber schon einmal folgendes Problem hatten:
Vor ZWEI TAGEN habe ich mir einen Audi A6 2,5 TDi Quattro mit Tiptronic gekauft. Bis heute war ich wirklich wahnsinnig begeistert von dem Auto.
Als ich heute Morgen (Temp. ca. -10 Grad) losgefahren bin, schaltete der Wagen an der nächsten Kreutzung plötzlich nicht mehr. Er verhielt sich so, als sei der Wahlhebel auf der Position N. Der Motor dreht hoch, jedoch bewegt sich der Wagen keinen Milimeter, egal welche Wahlstufe. Sogar manuell ging nix mehr. Der freundliche Audi sagt, daß es sich um einen Getriebeschaden handelt. Sie haben alles kontrolliert, kann nur noch das Getriebe defekt sein! Nun habe ich das Problem, daß ich 6000 Euro für den Wagen bezahlt habe und ganze 1,5 Tage später soll ich für ein Getriebe ca. 4000 € reparatur bezahlen. Kann sowas sein? Kann der Verkäufer (Privatkauf) soetwas zuvor bemerkt haben? Vor ca. 3 Monaten wurde vom Verkäufer bereits das Steuergerät ausgelesen, der Fehler war 2. und 5. Gang Übersetztungsverhältnis falsch.
Was kann es evtl noch sein???
Bitte helft mir"


2

Freitag, 17. Dezember 2010, 17:40

Ohne das ich mich jetzt im zivilrechtlichen besonders gut auskenne, würde ich sagen das der Verkäufer den Wagen zurück nehmen muss.... Wenn Du sagst das der Fehler dem Verkäufer nachweisbar bekannt war und er daraufhin keine nachweisbare Reparatur veranlasst hat dann hat er den Wagen wissentlich mit dem Fehler abgegeben. Wenn er Dich also vor Abschluss des Vertrags darauf nicht hingewiesen hat, wär das für mich eine arglistige Täuschung. Wie sehen die Wissenden das?

Stefan2784

Audi AS

Beiträge: 363

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Fritzlar

Level: 36

Erfahrungspunkte: 987 613

Nächstes Level: 1 000 000

  • Nachricht senden

3

Freitag, 17. Dezember 2010, 17:46

Zitat

Wenn Du sagst das der Fehler dem Verkäufer nachweisbar bekannt war und er daraufhin keine nachweisbare Reparatur veranlasst hat dann hat er den Wagen wissentlich mit dem Fehler abgegeben. Wenn er Dich also vor Abschluss des Vertrags darauf nicht hingewiesen hat,


ist ja nen widerspruch. gonki-it wusste ja von dem Fehler. Daher hat der Verkäufer ihn nicht verschwiegen. Sei denn er hat beim Kauf wirklich nichts gesagt und gonki-it hat das nur durch Zufall beim Lesen der Unterlagen nach Kauf herausgefunden.

Rechtsschutz? Ja! Dann Anwalt und/oder gib die Karre zurück! So würde ich es machen, wenn ich an deiner Stelle wäre.
MfG
Stefan


Wenn beim Diesel die Kerz' nicht glüht, dann dem Fahrer wandern blüht...


gonki-it

Anfänger

  • »gonki-it« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 17

Erfahrungspunkte: 10 138

Nächstes Level: 13 278

  • Nachricht senden

4

Freitag, 17. Dezember 2010, 20:45

Anbei die Mail, die ich gerade dem Verkäufer gesendet habe..., so muß ich nicht alles nochmal erklären:
Hallo zusammen,
als ich heute bei Audi den Leihwagen zurückgegeben habe, zeigte mir der Chef einen Ausdruck, der anscheinend bei den PKW-Unterlagen lag.
Auf diesem Zettel stand, das vor ein paar Wochen (Datum steht auf dem Zettel, jedoch ist es mir entfallen) das Getriebesteuergerät zwei Fehler im Speicher hatte. Die Fehler lauten ähnlich: „2.Gang Übersetzungsverhältnis fehlerhaft und 5.Gang Übersetzungsverhältnis fehlerhaft“.
Die heutigen Fehler lauten ähnlich, sind laut Techniker zwar anders formuliert, bedeuten jedoch das selbe.
Sie sagten mir jedoch nichts von diesem Fehler und berichteten mir auch nicht von einer Reparatur von diesem.
In Ihrer Internetanzeige schreiben Sie etwas von einem Austauschgetriebe, jedoch findet die Werkstatt in der Historie des Autos nicht so eine Reparatur.
Falls Sie dieses bei einer anderen Werkstatt austauschen ließen, haben Sie eventuell noch eine Garantie bzw. Gewährleistung / Kulanz für diese Arbeiten.
Bei dem Kauf sicherten Sie mir außerdem zu, das der Wagen keinerlei Ölverlust hat und technisch vollkommen in Ordnung ist (außer der Schaden an der Beifahrerseite).
Im Internet stand ebenso in Ihren Anzeigen bei ebay und Mobile: „Technisch alles top“.
Nachdem Audi heute jedoch aufgrund des Schadens die untere Plastikverkleidung abnehmen mußte, stellten diese einen Ölverlust von Motor und Getriebe fest. In der Autohistorie war ebenso zu sehen, daß der Wagen schon einmal eine Teillackierung bekommen hat. Ich gehe nicht davon aus, daß Sie darüber informiert waren. Die Werkstatt rät mir nun dazu, vom Kauf zurück zu treten oder aber das Auto auf Ihre Kosten richten zu lassen.
Da diese Situation für beide Seiten sehr unangenehm und nervenaufreibend ist, außerdem der Austausch des Getriebes und das Reparieren des Ölverlustes eine „geringe“ Wertsteigerung bedeutet, bin ich unter Umständen auch bereit, mich an den Kosten anteilig zu beteiligen. Ich bin auf keinen Fall auf einen Rechtsstreit aus und „war“ bis zum heutigen Tage (nach insgesamt 300 km und 1,5 Tagen Besitz) auch sehr zufrieden mit dem PKW.
Die Audi Werkstatt richtet selber aus Gewährleistungsgründen keine Automatikgetriebe. Sie hat mich jedoch darauf hingewiesen, daß es einige Werkstätten gibt, die dieses weitaus günstiger machen, als ein Austauschgetriebe kosten würde. Ich denke, diese Möglichkeit ist für beide Parteien akzeptabel. Laut der Rechtsabteilung meines Arbeitgebers, habe ich zivilrechtlich alle Möglichkeiten auf meiner Seite… doch genau diesen Schritt möchte ich vermeiden.
Ich hoffe ich verderbe mit dieser schlechten Nachricht nicht Ihr Wochenende, jedoch ist bei mir aufgrund des Schadens im Moment die Situation sehr angespannt.
AB kommende Woche muß ich schauen, wie ich ohne eigenen PKW mit Mietwagen mein Geschäft am Laufen halte.
In der Anlage sende ich Ihnen eine „Abschleppbestätigung“ mit. Auf dieser können Sie außerdem für Rückfragen die Telefonnummer der Audi Werkstatt entnehmen.
Für weitere Arbeiten am Auto wartet die Werkstatt nun auf (unsere) Entscheidung, die ich für kommenden Montag zugesagt habe.

Bitte machen Sie sich über die Lösungswege Gedanken.


Ich hoffe, wir können uns für beide Parteien zufriedenstellend einigen.

B.C.

Foren Kaiser

Beiträge: 3 363

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Nordhessen

Level: 52

Erfahrungspunkte: 15 373 223

Nächstes Level: 16 259 327

Danksagungen: 4 / 0

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 21. Dezember 2010, 18:28

was fürn BJ is denn der wagen? denk daran das der 2.5er etwas stress mit Nockenwellen hat. Ich würd das teil zurückgeben.
Go Green. Save the Planet. Skoda Citigo Erdgas.

gonki-it

Anfänger

  • »gonki-it« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 17

Erfahrungspunkte: 10 138

Nächstes Level: 13 278

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 22. Dezember 2010, 13:00

Erstzulassung 5/2001


Slowfinger A6

Moderator

  • »Slowfinger A6« ist männlich
  • »Slowfinger A6« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 3 855

Fahrzeug: Audi A6 Avant 2,7 Biturbo Handschalter

EZ: Siehe Sig. :-)

MKB/GKB: ARE-/-FRQ

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Dresden

Level: 51

Erfahrungspunkte: 12 298 714

Nächstes Level: 13 849 320

Danksagungen: 4 / 5

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 22. Dezember 2010, 15:50

Zitat von »"gonki-it"«

Erstzulassung 5/2001


Wie ist eigentlich der aktuelle Stand der Dinge?
Audi A6 4B Avant 2,7 Biturbo 6-Gang Handschalter Quattro Bj 03/2002
Tagebuch
Audi A6 4B Avant 2,4 V6 5-Gang Handschalter Fronti Bj 05/1998
Tagebuch

R.I.P Paul Walker :-(

gonki-it

Anfänger

  • »gonki-it« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 17

Erfahrungspunkte: 10 138

Nächstes Level: 13 278

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 23. Dezember 2010, 06:23

Der Vorbesitzer bezahlt die Generalüberholung vom Getriebe, ich zahle den Umbau von ca 400 - 500 €. Ich finde diese Einigung in Ordnung, da der Löwenanteil von bis zu 2000 € vom Vorbesitzer getragen wird. Ich hoffe, das mich dann das Auto nimmer im Stich lässt :-) Allen die dieses lesen, wünsche ich ein frohes Fest und einen Guten Rutsch

Audi-A6-Fahrer

Silver User

Beiträge: 132

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: 36460 Springen

Level: 31

Erfahrungspunkte: 337 991

Nächstes Level: 369 628

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 29. Juni 2011, 10:23

Muss mich hier MAL Interesse- halber einklinken.

Wenn dieser Fall eintritt dass das Getriebe nicht mehr schalten wie hier beschrieben, worin liegt der Fehler im Getriebe dann? Mechanisch oder elektrisch?

Gruß


Slowfinger A6

Moderator

  • »Slowfinger A6« ist männlich
  • »Slowfinger A6« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 3 855

Fahrzeug: Audi A6 Avant 2,7 Biturbo Handschalter

EZ: Siehe Sig. :-)

MKB/GKB: ARE-/-FRQ

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Dresden

Level: 51

Erfahrungspunkte: 12 298 714

Nächstes Level: 13 849 320

Danksagungen: 4 / 5

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 29. Juni 2011, 17:11

Kann beides sein, meist ist aber die Wandlerüberbrückungskupplung im Eimer, Öl stark verunreinigt usw.
Audi A6 4B Avant 2,7 Biturbo 6-Gang Handschalter Quattro Bj 03/2002
Tagebuch
Audi A6 4B Avant 2,4 V6 5-Gang Handschalter Fronti Bj 05/1998
Tagebuch

R.I.P Paul Walker :-(

Lesezeichen: