Sie sind nicht angemeldet.

papaseit2007

Ewiger User

  • »papaseit2007« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: FRANKEN

Level: 22

Erfahrungspunkte: 45 909

Nächstes Level: 49 025

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 11. August 2010, 22:58

Motor lässt das ganze Auto stark vibrieren

Erstmal ein freundliches Hallo an alle die online sind. :wink:

...dann das "Gejammer" :(

Unser 2.5 TDi 163PS (bisschen upgedatet) mit Schaltgetriebe 6Gang BJ.04
macht merkwürdige Vibrationen. Beim Beschleunigen des Motors auch im Stand/Leerlauf brummt es merkwürdig und die ganze Karosse vibriert mit.
Wie so ein Schleudergang bei einer tanzenden Waschmaschine.
Im mittleren Drehzahlbereich ist es am Schlimmsten 2,5-3k u/min.
Einen Leistungsverlust konnte ich nicht feststellen. Mit VAG-COM (Freeware) lässt sich nichts auslesen....

wer hat Anregungen, Vorschläge oder Gar Lösungen

grüße aus Unterfranken, Dirk


Slowfinger A6

Moderator

  • »Slowfinger A6« ist männlich
  • »Slowfinger A6« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 3 830

Fahrzeug: Audi A6 Avant 2,7 Biturbo Handschalter

EZ: Siehe Sig. :-)

MKB/GKB: ARE-/-FRQ

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Dresden

Level: 51

Erfahrungspunkte: 11 977 636

Nächstes Level: 13 849 320

Danksagungen: 4 / 5

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 11. August 2010, 23:13

Hat der A6 nicht Motorlager / Drehmomentstützen die mit Öl gefühlt sind? Bin mir da jetzt nicht ganz sicher aber Ich glaube ja. Wenn dem so ist dann solltest du Irgentwo unter dem Auto rotes Öl haben. Und demzufolge könnte so ein Lager defekt sein.

Falls Ich damit falsch liege möge man mich berichtigen. :o
Audi A6 4B Avant 2,7 Biturbo 6-Gang Handschalter Quattro Bj 03/2002
Tagebuch
Audi A6 4B Avant 2,4 V6 5-Gang Handschalter Fronti Bj 05/1998
Tagebuch

R.I.P Paul Walker :-(

papaseit2007

Ewiger User

  • »papaseit2007« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: FRANKEN

Level: 22

Erfahrungspunkte: 45 909

Nächstes Level: 49 025

  • Nachricht senden

3

Samstag, 14. August 2010, 21:11

Servus und danke an Slowfinger für die Teilnahme. Habe meine Frau mit dem Auto (auf dringendem Anraten vom Schwipp-Schwager) zum freundlichen geschickt. Tja, suuuper Vorführeffekt kein Vibrieren, egal wie sehr er den Dicken geärgert hat. Keine Fehler im Speicher. Dagegen war heute wieder ein leichtes vibrieren zu spüren. Allerdings war es bei durchgetretener Kupplung weg. Das neulich war ausgekuppelt im Stand deutlich spürbar. Irgendwie wie so ne Unwucht. Also der freundliche meinte aus Erfahrung zur Fehlerbeschreibung das das " zentrale Massenschwungrad" dafür verantwortlich ist. Heist Schwungrad tauchen, Kupplung gleich mit..... Mist, wollte eigentlich heuer MAL wieder auf Fuerteventura fliegen.... An die Motorlager haben wir auch schon gedacht, das ist richtig das das keine einfachen Metall-Gummilager sind. Es gibt sogar ein Steuergerät dafür. Warum das ganze? - der 2.5er TDi lief nie rund. man hats nicht hingekriegt. Daher hat man das so "abgefedert".
Leider liegts daran nicht, wäre aber billiger gewesen.

MAL schauen wie es weitergeht....


Eragon

Anfänger

  • »Eragon« ist männlich

Beiträge: 4

Fahrzeug: A6 Avant 3,0 V6 04/2003

EZ: 04/2003

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Mehring

Level: 10

Erfahrungspunkte: 1 372

Nächstes Level: 1 454

  • Nachricht senden

4

Samstag, 5. August 2017, 08:07

Auto vibriert wenn der Motor abbremmst

Hi.....

Also ich habe folgendes Problem mit meinem Dicken.

Habe seit gestern starke Vibrationen am ganzen Auto wenn es ausrollt oder der Motor halt ohne die Bremse zu betätigen selbst "abbremst". Beim beschleunigen oder im Stand sind nur wenige Vibrationen zu spüren. Aber man merkt sie halt. Beim rollen zwischen 1800 und 2400 U/min ist es ganz schlimm. Dann vibriert das ganze Amaturenbrett.
Er zieht allerdings normal durch und beschleunigt wie sonst auch. Das Brummen ist eigentlich immer da. Ob im Stand....oder während der Fahrt......ob ich die Kupplung trete oder nicht.

Ich hatte dieses Brummen vorher schon mal wenn ich den Dicken über 4500 U/min gedreht habe und dann gekuppelt habe, dann war dieses brummen auch da. Allerdings kam es danach nie wieder.

Habe schon unten drunter die Motorverkleidung abgenommen und nachgeschaut ob vieleicht die Dämpfer oder die Motoraufhängung defekt wäre. Aber habe weder Flüssigkeit noch sonst was gesehen bzw. gefunden.

Hoffe sehr das mir hier jemand weiterhelfen kann. War schon bei verschiedenen Werkstätten. Aber entweder die kennen sich mit Audi nicht aus, oder wollen direkt schon mal den Motor auseinander bauen ohne damit gefahren zu sein.

Ach ja. Ganz vergessen. Ich hab nen Audi A6 Avant 4b, 3,0 V6 Benziner, Frontantrieb

Eragon

Anfänger

  • »Eragon« ist männlich

Beiträge: 4

Fahrzeug: A6 Avant 3,0 V6 04/2003

EZ: 04/2003

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Mehring

Level: 10

Erfahrungspunkte: 1 372

Nächstes Level: 1 454

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 15. August 2017, 08:14

Hi Leute.....

kurzes Update zum vibrieren.

Es ist das 2 Massenschwungrad und die Kuppulng die defekt ist.

Wird dann wohl ein teuerer Spaß.

surfqualle

Anfänger

Beiträge: 3

Fahrzeug: a6 avant C5 2.5 tdi

EZ: 12/2003

MKB/GKB: bdg

Level: 4

Erfahrungspunkte: 77

Nächstes Level: 100

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 5. September 2017, 23:34

Hallo Eragon!

Welche Laufleistung hat denn dein A6?

Und konntest du noch alle Gänge einlegen?

Lesezeichen: