Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: A6 Forum der A6-Freunde.COM. Bitte melde Dich an oder registriere Dich! Danke!

Pabstat

Anfänger

  • »Pabstat« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 14

Erfahrungspunkte: 5 171

Nächstes Level: 5 517

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 1. Dezember 2010, 14:02

Motor verschluckt sich/ruckelt/stottert....

wie aúch immer man es beschreiben mag.

Zunächst die Grundinformationen:#

2.4 Quattro, Bj 2002, Motor BDV, TipTronic, 90000 Km, Scheckheft, war bis vor einem Monat, als ich das gute Stück erstanden habe in pfleglicher Rentnerhand.

So, nun wieder zu dem Phänomen.

Egal ob manueller Schaltbetrieb oder im Automatikmodus, wenn ich im 2. oder 3. Gang beschleunige, geht die Drehzahl auf 3000 hoch, dann fällt sie auf 2900 und geht danach ganz normal wieder hoch und der Motor dreht bis zum Ende sauber hoch.

Dazu kommt, dass er AB und zu beim dahingleiten ebenfalls ein wenig in der Drehzahl schwankt..aber nur ganz minimal..das tritt aber eher unregelmäßig auf. MAL passierts, bei anderen Fahrten wieder nicht.

Ich hab im Forum bereits gesucht, aber nichts gefunden, was der Sache in etwa nahe kommt.

Ich kann jetzt nicht sagen, ob es bei der Probefahrt auch schon aufgetreten ist, ich meine aber nicht. Der Wagen steht aber da wie neu, laut Dekra Gutachten liegen auch keine Mängel vor, vor allem an den bekannten Schwachstellen ist alles tiptop.

Ist irgendjemand dieses Problem bekannt? Oder gleich Fehlerspeicher auslesen lassen?

Abschließend möchte ich noch sagen, dass die Website wirklich top ist, hat mir schon bei diversen Sachen weitergeholfen, beispielsweise beim Thema Longlife Öl, eine derartige Kompetenz wie hier vorhanden findet man sonst kaum, vielen Dank an die Betreiber und die Mitglieder, dass so etwas möglich gemacht wird.


2

Mittwoch, 1. Dezember 2010, 20:15

Wann wurde das letzte MAL Ölwechsel beim Getriebe gemacht?

Meine Vermutung es könnte auch vom Getriebe kommen.

Passiert das nur in den Gängen?

Pabstat

Anfänger

  • »Pabstat« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 14

Erfahrungspunkte: 5 171

Nächstes Level: 5 517

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 2. Dezember 2010, 15:49

Also Getriebeöl wurde nicht gewechselt, soweit ich das aus den Unterlagen ersehen kann.

Getriebe wäre natürlich eine Möglichkeit, man muss aber sagen, dass die Anlage einwandfrei und butterweich die Gänge einlegt, auch bei par Force Fahrt.

Im 1. passiert es definitiv nicht, da geht er von unten sauber nach oben raus, im 4. oder 5. kann ich es nicht genau sagen, allerdings ziehe ich die eher selten von ganz unten raus. Müsste ich nochmal testen.

Wobei es eigentlich am signifikantesten zu merken ist, wenn er so auf 2500 Umdrehungen dahin läuft und ich dann beschleunige...wenn ich AB 2000 im 2. oder 3. Gas gebe, merkt man es kaum bis Gar nicht.

Lesezeichen: