Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: A6 Forum der A6-Freunde.COM. Bitte melde Dich an oder registriere Dich! Danke!

1

Sonntag, 10. Oktober 2010, 01:54

Motor nicht mehr in Ordnung?

Hallo zusammen.

Ich wollte MAL fragen wie Eure 2.7 Biturbo`s so in der Beschelunigung sind. Ich hab nen Kumpel dabei gehabt und er meinte das sein Omega MV6 ( 211 PS ) in der Beschleunigung von 50- 150 auch in etwa gleich schnell sei. Desweiteren kommt es mir so vor, das mein Sommerauto ( Calibra 16V 196 PS ) in der Beschleunigung auch gut mithalten könnte. Sind bei meinem A6 etwa der Motor oder sogar die beiden Lader fertig?

Der Motor hat aktuell 231.785 Km gelaufen und ob die Lader schonmal gewechselt wurden kann ich nicht sagen.

Sollte ich erstmal mit Kompression messen beginnen? Die Lader machen keine lauten Pfeifgeräusche oder hören sich sonstwie komisch an.


Robert*58

Moderator

  • »Robert*58« ist männlich
  • »Robert*58« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 5 703

Fahrzeug: A8 D2 4,2 Quattro & Audi Cabrio 2,6 E

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: HeLi

Level: 56

Erfahrungspunkte: 26 118 934

Nächstes Level: 30 430 899

Danksagungen: 1 / 2

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 10. Oktober 2010, 08:22

Was für ein Bj. ist denn dein A6?

Ist es ein Quattro?

Schalter oder Tiptronic?

Du darfst nicht vergessen, dass die beiden anderen Autos einiges leichter sind und nicht wirklich viel weniger Leistung haben.
Audi A8 4,2 Quattro RHD in melange Metallic
Audi Cabriolet 2,6 RHD in byzanz Metallic


Benzin ist viel zu wertvoll, um es in popeligen Autos zu vergurken.

Robert W.

Foren AS

Beiträge: 47

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Nordhorn

Level: 26

Erfahrungspunkte: 120 746

Nächstes Level: 125 609

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 10. Oktober 2010, 10:14

Da wollte ich auch grad drauf hinaus.
Das Leistungsgewicht spielt hier ja eine große Rolle. Wenn das bei allen Autos identisch ist dann sollte da vielleicht schonmal eine "halbe Antwort" liegen. Zumal der A6 bestimmt um einiges schwerer ist. Qualität hat nunmal Ihr Gewicht ;) wenns dann noch ein Quattro mit Tiptronic ist macht es natürlich auch noch was aus.
Da der A6 aber Zwangsbeatmet ist und ein breiter nutzbares Leistungsband zur verfügung stellt als die beiden damit verglichenen Sauger müsste doch schon ein kleines Defizit erkennbar sein.
Ein paar mehr Technische Angaben dürften hier interessant und aufschlussreich sein.

Mit dem 2.7T kenne ich mich aber nicht so gut aus muss ich zugeben und weis nicht genau AB wann die Lader fertig sind, oder sein können. Die Vorgeschichte wäre da auch Interessant.

Gruß Robert


4

Sonntag, 10. Oktober 2010, 10:57

hi.
Danke für die schnellen Antworten.

Mein A6 ist Bj. 1999 und ein Quattro mit Tiptronic. Das die beiden anderen Fahrzeuge leichter sind habe ich in betracht gezogen und ist auch sicherlich ein Faktor der nicht unberücksichtigt bleiben sollte.
In meinem Fahrzeugschein steht bei Leergewicht: 17XX- 19XX KG. Der Omega wiegt in etwa 1600 KG und mein Calibra 1300 Kg.

Aber weil der Hubraum halt bei 2.7 Litern und er noch doppelt Zwangsbeatmet wird wurde ich stutzig.

Robert*58

Moderator

  • »Robert*58« ist männlich
  • »Robert*58« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 5 703

Fahrzeug: A8 D2 4,2 Quattro & Audi Cabrio 2,6 E

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: HeLi

Level: 56

Erfahrungspunkte: 26 118 934

Nächstes Level: 30 430 899

Danksagungen: 1 / 2

  • Nachricht senden

5

Montag, 11. Oktober 2010, 06:59

Gat das sind die schlechtesten Voraussetzungen. Quattro und TT5 bremsen sind zwei Faktoren, die es für dein Auto nicht gerade einfach machen. ;-) Das bremst schon um einiges. ;-)
Audi A8 4,2 Quattro RHD in melange Metallic
Audi Cabriolet 2,6 RHD in byzanz Metallic


Benzin ist viel zu wertvoll, um es in popeligen Autos zu vergurken.

6

Dienstag, 12. Oktober 2010, 11:39

Ich nochmal.

Und woran macht es sich bemerkbar das die Lader nicht mehr die besten sind? Großer Leistungsverlust, kreischen der Lader im Betrieb?


7

Dienstag, 2. November 2010, 23:08

Soo, ich werde immer mehr Stutzig mit meinem Audi. Ich habe ihn eben MAL auf der freien Autobahn bewegt und von 180 auf 200 hochbeschleunigt. Es sind tatsächlich 700 Meter vergangen bis die Nadel auf der 200er Marke angelangt ist. Er fing an leicht zu ruckeln im Drehzahlbereich von 4800- 5200.

Kann es sein das der Motor und der Auspuff " verkorkt " sein könnten, weil er vorher im Familienbesitz war und er bei mir sehr selten mehr wie 3000 Umdrehungen bekommt?

Oder doch vorher erstmal zum Freundlichen und MAL den Fehlerspeicher auslesen lassen? Er zeigt zwar keinen an, aber wie ich in einem anderen Beitrag gelesen habe, wird nicht immer die MKL gesetzt.

Desweiteren habe ich mich MAL bei MTM umgesehen und dort ein Getriebe Update gefunden ( weiß jemand was die da genau machen ) und die erste Leistungssteigerung für gut befunden.

Slowfinger A6

Moderator

  • »Slowfinger A6« ist männlich
  • »Slowfinger A6« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 3 831

Fahrzeug: Audi A6 Avant 2,7 Biturbo Handschalter

EZ: Siehe Sig. :-)

MKB/GKB: ARE-/-FRQ

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Dresden

Level: 51

Erfahrungspunkte: 11 986 511

Nächstes Level: 13 849 320

Danksagungen: 4 / 5

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 3. November 2010, 06:24

Du hast vergessen zu erwähnen das deiner auf Gas fährt. Meiner Meinung nach liegt der Hund eventuell hier begraben. Wie Ich schon deinen anderen fred schrieb wo es um Gasanlagen ging: Siehe hier http://www.a6-freunde.com/viewtopic.php?t=14075&highlight=

Fahr den Dicken MAL auf Benzin und gib MAL ne Info ob das dann bei dir genauso ist wie in deinem letzten Post beschrieben.
Audi A6 4B Avant 2,7 Biturbo 6-Gang Handschalter Quattro Bj 03/2002
Tagebuch
Audi A6 4B Avant 2,4 V6 5-Gang Handschalter Fronti Bj 05/1998
Tagebuch

R.I.P Paul Walker :-(

Audi-Style

Foren König

  • »Audi-Style« ist männlich

Beiträge: 2 644

Fahrzeug: RS4 B5

EZ: 06/2001

MKB/GKB: AZR

Wohnort: WOB

Level: 50

Erfahrungspunkte: 10 231 436

Nächstes Level: 11 777 899

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 3. November 2010, 10:03

muss mich auch MAL einklinken. erstmal wiegt der a6 nicht so viel wie manche denken. meiner wiegt zb um die 1400kg mit Quattro und handschalter.
durch die zwangsbeatmung sollten die beiden opelaner keine chance haben auch nur ansatzweise dran zu bleiben.

wenn deine lader noch keine komischen geräusche machen, zb heulen statt pfeifen, sind sie noch ok.
hast du schon die kompression gemessen?

du kannst auch MAL deinen LLK auf der fahrerseite ausbauen und auskippen. über den läuft die kurbelwellenentlüftung und im laufe der zeit sammelt sich da MAL locker ein liter öl drin an
Jetzt mit RS4 unterm Hintern



10

Mittwoch, 3. November 2010, 10:13

Hallo.

Danke für die schnellen Antworten.
Ich habe ihn Gestern nur auf Benzin gefahren, weil der Gastank seit Samstag leer ist. Die Kompression werde ich die Tage MAL messen und auch MAL den Fsp auslesen lassen. Vielleicht ergibt sich ja dann was.

Komm ich an die LLK so ran, mit Wagenheber und Unstellböcken oder benötige ich dafür eine Hebebühne um diese auszubauen? Unsere Halle ist grad im Winterumbau.

Audi-Style

Foren König

  • »Audi-Style« ist männlich

Beiträge: 2 644

Fahrzeug: RS4 B5

EZ: 06/2001

MKB/GKB: AZR

Wohnort: WOB

Level: 50

Erfahrungspunkte: 10 231 436

Nächstes Level: 11 777 899

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 3. November 2010, 15:24

um den LLK auszubauen musst du eigentlich nur die vrontschürze abbauen dann kommst du so ran. die sitzen direkt hinter der stoßi auf beiden seiten.

was auch ein grund sein kann sind die abgastemperaturregler. wenn da einer defekt ist fehlt dir ein haufen leistung. die zu tauschen ist ein ziemliches gefummle wenn du den motor drin lässt, geht aber. die sitzen direkt hinter den ladern am abgaskrümmer. wenn die probleme machen steht das dann aber im fehlerspeicher
Jetzt mit RS4 unterm Hintern


12

Mittwoch, 3. November 2010, 22:45

Danke für die schnelle Antwort.

Also im großen und ganzen sollte ich erstmal zum Freundlichen und den Fsp auslesen lassen. Ich werd mich am Wochenende auf jedenfall MAL ran machen und die LLK ausbauen und mit Bremsenreiniger spülen.


Audi-Style

Foren König

  • »Audi-Style« ist männlich

Beiträge: 2 644

Fahrzeug: RS4 B5

EZ: 06/2001

MKB/GKB: AZR

Wohnort: WOB

Level: 50

Erfahrungspunkte: 10 231 436

Nächstes Level: 11 777 899

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 4. November 2010, 10:17

du brauchst aber nur den auf der fahrerseite ausbauen, der andere ist normalerweise trocken
Jetzt mit RS4 unterm Hintern


14

Donnerstag, 4. November 2010, 11:02

Alles KLAR, danke. Ich werde dann MAL berichten ob sich was verbessert hat.

Shibi

Haudegen

Beiträge: 851

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Augsburg

Level: 41

Erfahrungspunkte: 2 247 325

Nächstes Level: 2 530 022

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 7. November 2010, 18:39

Ich denke ein A6 2.7T mit Quattro und Tiptronic und mit einem Gewicht von ca. 1700 bis 1800KG kann nicht mit einem 1300KG leichten Kalibra Handschalter mithalten. Er hat zwar 30 PS uns ein paar Newtonmeter mehr aber die halbe Tonne mehr Gewicht macht sich bemerkbar.

Würdest du nicht auf der anderen Seite Deutschlands wohnen hätte ich angeboten, dass wir eine kleine Vergleichsfahrt machen könnten, hätte auch einen 2.7T Quattro mit Tiptronic. Aber vielleicht gibts ja auch jemand der näher als 700 km an dir dranwohnt mit dem gleichen Auto.

Edit: Ich finde beim Calibra nur einen 16V mit 150 PS, der ist mit 8,5s 0-100 angegeben. Der 2.0T mit 204 PS ist mit 6,8s angegeben. Wenn der Calibra 196PS hat dürfte er bei ca. 7s liegen. Der 2.7T Quattro mit Tiptronic ist mit 8,2s angegeben. Also ist es normal, dass er nicht mit dem Calibra mithalten kann.

Edit2: Die Getriebeanpassung bei MTM sorgt für eine Drehmomentbegrenzung von 400NM weil die Automatik nicht viel mehr verkraftet. Außerdem dürften die Schaltpunkte angepasst werden. So habe ich das zumindest verstanden als ich mit der netten Dame von MTM geredet habe. Ich könnte am Freitag nochmal Nachfragen, da bin ich voraussichtlich sowieso bei MTM und lasse genau das machen was du geschrieben hast. Chiptuning und die Anpassung der Getriebesteuerungssoftware.

MfG, Tobi
Audi A6 2.7T Quattro Limousine BJ. 1999


16

Sonntag, 7. November 2010, 19:49

hi Tobi.

Der Motor in meinem Calibra ist der C20XE mit 150 Serien PS. Ich habe da ein paar Modifikationen vorgenommen um noch ein paar PS mehr zu haben :wink:

Daß das Automatikgetriebe nicht soviel mehr Drehmoment verkraftet habe ich schon gehört, wußte aber nicht genau wie man da was begrenzen könnte. Ich bin schon zu lange aus dem KFZ Gewerbe raus. Die Leistungssteigerung fällt erstmal aus. Vorher sind wichtigere dinge dran, die gemacht werden wollen oder ich machen will.

Audi-Style

Foren König

  • »Audi-Style« ist männlich

Beiträge: 2 644

Fahrzeug: RS4 B5

EZ: 06/2001

MKB/GKB: AZR

Wohnort: WOB

Level: 50

Erfahrungspunkte: 10 231 436

Nächstes Level: 11 777 899

  • Nachricht senden

17

Montag, 8. November 2010, 11:28

ihr denkt immer das der a6 ein eisenschwein ist aber das ist kein alter benz oder 7er die gebaut sind wie ein panzer. das die TT5 so wenig aushält ist ein riesen nachteil denn bei der ersten leistungsstufe von mtm erhöht sich das drehmoment von 310 auf 450nm (VFL)
Jetzt mit RS4 unterm Hintern


Lesezeichen: