Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: A6 Forum der A6-Freunde.COM. Bitte melde Dich an oder registriere Dich! Danke!

Cem

Ewiger User

  • »Cem« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 22

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Kreis Bodensee

Level: 24

Erfahrungspunkte: 70 151

Nächstes Level: 79 247

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 5. September 2010, 19:34

Motor startet nicht (2,5 TDI)

Hallo Gemeinde,
Habe den 2,5 TDi Quattro mit 180 ps
der motor dreht zwar aber läuft nicht an mit starter pilot funktioniert es aber sobald er eine zeit steht geht wieder nichts!!!
Auslesen lassen haben wir ihn auch schon aber bringt keine fehler ???
Haben den dieselfilter gewechseltund zwei dieselleitungen ,wieder dasselbe hat nichts gebracht!!
Die ganzen Dieselleitungen haben wir dann entlüftet dann lief er an ohne Probleme aber nach einer standzeit ging wieder nichts wieder luft
in der Leitung !!!
Irgendwo zieht er die Falschluft in die leitung ???
Hatte MAL jemand diese Probleme bin für jede Hilfe dankbar!!!!


MrBBQ

Eroberer

Beiträge: 33

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 26

Erfahrungspunkte: 104 281

Nächstes Level: 125 609

  • Nachricht senden

2

Montag, 6. September 2010, 12:39

Hinten rechts über der achse wo die 2 unterboden metallleitungen langehen und hinten in eine verlaufen da - rosten die meist durch - leitungssatz kost wenn def. 180 ökken plus märchensteuer - hab meine damals gebördelt und nen schlauch hin gemacht. Diese besagte leitung fault auch manchmal vorne rechts weg im knick wo sie nach oben in motorraum verleuft.
Befindet sich denn die luft sichtbar im bereich der Nylonleitung (unter Motorabdeckung)?
Audi A6 - 4F

Cem

Ewiger User

  • »Cem« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 22

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Kreis Bodensee

Level: 24

Erfahrungspunkte: 70 151

Nächstes Level: 79 247

  • Nachricht senden

3

Montag, 6. September 2010, 13:33

Ja die Luftbläßchen sind sichtbar in der Nylonleitung!!!!


MrBBQ

Eroberer

Beiträge: 33

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 26

Erfahrungspunkte: 104 281

Nächstes Level: 125 609

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 7. September 2010, 11:43

dichtungen am dieselfilter - nylonverb. leitung tank - Dieselfilter entlüftungsschraube - schau dir die metalleitungen an ..... da brauch nur nen stecknadelgroßes loch drinne zu sein. sind es nur einzelne bläschen oder is die leitung richtig leer (leitung komplett voll luft)- weil normal machen ein paar bläschen nix aus ..... wenn der längere zeit MAL gestanden hat glüh doch MAL bitte 3x vor --- ein zyclus ->*zählen*20 21 22.....bis...26 *zündung aus * wieder vorglühen - usw und sag mir MAL ob er nach dem 3ten glühen und dann starten besser angeht
Audi A6 - 4F

Cem

Ewiger User

  • »Cem« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 22

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Kreis Bodensee

Level: 24

Erfahrungspunkte: 70 151

Nächstes Level: 79 247

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 7. September 2010, 16:45

Hay,
Okay das werd ich morgen ausprobieren!!!
In der leitung sind nur einzelne luftbläschen drin !!! nach dem ich ihn mit dem starterpilot starte kein problem mehr ???
nach 2 stunden standzeit siehst die luftbläschen genau wie sie sich wieder bildeten !!!Und wieder geht nix!!!!!!!!!!Dann hab ich die Rückschlagventile am Tank wechseln lassen wieder nix!!!!!!!!!!!!!
Hab gelesen das an der ESP die O-Ringe an der feststellschraube auch gerne Kaputtgehen und undicht werden ?? So langsam bin ich am verzweifeln :twisted:

Lesezeichen: