Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: A6 Forum der A6-Freunde.COM. Bitte melde Dich an oder registriere Dich! Danke!

  • »Master Of The Rings« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16

Fahrzeug: S6 PLUS

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 22

Erfahrungspunkte: 41 095

Nächstes Level: 49 025

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 7. November 2010, 18:47

AKE (2.5TDI V6) springt nicht an

Hallo auch hier.

Eines möchte ich vorausschicken. Bin nicht so der Diesel Spezi, da ich eher mit 5-endern aufgewachsen bin und im Wesentlichen auch nur Fremzünder bewege.

Aktuell habe ich von einem Bekannten einen 6-er mit einem AKE Motor da, der knapp 275ktm runter hat. Laut seiner Aussage ist das Teil einfach auf der Heimfahrt ausgegangen und seitdem keine Möglichkeit des Anspringens. Das Fahrzeug war bei einer mir bekannten Werkstatt. Diese hat ohne Zucken und ohne großen Prüfaufwand sehr sicher die VEP als Tot bezeichnet. Kostenfaktor 2.500,-€ zzlg. Arbeit. Das erschien meinem Bekannten zu viel und ich wurde um Rat gebeten.

Nun da steht er nun. Habe den Fehlerspeicher ausgelesen. Dieser bringt: 00550 Einspritzbeginnregelung; 17-00 Regeldifferenz. Fehler hat sich auch löschen lassen. Keine Veränderung! Was auch zu erwarten war.

Nach langer Einlesezeit im I-net, hatte ich gehofft, dass es nicht die VEP ist. Irgendwie glaube ich immer noch nicht an den Defekt der VEP.

Habe zuerst nach dem Dieselfilter geschaut. Dazu einfach das Ventil für Kraftstoffvorwärmung abgezogen und reingeschaut. Also nach meinem Verständnis muss der Filter voll mit Diesel sein. Aber Pustekuchen. Trocken! Hierauf habe ich nach der Vorföderpumpe (im Tank) geschaut, weil die Sichtleitung auch nicht ganz gefüllt war. Die Pumpe hat auf jeden Fall nichts mehr angesaugt! Das Sieb war mehr als zu. Gereinigt und wieder eingesetzt. Auf Funktion geprüft. Geht. Zumindest die Pumpe :D
Dann mit einer Unterdruckpumpe den Dieselfilter versucht zu entlüften. Irgendwie kann ich da literweise den Treibstoff rausziehen, aber die Luftbläschen werden nicht weniger. Was noch dazu kommt, dass die irgendwie stoßweise kommen. Muss das so sein?
Hab es dann gelasssen, weitere Liter rauszusaugen. Anspringen will er selbstverständlich immer noch nicht. Was mir wieder aufgefallen ist, dass die Sichtleitung nach dem Entlüften wieder nicht ganz gefüllt ist.
Zu allerletzt habe ich dann versucht mit StartPilot nachzuhelfen. Musste es aber sein lassen, da der Motor dann sehr stark klopft. Als ob die Kolben mit einem Hammer wieder nach unten geschlagen werden. Geht auch sofort aus, wenn man den StartPilot wegnimmt.
Für Morgen habe ich mir die Prüfung der Steuerzeiten vorgenommen. Aber die Luft in der Sichtleitung macht mir noch Kopfzerbrechen. Weiß jemand woher das kommt? Und warum im Dieselfilter schon wieder kein Diesel zu sehen ist? Oder habe ich das Prinzip falsch verstanden? Zudem lese ich vermehrt von einem Rücklaufventil an der Hinterachse. Kann es aber in der ganzen AKTE nicht finden.

Das war jetzt viel Text zum eigentlichen Problem. Hoffe aber dieser hat KLAR gemacht, wo ich gerade stehe. Vielleicht weiß der eine oder andere, was man noch prüfen könnte bzw. wo man noch was machen kann. Bin also um jeden Tip dankbar.


v6-4rings

Ewiger User

Beiträge: 24

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 24

Erfahrungspunkte: 72 370

Nächstes Level: 79 247

  • Nachricht senden

2

Montag, 6. Dezember 2010, 07:25

Hallo auch!

Vor zwei Jahren wollte ich es auch nicht wahr haben, als mein 2.5er nach einer Nacht plötzlich nicht mehr angesprungen ist. Ich habe mich intensiv mit der VP44 von Bosch beschäftigt und sogar das STG einzeln geprüft. Letztendlich musste ich mich damit abfinden, dass sie tot war. 2.500 sind etwas hoch gegriffen. Ich habe mich gute 300 km abschleppen lassen, der Einbau dauerte gerade MAL eine halbe Stunde.
Die Luftblasen klingen sehr merkwürdig und könnten zum sterben der VEP beigetragen haben.

Viel Glück!

Freerider

Eroberer

Beiträge: 42

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 26

Erfahrungspunkte: 118 174

Nächstes Level: 125 609

  • Nachricht senden

3

Montag, 6. Dezember 2010, 12:38

hi ,

wenn es wirklich die VEP sein sollte , geh MAL zum Boschdienst , die haben meine inkl. defekten Steuerteil für 1300,- Euro überholt , allerdings ohne De - und Montage .


Lietzow

Foren AS

  • »Lietzow« ist männlich

Beiträge: 74

Fahrzeug: A6 4B Avant 2.7t Bj. 2002

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Lietzow

Level: 29

Erfahrungspunkte: 202 130

Nächstes Level: 242 754

  • Nachricht senden

4

Montag, 6. Dezember 2010, 22:40

Hab den selben Mist auch gerade erst gehabt !
Morgends sprang die Karre einfach nicht an.
Hab mir ne gebrauchte, generalüberholte Pumpe besorgt und eingebaut.
Alles mit VAG.COM eingestellt -> und er läuft wieder wunderbar.

Mach dir nicht allzuviel Hoffnung :-(
Audi A6 Avant Quattro 2.7T Handschalter 250 PS ...R.I.P. seit 16.01.2013

Audi A6 Avant Quattro 2.5 TDi Handschalter 179 PS :rolleyes:

F1Sebi

A6-Prinz

  • »F1Sebi« ist männlich
  • »F1Sebi« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 5 743

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Sonthofen

Level: 55

Erfahrungspunkte: 24 748 126

Nächstes Level: 26 073 450

Danksagungen: 2 / 1

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 7. Dezember 2010, 07:08

Da gibts bei ebay einen Anbieter aus Polen der macht die auch sehr gut für 500 Euro.

Lietzow

Foren AS

  • »Lietzow« ist männlich

Beiträge: 74

Fahrzeug: A6 4B Avant 2.7t Bj. 2002

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Lietzow

Level: 29

Erfahrungspunkte: 202 130

Nächstes Level: 242 754

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 7. Dezember 2010, 13:25

Zitat von »"F1Sebi"«

Da gibts bei ebay einen Anbieter aus Polen der macht die auch sehr gut für 500 Euro.



Hast du schon Erfahrungen gemacht mit solchen Anbietern?
Ich habe mit so einem telefoniert, die sind höchst unseriös !!!

Im Endeffekt ist sowieso der Transistor im Steuergerät defekt.
Der wird in Polen rudimentär gebondet.
Hab letztens mit einem (betroffenen) geschrieben, da hat die Polen-Reparatur 50 Tkm gehalten.
Wer mehr informationen zur Steuergeräte-Reparaturhaben will -> PN mit E-mailadresse.
Ich sende dann eine PDF im Anhang.

Gruß
Audi A6 Avant Quattro 2.7T Handschalter 250 PS ...R.I.P. seit 16.01.2013

Audi A6 Avant Quattro 2.5 TDi Handschalter 179 PS :rolleyes:

Lesezeichen: