Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: A6 Forum der A6-Freunde.COM. Bitte melde Dich an oder registriere Dich! Danke!

bp501

Ewiger User

  • »bp501« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 19

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 22

Erfahrungspunkte: 47 745

Nächstes Level: 49 025

  • Nachricht senden

1

Montag, 4. Oktober 2010, 23:54

TDI 2,5 klackert, Nockenwellen?

Hallo,

bin neu unter den A6-Fahrern und hab' schon jetzt die Schnauze ziemlich voll.

Ich Id [lexicon]I[/lexicon] ot hab bei der Probefahrt die Geräusche nicht richtig wahrgenommen. Am nächsten Tag dachte ich mir dann aber "das kann so nicht normal sein" ...

Auto hat 172TKM. Leistung ist normal. Im Stand ist der Motor relativ laut, was ich für normal hielt, beim Vergleich mit einem baugleichen Motor eines Freundes ist er aber merklich lauter, erst recht beim Beschleunigen. Was mich aber mehr beunruhigte war das Klackern, das je nach Laune [lexicon]MAL[/lexicon] mehr oder weniger vorhanden ist, am besten kann man es bei Leerlaufdrehzahl hören, ist aber auch sonst vorhanden.

Also bei Audi vorbeigefahren. Der Schaut sich die Nockenwelle durch den Einfüllstutzen an und stellt fest, dass sie eingelaufen ist. Er meint das wäre die Ursache für die Geräusche. Preise für den Austausch des ganzen Geraffels sind mir leider bekannt.

Meine Frage: Gibt es noch andere Möglichkeiten die man vorher ausschließen sollte, bevor man die teure Reperatur macht? Hab Schiss, dass hinterher immer noch Geklackere ist und alles umsonst war.

Außerdem: was haltet Ihr von diesem Angebot:

http://cgi.ebay.de/Nockenwelle-Satz-Einbau-Audi-A4-A6-A8-VW-2-5-TDI-V6-/300466302568?pt=Autoteile_Zubeh%C3%B6r&hash=item45f52fee68

?

Danke und Grüße!


SKULL

Silver User

Beiträge: 202

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: 24404 Maasholm

Level: 33

Erfahrungspunkte: 530 664

Nächstes Level: 555 345

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 5. Oktober 2010, 08:01

also before ich ein auto kaufe was ich nicht kenne--alsozb neue marken/typ - dann mach ich mich vorher gut schlau in zb foren denn grad dieser TDi ist für das NW problem berühmt und du weist nach 2-5 klicks wie schnell man das NW problem beim kauf feststellen kann. nämlich durch den blick in den öleinfülldeckel.

wenn dein kauf noch so frisch ist..... kannsde den verkäufer nicht aufm pott setzen bzw an den kosten beteidigen oder das auto zurück geben ??

Stefan2784

Audi AS

Beiträge: 363

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Fritzlar

Level: 36

Erfahrungspunkte: 951 548

Nächstes Level: 1 000 000

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 5. Oktober 2010, 09:44

Schließe mich da SKULL an.

Sofern du das Auto beim Händler gekauft hast, würde ich diesen mit ins Boot holen und mich auf die Gebrauchtwagengarantie berufen.
MfG
Stefan


Wenn beim Diesel die Kerz' nicht glüht, dann dem Fahrer wandern blüht...


bp501

Ewiger User

  • »bp501« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 19

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 22

Erfahrungspunkte: 47 745

Nächstes Level: 49 025

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 5. Oktober 2010, 12:17

Meine Blödheit ist mir bewusst, ich benötige dazu keine Hinweise und Kommentare mehr. Danke.

Meine Fragen waren doch ganz andere, nämlich:

1. Kann es eventuell doch noch was anderes sein? Möglicherweise können die Geräusche ja auch noch von anderen Dingen, als von den eingelaufenen Nocken kommen.

2. Was haltet Ihr von diesem Angebot auf ebay in meinem ersten Beitrag?


Grüße

PS: Das Auto ist von Privat, die Dame möchte es nicht zurücknehmen, mein Anwalt schreibt grade einen schönen Brief, da sie auch noch andere Dinge die sie gewusst haben muss, verwschiegen hat. Auch dazu bitte KEINE Kommentare wenn's geht bitte. Danke

Shibi

Haudegen

Beiträge: 851

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Augsburg

Level: 41

Erfahrungspunkte: 2 215 120

Nächstes Level: 2 530 022

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 5. Oktober 2010, 15:30

Zitat

du weist nach 2-5 klicks wie schnell man das NW problem beim kauf feststellen kann. nämlich durch den blick in den öleinfülldeckel.


Mach das doch einfach, dann kannst du sehen obs die NW ist.

mfg, Shibi
Audi A6 2.7T Quattro Limousine BJ. 1999

bp501

Ewiger User

  • »bp501« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 19

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 22

Erfahrungspunkte: 47 745

Nächstes Level: 49 025

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 5. Oktober 2010, 16:35

Hallo Shibi,

Danke für den Hinweis, aber wie ich oben schon bereits geschrieben habe, weiß ich durch den Audi-Mechaniker, dass die Nockenwellen definitiv eingelaufen sind und besser früher als später ersetzt werden müssen.

Ich will aber vorher ausschließen, dass die Geräusche noch eine andere Ursache haben könnten. Möglicherweise sind die Nocken zwar eingelaufen aber noch nicht stark genug um sich schon geräuschvoll bemerkbar zu machen. Das könnte zur Folge haben, dass ich die Dinger tauschen lasse und es hinterher immer noch klackert weil die Geräusche von was anderem kommen? Das will ich vermeiden

Hoffe, dass jetzt KLAR geworden ist, was ich meine, daher nochmal meine 2 Fragen:

1.) An was könnte es noch liegen? Dass ein neuer Satz Nockenwellen mit Krimskrams rein muss ist mir KLAR. Aber was könnte es noch sein? Wie prüfen?

2.) Was haltet Ihr von diesem Angebot auf ebay für Nockenwellensatz inklusive Einbau:

http://cgi.ebay.de/Nockenwelle-Satz-Einbau-Audi-A4-A6-A8-VW-2-5-TDI-V6-/300466302568?pt=Autoteile_Zubeh%C3%B6r&hash=item45f52fee68

Grüße


bp501

Ewiger User

  • »bp501« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 19

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 22

Erfahrungspunkte: 47 745

Nächstes Level: 49 025

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 7. Oktober 2010, 15:34

Keiner eine Idee?

Lesezeichen: