Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: A6 Forum der A6-Freunde.COM. Bitte melde Dich an oder registriere Dich! Danke!

Manni

Neuling

  • »Manni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Stuttgart/Filderstadt

Level: 22

Erfahrungspunkte: 41 811

Nächstes Level: 49 025

  • Nachricht senden

1

Montag, 2. August 2010, 15:40

Motorkontrollleuchte leuchtet seit Kauf meines S6

Ich probier´s MAL mit meinem ersten Post hier (vorgestellt hab ich mich schon) :o
Seit ein paar Wochen hab ich nun meinen S6. Super Zustand soweit. Nur, die Motorkontrolleuchte war schon beim Kauf an und der Verkäufer meinte, das wäre kein Problem. Die geht immer wieder an, man könne den Fehler löschen lassen, kommt dann aber nach ein paar Tagen wieder. Auf meine Frage hin, was da defekt ist, meinte er, das liege an den Edelstahlkats die er verbaut habe. Die würden immer wieder einen Fehler bringen. Er habe keine Lust mehr auf die original Audi-Kat´s gehabt, weil die dauernd defekt wären. Na gut, soweit habe ich das MAL geglaubt und das Auto trotzdem genommen. Nun ließ mich das Licht aber doch nicht in Ruhe und ich hab den >Fehlerspeicher bei Audi auslesen lassen. Der meinte dann aber , dass hat mit den Kat´s nichts zu tun. da wäre die rechte Lambdasonde defekt (Bank1 Sonde 1) . Hab den Fehler löschen lassen und bin weitergefahren. Nachdem ich nun knapp 1000 Km gefahren bin möchte ich das aber nun doch machen lassen. Also wieder hin zum Händler (diesmal zu einem freien) Fehlerspeicher ausgelesen; nun waren gleich 5 Fehler im Speicher. beide Kat´s zu geringe oder Gar keine Wirkung, Lambdasonde Bank1 Sonde 1 vor Kat Heizung defekt. Sonde 2 Bank 1 fehlerhafte Wirkung ?????
Nach Falschluftsuche (zieht keine Falschluft), meinte der freie Händler dann aber, alle Fehler kämen höchstwahrscheinlich aufgrund der einen defekten Sonde Bank1 vor Kat, zustande. Er würde die Sonde tauschen und ein Motor-Hydrolager vorne rechts gleich mit, weil das undicht wäre.
Er hat den Motor bei der Fehlersuche mehrmals im Stand hochgedreht, um auf dem Monitor die Funktion aller 4 Sonden zu prüfen.
Hab dort jetzt einen Termin vereinbart zum Sondentausch.
Seit der Fehlersuche läuft der Motor im Leerlauf extrem unruhig/unrund. Die Drehzahl schwankt im Leerlauf um die 100 U/min.
Kann es sein, dass das einzig und allein mit der Sonde zu tun hat? Auf meine Frage hin, meinte er dass läge am Motor-Hydrolager??? das er so unruhig läuft.
Sobald man geringfügig Gas gibt, dreht der Motor leise und sauber.


Slowfinger A6

Moderator

  • »Slowfinger A6« ist männlich
  • »Slowfinger A6« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 3 831

Fahrzeug: Audi A6 Avant 2,7 Biturbo Handschalter

EZ: Siehe Sig. :-)

MKB/GKB: ARE-/-FRQ

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Dresden

Level: 51

Erfahrungspunkte: 11 986 232

Nächstes Level: 13 849 320

Danksagungen: 4 / 5

  • Nachricht senden

2

Montag, 2. August 2010, 16:11

Sind definitiv die Sonden hab das gleiche Problem gerade nur mit dem Unterschied das meine noch halbwegs i.o. sind. Abgesehen davon müsstest du auch nen erhöhten Verbrauch haben.
Audi A6 4B Avant 2,7 Biturbo 6-Gang Handschalter Quattro Bj 03/2002
Tagebuch
Audi A6 4B Avant 2,4 V6 5-Gang Handschalter Fronti Bj 05/1998
Tagebuch

R.I.P Paul Walker :-(

Manni

Neuling

  • »Manni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Stuttgart/Filderstadt

Level: 22

Erfahrungspunkte: 41 811

Nächstes Level: 49 025

  • Nachricht senden

3

Montag, 2. August 2010, 19:20

Ja, der Verbrauch ist schon sehr hoch. (20,2 L) Stadtverkehr und kurzstrecke.
Dank den Infos aus dem Forum hier, hab ich mir ein VAG-Com bestellt und heute bekommen. Gerade eben hab ich MAL den (am Freitag gelöschten Fehlerspeicher) wieder ausgelesen.
Zwischenzeitlich läuft der Motor im Standgas extrem unrund.
Folgende Fehler kamen zu meiner Überaschung aus dem Speicher:

16804 41A4 P0420 Bank1, Katalysatorsystem Wirkung zu gering

16814 411E P0430 Bank2, Katalysatorsystem Wirkung zu gering

16825 4139 P0441 Tankentlüftungssystem, Durchsatz fehlerhaft

16514 4082 P0130 Bank1 Sonde1 elektrischer Fehler im Stromkreis

16684 412C P0300 Verbrennungsaussetzer erkannt

16686 412E P0302 Zylinder2 Verbrennungsaussetzer erkannt

16687 412F P0303 Zylinder3 Verbrennungsaussetzer erkannt

16688 4130 P0304 Zylinder4 Verbrennungsaussetzer erkannt

17536 4480 P1128 Bank1, Gemischadaption(mult.) System zu mager

17521 4471 P1113 Bank1, Sonde1 Innenwiderstand zu groß

Fazit: 10 Fehler, und davon 5 neue, die am Freitag nicht da waren. Tankentlüftung, zu mager und Zündaussetzer.
Hm was soll ich machen? Mein Werkstatttermin für den Sondentausch in Bank1 vor Kat ist erst am 12.08.2010. Soll ich den Wagen stehen lassen oder kann ich weiterfahren??

Das mit der Tankentlüftung kommt mir komisch vor. Vielleicht nur ein Schlauch abgedrückt?

Für Antworten/Tips wäre ich sehr dankbar.

Grüße


Stefan2784

Audi AS

Beiträge: 363

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Fritzlar

Level: 36

Erfahrungspunkte: 965 259

Nächstes Level: 1 000 000

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 3. August 2010, 07:21

Wann hast du denn deinen S6 gekauft? Vom Händler? Garantie?
MfG
Stefan


Wenn beim Diesel die Kerz' nicht glüht, dann dem Fahrer wandern blüht...

Manni

Neuling

  • »Manni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Stuttgart/Filderstadt

Level: 22

Erfahrungspunkte: 41 811

Nächstes Level: 49 025

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 3. August 2010, 12:17

Vor knapp 5 Wochen, von Privat, keine Garantie.......
[fade]S6 4b / Bj. 05-2001 / Originalzustand[/fade]

Manni

Neuling

  • »Manni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Stuttgart/Filderstadt

Level: 22

Erfahrungspunkte: 41 811

Nächstes Level: 49 025

  • Nachricht senden

6

Freitag, 17. September 2010, 09:09

So, das Problem ist gelöst. Es lag tatsächlich nur an einer einzigen Lambdasonde. Es war die Vor-Kat Sonde Bank 1. Offenbar hat die Fehlfunktion der Sonde zu einer Verkettung von Folgefehlern geführt.
Hab sie in einer freien Werkstatt wechseln lassen. Ein Spezialist für V8 Motoren mit Prüfstand usw. Der Motor musste nicht abgesenkt werden, die Sonde wurde von oben gewechselt. War wohl problemlos machbar.
Kostenpunkt; 139,- für die Sonde 85,- für die Arbeitszeit.

Werkstatt sitzt in Schönaich, bei Böblingen.
Wer info´s zur Werkstatt möchte, bitte PN an mich.

Grüße, Manni
[fade]S6 4b / Bj. 05-2001 / Originalzustand[/fade]

Lesezeichen: